» »


201914.03




1378
7
1008

Status: Online online
«  1 ... 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39 ... 44  »
Guten Morgen,

Heute bin ich schon im sechs Uhr wach geworden,
Mein Frühstück war sehr lecker Mal schauen was ich heute so mache und erlebe.
Der Mal Kurs ist heute wieder da freue ich mich drauf ich hoffe das es nicht so arg mit dem Wetter wird.
Lg

Auf das Thema antworten
Danke2xDanke


9009
3
NRW
7307
  14.03.2019 11:58  
Hotin hat geschrieben:
@Abendschein

Hallo Sigrid,

ja, ich habe gesagt, dass ich es gut finde, wenn Du mit mir streitest und Dich in Gesprächen wehrst.
Dies sehe ich auch immer noch so.


Gerne, darauf warte ich schon lange. Welche gibt es denn noch?



Ich kann mir gut vorstellen, dass es bei Dir so gewesen ist.
Und trotzdem hast Du es geschafft, heute anders mit Deinen Ängsten umzugehen.
Und dies hat nur eine geschafft. Du allein.
Was also hattest Du verändert?


Immer wieder sage ich. Die Angst lässt nach, wenn Du mehr bewusste Gedanken in Dein Denken einfließen lässt.
Angstgedanken kommen aus dem Unterbewusstsein. Deswegen hat man auch meistens das Gefühl, Ängste sind unlogisch.
Und man bekommt auch schnell das Gefühl,meine Angst kann ich nicht kontrollieren.
Ängste werden aber selten unlogisch sein, sondern bestehen aus Erlebtem sowie aus Wünschen und Gefühlen
aus der Vergangenheit.

Bernhard


Hallo Bernhard,

es gibt noch soviele Schubladen in mir, wie auch in anderen Menschen. Meine größte und schönste Schublade waren meine Eltern, also die Familie. Dann mein Mann und später kamen noch meine Nichte mit ihren beiden Mädchen hinzu. Sehr wertvoll alle für mich, wenn auch manche nur in Erinnerung da sind. So hüte ich diese wie ein Schatz.

Eine weitere Schublade ist die das ich mit Jesus lebe. Das ist auch ein sehr schöner Schatz in mir. Ich möchte noch dazu sagen, das diese Schubladen alle offen stehen.

Dann finde ich die Natur sehr sehr schön und verbinde mich so gerne mit ihr. Alles was dazu gehört, ist sehr interessant. Auch gehe ich gerne in Dörfer hinein, mit Kopfsteinpflaster und alte Kirchen. Ich liebe diese. Und schaue sie mir gerne an. Wasser zieht magisch an, Berge sind sehr schön, liebliche Wälder. Alles sehr Geheimnisvoll.

Ich treffe mich gerne mit Familie und Freunden, sitze gerne in Cafe`s oder gehen Essen.

Ja ich habe es geschafft diese Angst zu besiegen. Aber vielleicht wäre ich nicht der Mensch, der ich Heute bin.


Mehr bewußte Gedanken einfließen lassen, ja das habe ich getan. Mich mit anderen Dingen beschäftigt, ganz bewußt. Dadurch hat die Angst nicht mehr die Aufmerksamkeit bekommen, die sie immer hatte,. Die Angst war nicht mehr Mittelpunkt meines Lebens. Wenn Heute etwas geschieht was meinen Körper betrifft, etwas Unvorhergesehenes, dann zähle ich bis 10 und denke, ich kann atmen, es passiert ersteinmal nichts und dann geht die Angst weg.

Schön das ich Dir von meinen vielen Schubladen erzählen durfte und wenn ich noch mehr krame, dann kommen noch mehr Schubladen zum Vorschein. Das Leben ist schön und ich freue mich das ich immer mehr lernen darf und das noch soviele schöne Dinge auf mich/uns zukommen.

Alles in allem ist die Liebe das Größte unter uns.

Danke1xDanke




1378
7
1008

Status: Online online
  14.03.2019 13:14  
Hallo meine intellektuelle Sichtweise ist etwas anders.
Auch im jeder so wie er mag solange er nicht anderen damit weh tut oder unterdrückt

Danke1xDanke




1378
7
1008

Status: Online online
  14.03.2019 22:20  
Hallo,

Trotz Regen bin ich zum Mal Kurs gefahren.
Es war schön dort zu sein.
Die Kursmitglieder können richtig toll Malen.
Wow. Meine.Zeichenart ist ja nicht abstrakt eher wie Van Gogh oder Monet, finde ich nicht so schwierig zu malen, naja ,die könnten schon sehr gut malen. Wow.
Diese Mal zeichne ich den Seerosenteich von Monet.
Macht Spass.

Danke1xDanke


7507
4
NRW
5681
  14.03.2019 22:30  
@Abendschein

Hallo Abendschein,

Deine Beschreibung finde ich sehr positiv.
Die große Veränderung in Dir, meine ich deutlich spüren zu können.
Der Weg den Du gegangen bist und auch noch weiter gehst, wird für Dich richtig sein.
So wirst Du bestimmt immer ausgeglichener werden.

Zitat:
Wenn heute etwas geschieht was meinen Körper betrifft, etwas Unvorhergesehenes, dann zähle ich bis 10 und denke,
ich kann atmen, es passiert ersteinmal nichts und dann geht die Angst weg.


Das erklärst Du gut. Das ist bewusstes Denken. Bewusst gegen die ungefragt kommende
Angst denken. Der Angst keinen freien Spielraum geben.
Zitat:
Alles in allem ist die Liebe das Größte unter uns.


Die Liebe ist auch meiner Meinung nach etwas Besonderes, was uns Menschen
zusammenbringen kann.
Besonders wichtig finde ich jedoch auch, dass jeder Mensch eine Fähigkeit entwickelt,
mit der er sich anderen Menschen gegenüber abgrenzen und schützen kann.
Dafür braucht man allerdings etwas, was der Liebe entgegensteht.
Nämlich, dafür braucht man das Wissen, wie man seine Aggressionen zu seinem
Vorteil bewusst steuern lernt.

Einen schönen Abend

Bernhard

Danke1xDanke


7507
4
NRW
5681
  14.03.2019 22:39  
Hallo Steffi,

interessant, dass Du auch noch malen und zeichnen gehst.
Welche Technik benutzt Du? Und welche Größe bekommt Dein Bild.

Bernhard

Danke1xDanke


9009
3
NRW
7307
  14.03.2019 22:50  
Hotin hat geschrieben:
Dafür braucht man allerdings etwas, was der Liebe entgegensteht.
Nämlich, dafür braucht man das Wissen, wie man seine Aggressionen zu seinem
Vorteil bewusst steuern lernt.



Wie meinst Du das jetzt mit der Aggression?





1378
7
1008

Status: Online online
  15.03.2019 09:15  
Guten Morgen,

Hallo Bernhard, ich verwende bei diesem Bild , Wasserfarben und das Bild wird 50/30 oder so ich Male auf Leinwand. Pinseltechnik.
Das Motiv ist von claudet Monet , Seerosen.

So heute habe ich gut geschlafen. Mein Kater hat mich heute mit taubenähnliche Geräusche nicht wach gemacht , oh ich finde ihn Klasse,.
Gerade habe ich gefrühstückt so Mal schauen was der Tag so bringt.
Heute sehen uns mein Freund und ich uns nach zehn Tage wieder. Er hat alle Wochen Bereitschaft und so muss er bei sich die Zeit bleiben.
Ich habe meine Zeit hier sehr gut genutzt um weiterhin aus meine Depressionen zu kommen.
Malen, meine Wohnung entrümpelt, Sport, Befunde geholt ,Kontakt zu den Ärzten aufgenommen ,reges Rezept verlängern lassen,
Fahrrad gefahren , Einkäufe erledigt mit meinen Sohn hin und wieder geschrieben, meine Freundin angerufen, gebügelt, Finanzen geregelt, Lesepatin,
Oh war doch ganz schön viel ,ich denke es ist eine Pause angebracht. Wochenende wir kommen.

Danke2xDanke


7507
4
NRW
5681
  15.03.2019 22:39  
Hallo tuffie,

Seerosen von Monet kenne ich sehr gut. Dann bin ich gespannt, ob Du
mit dem Ergebnis zufrieden bist.



7507
4
NRW
5681
  15.03.2019 22:50  
@Abendschein

Hallo Abendschein,
Zitat:

Wie meinst Du das jetzt mit der Aggression?



Uns Menschen reicht es nicht, einseitig auf eine positive Eigenschaft, wie z.B. die Liebe zu setzen.

Zufriedenheit entsteht nicht durch das, was man am liebsten macht oder am liebsten mag.
Zufriedenheit entsteht durch häufige Gegensätze.

Wenn Du immer nur Dein Lieblingsgericht isst, bist Du es bald leid.
Und wenn man immer Sonne hat, wünscht man sich bald auch mal Regen und Wind.

Deshalb glaube ich auch, kannst Du kein vernünftiges Leben nur auf Liebe aufbauen.
Es braucht meiner Ansicht nach unbedingt den Gegensatz der "sachlichen, begrenzten Aggression".
Auch wenn ich jemanden noch so liebe, muss ich mich gegen seine Liebe schützen können und dürfen.

Viele Grüße

Bernhard





1378
7
1008

Status: Online online
  16.03.2019 16:03  
Huhu,
Ich werde das Bild hier als Profil Bild stellen wenn es fertig ist.

Ohhhhhh mein Sohn hat mich heute ins Kino eingeladen queennn , der läuft bei uns .
Nur mein Freund hat uns den Film gestern mitgebrachten ,

Oh ,bin am überlegen was ich machen soll,

Natürlich mit dem Sohn ins Kino





1378
7
1008

Status: Online online
  17.03.2019 10:07  
Hallo,

Wisst ist was? Wenn ich etwas unternehme sowie gestern der spontane Kino Besuch , träume ich nachts von Sachen die mir während des Abend durch meine Gedanken gingen.
Und dann mit Drama Verlauf.
Meine Atmung ist während der Phase ziemlich schnell mein Herz klopft auch und meine Magen fährt Achterbahn.
In der Schlafphase weiss ich nicht ob ich dann träume oder es real ist.
Das ist wirklich unangenehm.
Ich möchte aber auch nicht weiter vermeiden, also Unternehmungen absagen etc oder mich nervlich Freitag machen. Der Termin am 21 geht mir ebenfalls nicht aus dem Kopf ,ich habe ein Foto gesehen vom Gebäude jetzt habe ich wieder vor die Höhe Angst oder das sie mit mir Konfrontation Übungen machen also mich bewusst der Angst aussetzen oder sie mir Medikamente oder ähnliches geben oder Blutabnehmen .

So war der Film nicht schlecht am besten fand ich die Musik und das mein Sohn da war.

Danke1xDanke


5162
2106
  17.03.2019 10:43  
Hallo tuffie,

alles vermeiden ist sicher nicht richtig, schön das du mit deinem Sohn im Kino warst.
Im Schlaf verarbeiten wir ja vieles vor allem auch bei belastenden Situationen , wie jetzt dein Termin am 21. Versuche dich auf andere Dinge zu konzentrieren und vor allem mußt du gar nichts machen was du nicht möchtest. Drück dir die Daumen für den Termin, hast du vll Begleitung?

L.G. Waage

Danke2xDanke




1378
7
1008

Status: Online online
  17.03.2019 12:02  
Danke waage, ja mein Lebensgefährter kommt mit er nimmt sich frei und Freitag auch so haben wir ein verlängertes Wochenende ,sagt er nur im Augenblick möchte ich einfach sehr oft alleine sein ,komme mir anders vor s die anderen ,so Aussenseiterin ,



1415
78
770
  17.03.2019 22:27  
Hi Steffi,

du erklimmst gerade viele Berge. Das ist toll und dafür solltest du dich loben. Das kostet Energie. Ich hoffe, du machst genug, um auch wieder Energie zu sammeln.

Den Film fand ich sehr bewegend.

Danke1xDanke





1378
7
1008

Status: Online online
  17.03.2019 23:05  
Hallo Sandra,

Da hast du Recht. Das Malen bedeutet mir sehr viel und die Musik von Queen.

Wenn man posttraumatische Belastung Störung hat ist das Leben Mal ganz schön anstrengend.
Und vieles kommt bei manchen Situationen wieder hoch ich werde wenn ich nächste Woche zur neuen Therapeutin hingehe und mit ihr das erst Gespräch führen werde dass Thema ansprechen ich möchte wissen wie ich damit umgehen kann und was ich machen kann etc.
Denn in der ersten thera haben wir das Thema auch angesprochen nur es dauerte sehr lange bis ich Vertrauen aufbauen konnte und sehr oft war ich so drucheinander dass ich vieles nicht mitgeschrieben habe oder vergessen habe
Vielleicht habe ich Glück und ich kann noch einmal dass erlernen. Wäre wirklich sinnvoll für mich.

Danke2xDanke




1378
7
1008

Status: Online online
  18.03.2019 09:23  
Hallo und guten Morgen,

Die Nacht habe ich gut geschlafen , nur ich hatte Mal wieder einen Alptraum,meistens geht es darin um Verlust.

Ich versetze mich seit Monaten wieder in Angst und Schrecken .

Ach schon seit Jahren. Es sind wirklich meine errinnerungen von früherere Erlebnissen.
Im Unterbewusstsein sind sie noch stark an, insbesondere dass Gefühl.
In meinem Leben hat sich für mich selbst nicht viel geändert, keine schule keinen Job .
Jetzt kommt der Gutachter Termin , bin natürlich gestresst ,weil ich mich hilflos fühle und veraten , und emotional missbraucht,um Job Center .
Klar dass ich dann krank werde ..

Ich habe mir Gedanken gemacht gestern Abend,
Wie es tatsächlich um diese Emotionen steht.

Es ist nicht das heutige Jahr was mich stresst , für mich und mein Unterbewusstsein schon nur die Realität ist nicht so.

Die Realität sind so aus
Meinen Lebenslauf könnte ich auf Grund viele Krankheiten nur bedingt was möglich war , aufarbeiten und weiter führen.
Bzw beruflich oder schulischen Bereich.
Meine finanzielle Situation hat sich nicht geändert so daß ich bis jetzt eigenständig mein Lebensunterhalt Verdienen kann .
Also war ich vernatwortlich für mich zum Job Center zu gehen .
Ich bin mir sicher das ich noch nicht arbeiten gehen kann also kommt der Gutachter Termin ,auch da ist es kein Missbrauch des Job Center sondern , völlig Normal dass sie sich ein Bild machen müssen.

Der Stress Level war in den vergangenen Wochen ziemlich hoch . Ich hatte wieder dieses higl Adrenalin ,da denkste du schaffst alles , Sport Wohnung auf links drehen ,super lange Spaziergänge ach und sowieso.
In Wahrheit bin ich nur vor den kommenden Termin flüchten gegangen .
Das kostete mir viel Energie und sozusagen bin ich auch seit gestern bzw seit einigen Tagen erschöpft .
Heute werde ich nicht zum Reha gehen ich werde nachher zu Hause was Sport machen für meinen Rücken heute werde ich nur salat und Obst kaufen gehen und mir bewusst werden lassen was mir gut tut.
Denn wenn ich weiter mache , dann werde.ich wohl nicht alt. Denn auf Dauer sie sind Stresshormone tödlich.

Danke2xDanke


7507
4
NRW
5681
  18.03.2019 11:46  
Hallo Steffi,
Zitat:
Die Nacht habe ich gut geschlafen, nur ich hatte Mal wieder einen Alptraum, meistens geht es darin um Verlust.

Ich versetze mich seit Monaten wieder in Angst und Schrecken.

Wenn Du erkennst, dass Du eventuell einen Anteil daran hast, dass Deine Ängste
in den Alpträumen auftauchen, bist Du nun schon viel weiter vorangekommen.
Zitat:
In meinem Leben hat sich für mich selbst nicht viel geändert, keine schule keinen Job.


Hat sich nicht doch schon sehr viel für Dich positiv verändert? Heute redest Du völlig anders
über Dich. Du bist viel selbstbewusster geworden. Und das wird immer weiter gehen.
Zitat:
Also war ich verantwortlich für mich zum Job Center zu gehen .
Ich bin mir sicher dass ich noch nicht arbeiten gehen kann also kommt der Gutachter Termin Auch da ist es kein
Missbrauch des Job Center sondern, völlig Normal dass sie sich ein Bild machen müssen.


Das sehe ich genauso. Das Job Center ist nicht da, um Dir Fallen zu stellen. Sie wollen und müssen sich ein Bild von
Deiner Situation machen.
Zitat:

Denn wenn ich weiter mache, dann werde ich wohl nicht alt. Denn auf Dauer sie sind Stresshormone tödlich.


So schnell stirbt man nicht. Jedoch ist es ein großer Unterschied, ob man innerlich ruhiger wird und sich gut fühlt
oder ständig das Gefühl hat, auf der Flucht zu sein.

Viele Grüße

Bernhard

Danke1xDanke




1378
7
1008

Status: Online online
  18.03.2019 13:35  
Auf Dauer erregt zu sein , kann auf Dauer tödlich sein oder zum Burn out oder chronischen Verlauf führen



13693
9
BaWü
10199
  18.03.2019 13:50  
tuffie 01 hat geschrieben:
Auf Dauer erregt zu sein , kann auf Dauer tödlich sein oder zum Burn out oder chronischen Verlauf führen


Dieses Wissen bringt einen aber auch nicht zur Ruhe, eher das Gegenteil ist der Fall. @Tuffie , dieser Gutachter ist kein Feind. Jeder kranke Mensch würde sonst was geben, um einer Arbeit nachgehen zu können, die einem ein Gefühl von Wertigkeit gibt, ein Leben führen zu können, das ohne Angst und Schrecken abläuft.

Und sich nicht ständig überlegen zu müssen, schaff ich das, oder nicht. Kranke Menschen sind auch keine Schmarotzer oder faul. Eher das Gegenteil, weil alle Energie darauf ausgerichtet ist, irgendwie durch den Alltag zu kommen. Eine enorme Leistung , der sich ein Gesunder nicht stellen muss.

Insofern werden Gutachter da ganz sachlich herangehen. Du machst dir nur mal Gedanken darüber, welcher Art deine Probleme sind.

Hab ich mit meiner Kollegin auch getan. Die ist noch von der Chemo und ihrer Krebserkrankung nun für 1 Jahr erwerbsunfähig geschrieben.

Danke2xDanke


Auf das Thema antworten  861 Beiträge  Zurück  1 ... 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39 ... 44  Nächste



Dr. Christina Wiesemann


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Leben nicht mehr lebenswert wegen der seltsamen gefühle

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

9

665

29.01.2019

Gefühle

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

2

907

22.10.2007

Auf- und Ab der Gefühle

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

2

723

18.01.2013

Mag mein leben nicht weiter leben

» Einsamkeit & Alleinsein

11

6801

28.11.2012

Komische Gefühle

» Beziehungsängste & Bindungsängste

31

14117

06.09.2009


» Mehr verwandte Fragen anzeigen