Pfeil rechts
1

jadi
grins hab mir schon immer ne schwester gewünscht....lol nachti

15.04.2010 22:40 • #61


Deelight
@jaleandi: Dann sind wir jetzt Schwestern im Geiste
Nachtiiiii..... *wink*

@Fantasy: Oh man, dann kommt bei Dir ja wirklich alles zusammen
Schau doch mal ob es in Deiner Umgebung eine Selbsthilfegruppe für Angststörrungen gibt. So hast Du dann auch den persönlichen Austausch....

15.04.2010 22:52 • #62


A


Dauerangst besiegen

x 3


Fantasy
Zitat von Deelight:
@Fantasy: Oh man, dann kommt bei Dir ja wirklich alles zusammen
Schau doch mal ob es in Deiner Umgebung eine Selbsthilfegruppe für Angststörrungen gibt. So hast Du dann auch den persönlichen Austausch....


Mmh, weiß nicht, ob ich dafür momentan schon bereit wäre - glaube eher nicht... Bisher heul ich mich halt meist per Telefon oder Mail bei anderen aus, aber den persönlichen Kontakt ersetzt das natürlich auch nicht so wirklich... Ist halt etwas unpraktisch, dass die meisten weiter weg wohnen und man sich deshalb nur ab und zu mal sieht...

15.04.2010 23:04 • #63


Deelight
Ja, das stimmt das ist wirklich etwas blöd

Das mit der Selbsthilfegruppe war auch nur so eine Idee...
Darf ich fragen warum alle so weit weg sind? Bist Du aus beruflichen Gründen weggezogen?

15.04.2010 23:08 • #64


Fantasy
Nein, die anderen sind fast alle aus beruflichen oder privaten Gründen weggezogen (z.T. sogar ins Ausland) oder wohnten halt schon vorher weiter weg (z.B. die Leute, die ich vom Studium her kenne...). Es ist jetzt nicht so, dass tatsächlich alle unerreichbar weit weg wohnen, aber für mich ohne Auto und mit meinen derzeitigen Ängsten ist es halt nicht immer möglich, mich mal in den Zug zu setzen und hinzufahren (klappt nur an guten Tagen) und ich kann ja auch nicht erwarten, dass die ständig zu mir kommen (schließlich haben sie auch noch andere Verpflichtungen).

15.04.2010 23:22 • #65


Deelight
Oh man, ich hatte gestern seit langem mal wieder so eine richtige Attacke
Durch diese Dauerangst wusst ich gestern überhaupt nicht damit umzugehen und mein Mann hat den Arzt (Notdienst) gerufen:(
Es kam dann auch gleiche eine, sie hat Blutdruck, Blutzucker usw. gemessen und es war alles in ordnung.
Ich kam mir so blöd vor, vorallem weil meine Kinder das mitbekommen haben.

Ich könnt echt heulen, weil es nicht geschafft hab, es als PA zu erkennen

17.04.2010 07:56 • #66


jadi
was war denn gestern für ein tag.......

17.04.2010 10:23 • #67


Deelight
Huhu jaleandi *wink*

keine ahnung, vlt. lags am Wetter
Mir ging es eigentlich gestern den ganzen Tag gut. Und dann aufeinmal als ich mit meiner Cousine telefoniert hab, ist mir so ganz zittrig geworden und abwechselnd wars mir kalt und warm.
Ich dachte erst es läge daran, weil ich nicht sovie gegessen hatte und hab ne Banane und n Brot gegessen. Aber es wurd nicht besser
Also lag es nicht daran. Und auch mein Blutzucker war ja auch in Ordnung...

Sowas hatte ich echt schon lange nicht mehr....
Werd mir jetzt aber trotzdem angewöhnen wieder regelmäßig zu essen.

Gehts Dir denn heute wieder besser?

