Pfeil rechts

Guten Morgen, als ich heute aufgestanden bin, hat es mich total überrannt. Ich habe seit einiger Zeit immer mal wieder das Gefühl, mein Körper sei gar nicht mehr da. Das klingt komisch und es gibt auch einen Fachbegriff dafür, Depersonalisation - oder so ähnlich. Das ist so grausam und ich steigere mich dann in eine krankheitsangst. Manchmal habe ich auch auch kurze Momente in denen ich mich wie jemand anderes fühle. Als ich z.B. die Tage bei uns auf dem Grundstück zum Haus gelaufen bin (durch den Garten) fühlte ich mich (in meiner Körperhaltung und der Art zu gehen) wie "Dr. Bob." aus dem Dschungelcamp (RTL), der immer voller Schwung aus dem Busch gerannt kommt. Das ist doch nicht normal? Spielen mir meine Ängste einen streich? Oder werde ich langsam wirklich verrückt? Mein Körper fühlt noch alles bzw. wenn ich ihn anfasse ist er logischer Weise noch da, es ist kein Taubheitsgefühl sondern einfach ein Gefühl als sei er Luft, nicht mehr anwesend, kein Teil von mir. Seit ich übrigens das Cymbalta nehme (seit nun 10 Tagen) ist das schlimmer geworden und meist auch unter emotionalem Streß. Schutzfunktion? Eine Art Abschaltung der Systeme um die Software zu schützen? Wer kennt das, wer kann mir dazu was sagen?

27.02.2014 08:23 • 03.03.2014 #1


4 Antworten ↓


guten morgen klaus,

leider kenne ich das, zwar schon eine weile her, aber ich kenns.
du vermutest schon richtig, dass ganze ist eigentlich immer eine art schutzfunktion der seele. sagte mein therapeut jedenfalls dazu. wenn es zu viel wird, egal in welcher hinsicht, druck zu groß, o.ä. dann beginnt der körper, sich zu schützen. und dann hat man das gefühl, alles ist wie im film, man selbst ist irgendwie nicht da und alles, was man anfässt, wirkt bedrohlich, nicht wirklich, beängstigend.
ich kann dich schonmal beruhigen, verrückt wirst du nicht. menschen, die wirklich durchdrehen, haben keine angst davor, sie merken es noch nicht mal. also in dieser hinsicht, alles ganz bestimmt ok.

mir hat damals immer duschen geholfen. ich brauchte etwas, damit ich mich selbst wieder fühlen kann. und da ging duschen immer ziemlich gut. dauerte zwar manchmal ewig, aber war mir egal. danach fühlte ich mich besser.
versuch mal für dich eine möglichkeit zu finden, aus dem gefühl heraus zu kommen. und sieh es nicht als was schlechtes an, dein körper versucht nur, dich zu schützen.

ob dies eine nebenwirkung vom medikament sein könnte, dass weiß ich nicht. im normalfall sind nebenwirkungen eher schwindel oder benommenheit. aber das was du beschreibst, klingt für mich anders.

versuch ruhig zu bleiben. und vertrau dir selbst, dass du einen weg findest, deinen körper ernst zu nehmen und ihm zu helfen, da wieder heraus zu kommen.

lg
dani

27.02.2014 09:03 • #2



Den Körper nicht mehr richtig fühlen?

x 3


Ich danke Dir für Deine beruhigenden Worte...

Auf der anderen Seite bin ich teilweise so überwahrnehmungsgereizt, dass ich selbst irgendwelche Vögelchen im Baum als "Augenblitzen" in den Augenwinkeln wahrnehme... bis ich merke, dass es doch nur ein Piepmatz war... Schatten wirken wie eine Wand bis ich sehe es ist nur ein Schatten... die ganzen Nerven aus Überempfang.

27.02.2014 09:54 • #3


waage
Hallo Klaus,
deine Nerven sind total überreizt. Deshalb auch diese "unwirklichen" Wahrnehmungen. Ich kenne das auch ,manchmal hatte ich das Gefühl, ich wäre nicht "ich selbst". Es ist eine Schutzreaktion des Körpers, dies bestätigte mir auch meine Therapeutin. Machst du ein bißchen Sport? ( gibt ein anderes Körpergefühl). Entspannungsübungen ( auch CD) lassen dich wieder runterkommen. Viel rausgehen und Ablenkung. Es wird besser , braucht aber Zeit....

Alles Gute Waage

27.02.2014 10:03 • #4


Hallo Klaus
Ja dieses Gefühl kenne ich auch. Hatte ich vor 3 Wochen das erste Mal. Während dem Auto fahren..... Auf einmal! Wenn du eine Hand auf den Bauch und die andere auf die Herzgegend legst und die Augen schließt , tief einatmest und langsam ausatmest....mit dem Rücken zur Wand und die Füße fest auf den Boden stellst und einfach nur beobachtest was passiert.... Flaut es ab. Beobachte was passiert und sei in Vertrauen! Du wirst Nicht verrückt oder sterben! Nein! Gehe durch diese Tür mit tiefem Vertrauen zu dir selbst.Dein Geist tut immer das was er für richtig hält! Vertrau deinem Geist!
Mir hat es geholfen.
Lg binci

03.03.2014 14:47 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler