Pfeil rechts

Ich habe am Samstag abend zu tief ins Glas geschaut. Normalerweise trinke ich weder oft noch besonders viel, doch dieses mal leider schon...

Während der Abend sehr lustig war, geht es mir jetzt seit Sonntag morgen richtig schlecht. Zum normalen Kater gesellt sich eine Art Dauerpanik und schlimme Angstzustände. Ich konnte jetzt von Sonntag auf Montag auch nicht durchschlafen, sondern bin dauernd wieder aufgewacht und hatte Panik. Jetzt sitze ich in der Arbeit und kann mich null konzentrieren. Meine Medikation habe ich jetzt etwas erhöht (Opipramol), aber es fühlt sich so an, als würden sie überhaupt nicht wirken. Ich bin am überlegen, was ich machen soll. Direkt zur Klinik oder beim niedergelassenen Psychiater?

16.11.2015 10:42 • 16.11.2015 #1


3 Antworten ↓


Wenn ich mir den Text selbst durchlese, fällt mir auf, wie wirr er geschrieben ist...

16.11.2015 10:53 • #2



Dauernervosität, Unwohlsein, Panik nach Alk.

x 3


Jetzt habe ich mich durch den halben Arbeitstag gekämpft und es ist immer noch schlimm... ist keine richtige PA sondern so ein dauerhafter ekelhafter Zustand, der schwer zu beschreiben ist...

16.11.2015 13:12 • #3


Beim Psychiater habe ich heut nachmittag eine Spritze bekommen... Heisst irgendwie fribuli oder sowas in der Richtung und soll ne Woche wirken. Während es mir dann kurzzeitig besser ging, war es jetzt wieder schlechter... Ich frag mich ob es nicht vielleicht einfach nur ein Placebo war.

das schlimme ist, dass ich essenstechnisch nix herunterkrieg, gleichzeitig ist mir aber so leicht schlecht, als wenn man unterzuckert ist. Mund ist natürlich trocken wie Staub. Und allein daheim hocken, ist irgendwie richtig schei....

16.11.2015 19:56 • #4




Dr. Reinhard Pichler