17.04.2010 11:01 • #68


jadi
du weisst doch sie kommen unverhofft.......vielleicht hat dich irgentwas unbewusst verärgert....oder das gespräch war zulange.....oder irgentetwas anderes.....ja bis jetzt geht es....malsehn ich hoffe es bleibt so......ich hatte gestern herzstolpern ohne ende....und noch viel hetiger als sonst....das hat mir so angst gemacht....dann kam meine freundin und sie waren weg.........

kotzt mich manchmal richtig an das ich ab und an mal nen babysitter brauche

17.04.2010 11:10 • #69


Deelight
Ja, so gings mir gestern abend auch. Ich saß wie ein Häufchen Elend auf der Couch und hab Rotz und Wasser geheult
Vorallem weil meine Kinder alles mitbekommen haben
Nichtmal mein Mann konnt mich beruhigen. Erst als die Ärztin da war, ging es mir besser...

Ich bin zur Zeit auch total Lärmempfindlich und extrem leicht reizbar
Auch bei Diskussionen mit meiner Großen, hab ich in letzter Zeit immer öfter das Gefühl, ich hab keine Kraft mehr über das gleiche Thema 1000x zu diskutieren.
Ich komm mir so sch.... dabei vor. So unfähig....

Kennst Du das?

17.04.2010 11:16 • #70


jadi
da gehts mir wie dir.....geräuschempfindlich bin auch ab und an.....und meine grosse ist zur zeit auch sehr anstrengend....nur am diskutieren.....und ich muss in letzter zeit alles 5x sagen......aber sie ist frühreif fängt schon an zu puperieren....wurde mir auch schon vom KA bestätigt......sie macht auch gerade ein gefühlschaos durch.......aber ich versuche trotzdem immer für sie da zu sein.........aber manchmal abends bin ich total traurig....und denke auch...wer weiss ob ich ne gute mutter bin.........

17.04.2010 11:49 • #71


Deelight
Ja, es ist nicht immer einfach. ich hab auch oft das Gefühl ich werd meinen Kindern nicht gerecht. Auf der anderen Seite aber auch, das ich zuwenig Zeit für mich hab.
Also ich mein nicht weggehen oder so. Einfach nur mal ruhe haben. Das fehlt mir echt total.
Heute war mein Mann 3 Std. mit den Kindern unterwegs und ich hab das so richtig genossen. Einfach nur Ruhe, nichts machen müssen, aber können wenn ich will.
Und ich hab das sogar so genossen das ich auf die Idee kam endlich die Terasse zu streichen...
Wollt ich schon ewig, aber mit der Kleinen ist das dann immer stress pur, weil sie mithelfen mag, es aber nicht kann und ich auch noch aufpassen muss das sie nicht gleich im Farbeimer sitzt

Aber mein Mann hat vorhin auch gesagt, man merkt das mir die 3Std. total gut getan haben. Ich bin im Gegensatz zu heute mittag wie ausgewechselt.
Und er meinte er macht das jetzt als öfters, das er die Kinder einpackt damit ich mal zur Ruhe kommen kann

17.04.2010 22:55 • #72


jadi
ja das ist schön.....ich dagegen kann das nicht ab alleine zusein.....weil dann fängt meine gedanlenspirale noch mehr an sich zu drehn.....
aber weisst du was....ich habe das voriges jahr gemacht....ein mann war spazieren mit den kids...und ich hab mir auch nen eimer geschnappt und die balkonbrüstung gestrichen von innen.....weil ich merkte das ich wieder zu grübbeln begann.......und als sie wieder kamen haben sie sich gefreut.......aber so grosse sachen kann ich ja net ständig machen....nur damits mir gut geht.....dann bekommt mein mann nen knall wenn ich ständig was ummalere....grins
meine kleine kommt ab august in die kita bis dahin muss ich auch lernen alleine zusein...das wird hart

18.04.2010 08:59 • #73


Deelight
Huhu,

melde mich wieder zurück
Uns hat der sch.... Noro-Virus außer gefecht gesetzt
HORROR!!
Ich kannte das bisher nur vom Hören-Sagen und bin bisher immer verschont geblieben davon. Heute geht es wieder einigermaßen, aber mein Kreislauf spielt noch total verrückt und finde das natürlich nicht so lustig jetzt alleine zu sein.
Wo ich ja immer so ein Angsthase bin
Aber ich versuch poitiv zu denken und mir vor Augen zu führen das wenn mein Mann es schafft, heute zu arbeiten, dann werd ich das auch schaffen... Hoff ich
Naja, aufjedenfall liegt das Telefon immer neben mir und ich schlepp es immer mit mir rum
Ist das eigentlich schon neurotisch?

Musste auch meinen Termin bei der Therapeutin für morgen absagen, super da kommt mal wieder alles zusammen

20.04.2010 09:06 • #74


Silvermoon
Guten Morgen Deelight,

ohje...

Aber du sagst ja schon selber, dass es heute wieder einigermaßen geht. Na siehste... Ich glaube, wenn ich dann noch Probleme mit dem Kreislauf hätte, hätte ich mein Telefon auch immer griffbereit...
Trotz allem: schon dich, mach es dir schön bequem, trink viel, halt deinen Elektrolyten-Haushalt schön auf Vordermann Und du wirst sehen, morgen geht es dir noch besser.

Gute Besserung und liebe Grüße von mir

21.04.2010 07:45 • #75


Deelight
Guten Morgen Silvermoon

Danke, für die Genesungswünsche

Ja, es ging gestern schon wieder so weit. Wahrscheinlich hab ich einfach noch n bissel schiss wegen meinem Kreislauf
Hab gestern erstmal die Wohnung wieder auf vordermann gebracht und heute wartet ein überdiemensionaler Wäscheberg auf mich
Aber ich mach langsam und immer wieder Pausen und das Telefon schlepp ich immer noch mit mir rum...
Gelobt sei der Erfinder des Schnurlosen Telefons

Wie geht´s Dir?

LG
Dee

21.04.2010 08:27 • #76


W
Hallo Deelight - hier mal an anderer Stelle

Hier steht wahnsinnig viel beschrieben - teilweise bis in das letzte Detail.

Ich habe mir zwar nicht alles durchgelesen, aber für mich liegt Dein Problem auf der Hand:

1.) Du hast zuviel Streß - was auch logisch ist, weil die Betreuung von 2 Kindern kein Pappenstiel ist

2.) Du hast aufgrunddessen überhaupt keinen Ausgleich für Dinge, die Dir Spaß machen ; Anerkennung für Deine Leistungen gibt es auch kaum

3.) Du bewertest die Streßsymptomatik falsch - Du vermutest dahinter alles mögliche, nur nicht das, was es ist: Nämlich zuviel Streß, nicht mehr und nicht weniger.

Ich weiß, daß das für Mütter wahnsinnig schwierig ist, sich das einzugestehen (und für Männer noch viel schwieriger, darauf einzugehen ...), aber ich fürchte, Du wirst nicht umhinkommen, das eine oder andere zu ändern.
Weil für Deine Kinder kannst Du auch nur da sein, wenn es Dir selbst gut geht.
Mutter von 2 kleinen Kindern zu sein und nebenbei den Haushalt zu managen, ist entgegen der öffentlichen Meinung kein Honiglecken, sondern vielmehr ein Topmanagment-Job. Allerdings leider meist mit Null Anerkennung und mit null Ausgleich für sich selbst.

Und das ist eigentlich auch das einzige, auf was Dich Deine Angst/bzw. Dein Körper hinweisen will: SO wie jetzt kann es nicht weitergehen - es ist genug !
Es scheint mir aber so, wie wenn Du diese Signale nicht eingestehen willst (weil Du meinst, es nicht zu dürfen, vielmehr denkst Du ununterbrochen, daß Du auf jeden Fall funktonierst ...) oder sie betäubst.
Ich fürchte, beides wird auf Dauer keine Lösung sein. Wenn Du so weitermachst, bist Du jedenfalls am besten Weg in ein Burn-Out.

Das ist jedenfalls meine Meinung dazu. Und ich denke, wenn Du einen guten Therapeuten hast, dann wird er ganz ähnliches dazu sagen.

21.04.2010 22:04 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

Deelight
Hallo Winston

Danke, für Deine Antwort. Du hast einiges geschrieben das mich doch sehr zum Nachdenken bringt.

Wahrscheinlich hast Du auch recht, aber ich will es mir einfach nicht eingestehen. Ich denke immer, das kann nicht sein das ich mit 2 Kindern und dem Haushalt überfordert bin, dann wären ja alle Mütter überfordert.
Ich weiß jeder ist anders.

Mein Problem besteht auch darin, das ich (leider) zum Perfektionismus neige
Sprich alles MUSS perfekt sein. Die Kinder gut erzogen, gut in der Schule, der Haushalt immer tip top usw.
Und das zerrt natürlich doch sehr.
Und wenn ich jetzt dann noch daran denke, das ich in einem dreiviertel Jahr wieder arbeiten soll ( in einem Job der mir null spaß macht) schürrt sich mir alles zu

Hm, das mit der Anerkennung ist so eine Sache...
Ich denke mir immer, das es einfach normal ist was ich hier mache, so wie es normal ist, das mein Mann jeden Tag arbeiten geht.

Mit dem Stress hast Du recht, ich hab echt gemerkt, das es mir sowas von gut tat als mein Mann und die Kinder die 3 Std. nicht da waren. Ich konnte machen was ich wollte und wie ich wollte.
Mein Mann nimmt mir zwar generell viel ab bzw. unterstützt mich jeden Tag. Gibt mir mal einen Tag Auszeit. Dann kümmert er sich um die Kinder, kocht, bringt die Kinder ins Bett etc. aber sie sind zu Hause. D.h. ich kann nicht wirklich abschalten
Menno, das hört sich schon wieder so undankbar an
ich hoffe Du verstehst was ich damit sagen will...
Ich bin wirklich dankbar dafür, aber wenn dann eben z.B was nicht gleich verräumt wird, die Teller in der Küche stehen und nicht gleich in den Geschirrspüler geräumt werden (also alles lauter Kleinigkeiten) dann macht mich das ganz wahnsinnig
Ich kann das i-wie nicht, einfach mal fünf gerade sein lassen

I-wie schon komisch, denn als Jugendliche hab ich genau das, meiner Mutter immer vorgeworfen, warum sie an einem Sonntag bügeln muss, statt sich einfach ein Buch zu nehmen und in sich in die Sonne legen, oder sich einen schönen Tag mit meinem Vater macht.
Und ich mach es genau gleich.
Ich kann z.B auch nicht mehr wirklich ausschlafen. Obwohl es bei uns so geregelt ist, das mein Mann Samsatgs ausschlafen kann und ich Sonntags.
Ich wache spätestens um 8.30Uhr auf und sofort kommen mir 100 Dinge in den Kopf was ich noch alles machen muss. Und dann ist es vorbei. Dann bin ich innerlich so unruhig, das ich aufstehe, obwohl ich mich wie gerädert fühle
Und i-wie gönne ich es dann Samstags meinem Mann nicht, wenn er ausschläft. Es macht mich schier wahnsinnig wenn er um 10Uhr immer noch im Bett liegt

Oh man, ich glaube ich muss so einiges an mir ändern... Wenn man nur so einfach aus seiner Haut könnte

LG

21.04.2010 22:30 • #78


jadi
der briefträger(die angst)übergibt deinen körper oder will ihm eine botschaft geben.....und die lautet wahrscheinlich bei dir.....ändere was in deinem leben........so kann es nicht weiter gehen......und in deinen letzten beitrag hast du das gut erkannt und ich habe mich teilweise auch erkannt in deinen beitrag.........es kann und muss nicht immer alles perfekt sein........

21.04.2010 22:54 • #79


Deelight
Huhu jaleandi

Ja, ich denke auch das ich einiges ändern muss und mit meinem Job fang ich an

21.04.2010 23:14 • #80


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky