1683

Abendschein
Zitat von melancholy2:
Hi liebe Steffi,ich komme noch einmal auf Deine Frage zurück, ob wir uns verstecken, wegen der derzeitigen Entwicklungen. Nein, ich verstecke mich nicht, denn wir haben es nicht mit einem Killervirus zu tun.Ich finde, die Leute werden langsam verrückt, lassen sich in Panik versetzen und geben ihren gesunden Menschenverstand ab. Mir kommt es so vor, als würden sie dies gerne tun.Ganz liebe Grüße an Dich, Mely

Auf der Arbeit habe ich gestern mit einer Wund/Heil Krankenschwester gesprochen. Sie versorgt Wunden bei Patienten,
im ganzen Krankenhaus. Sie sagt, wir sollten alle mal den Ball etwas flacher halten und nicht mit Panik durch die Gegend rennen. Wenn jeder sich an die Regeln halten würde, (ja wenn), dann wäre der Virus unter Kontrolle zu bringen.
Danke für Deine guten Worte liebe @tuffie01

17.03.2020 11:35 • x 2 #1581


tuffie 01
Und ich bin davon überzeugt das die Regierung und die Medien so einem Druck ausüben .
Ich habe es Mal aus der neutralen Person Perspektive angeschaut .
Da ich mit Druck eine Zeit lang nicht umgehen könnte würde sehr krank davon.

Die machen erheblich Druck.
Ich weiß nicht ob denen es nicht bewusst ist das schlimme Folgeerkrankungen davon entstehen können.
Dann ist das Coruna heilbar nur andere Menschen können auf Grund der hohen Belastbarkeit ihr Alltag nicht erleben .
Kein Plan in meinen Augen alles dreht sich nur um das Virus.

17.03.2020 11:39 • #1582



Hallo tuffie 01,

Das Leben hat Gefühle

x 3#3


tuffie 01
Bestimmt macht die Regierung keinen Druck naja Vorsorge und Vorsicht ist sehr gut.
Die Menschen lernen nichts dazu.
Gestern Abend s ich einkaufen war , wurde ich angemacht weil ich mich an der Kasse an den Abstand gehalten habe .
Ich blieb trotzdem da stehen .
Ende.
Die Husten in den Gängen . Niesen .
Gestrm morgen ging eine Frau vor mir die hohlte aus der tiefsten Sohle einen heraus .

Hallo es ist ekelhaft und scheise jetzt .
Immer.

Die benehmen sich wie die Schweine
Teilweise . Ist mir nie aufgefallen . Dachte immer ich wäre nur schlecht obwohl ich wirklich sowas nie draußen. Mache .
Niesen schon Mal klar wenn ich alleine bin aber so . Naja Deutschland muss an seiner Hygiene wirklich noch sehr viel verbessern .
Und das Etikett.

17.03.2020 11:57 • x 1 #1583


tuffie 01
Hallo,
Ich habe sehr große Angst vor der Ausgangssperre.

Meine Stimmung ist wieder im Keller .
Gedankenhygiene ist jetzt wirklich sinnvoll in der meisten Zeit nicht machbar.
Mein Kater jaut er war schon min drei Monate nicht im Hausflur oh man armes Tier

21.03.2020 07:52 • #1584


Hotin
Zitat von tuffie 01:
Hallo,Ich habe sehr große Angst vor der Ausgangssperre.Meine Stimmung ist wieder im Keller .Gedankenhygiene ist jetzt wirklich sinnvoll in der meisten Zeit nicht machbar.Mein Kater jaut er war schon min drei Monate nicht im Hausflur oh man armes Tier


Was macht Dir denn daran Angst?

21.03.2020 10:22 • x 1 #1585


tuffie 01
Hallo.
Die Zukunft. Ah ok .jetzt durch die Antwort kann ich rational denken.
Es sind unnötige sorgen da ich nur im hier und jetzt in der Gegenwart lebe.
Ich kann Vorsorgen . Die Kontrolle woran ich sehr stark festhalte im Moment klammere , muss ich loslassen.
Dann habe ich beide Hände frei und mein geist kann sich Mal wieder entspannen.
Die Depressionen machen mir auch Angst .
Wie weit kann es.kommen wennan eingesperrt ist.
Wir sind nicht eingesperrt , wie jetzt ich war spazieren habe mich etwas.im Garten gesetzt . Ich musste raus . Ich habe für Fürsorge gesorgt .

21.03.2020 12:27 • x 2 #1586


tuffie 01
Ich stehe wieder kurz vor meiner Periode.
Die Symptome wie unterleibziehen oder Kreislauf oder frieren sind heute da.
Ich habe all die Symptome auf die veränderte Lage verschoben.
Pms Symptome werden verstärkt durch Stress ich sollte mich jetzt tatsächlich etwas herunter fahren. Das benötigte ich jetzt im hier und jetzt.

Ich habe 27Jahre so gelebt wie es jetzt von der Regierung vorgeschrieben wird .
Menschen Kontakt reduzieren keine besuche etc.
Damals füllte ich mich einigermaßen sicher so in der Wohnung .
War total verängstigt draußen .
Wenn ich Mal draußen war .
Heute soll ich dieses wieder anwenden . Da.hat sich ein großer gesunder Teil in mir gemeldet . Ne das mach's du nicht.

Aber ich musste lernen umzudenken die Tage dass gerade jetzt das vermeiden wirklich sinn macht und gut ist.

21.03.2020 13:41 • x 2 #1587


Icefalki
Liebe Tuffie , natürlich hat jetzt jeder vernünftig denkender Mensch seine Sorgen, ist ja auch normal.

Was mir aber hilft, ist dieser Gedanke: da habe ich mein halbes Leben lang mit Angst und Co verbracht, hatte Horrorszenarien im Kopf, hab mich gequält bis zum geht nicht mehr.

Und jetzt gibt es eine Situation, die ich mir nie habe ausdenken können, und die ist jetzt real. Welch Ironie. Und in dieser realen Situation denken nun andere für mich mit. Natürlich werden damit Einschränkungen verhängt, allerdings nur, zum Schutz von allen. Eigentlich doch schön, mal anderen das Denken zu überlassen und die Verantwortung abzugeben. Das tun, was getan werden muss, verordnet wird..

Nicht selbst einen Kampf alleine führen zu müssen, sondern gemeinsam miteinander und füreinander zu kämpfen. Mich macht das nicht panisch, eher das Gegenteil.

21.03.2020 13:53 • x 3 #1588


Hotin
Zitat von tuffie 01:
Hallo.Die Zukunft. Ah ok .jetzt durch die Antwort kann ich rational denken.Es sind unnötige sorgen da ich nur im hier und jetzt in der Gegenwart lebe.Ich kann Vorsorgen . Die Kontrolle woran ich sehr stark festhalte im Moment klammere , muss ich loslassen.Dann habe ich beide Hände frei und mein geist kann sich Mal wieder entspannen.Die Depressionen machen mir auch Angst .Wie weit kann es.kommen wennan eingesperrt ist.Wir sind nicht eingesperrt , wie jetzt ich war spazieren habe mich etwas.im Garten gesetzt . Ich musste raus . Ich habe für Fürsorge gesorgt .


Hallo Steffi,

bedeutet das, Deine Ängste lassen sofort nach, wenn Du selbst herausfindest, warum Du Angst hast?
Und Dir dann darauf eine kluge Antwort gibst? Ist das ein Teil der Lösung für Dich?

21.03.2020 13:58 • x 1 #1589


tuffie 01
Ja das stimmt schon , die.kontrolle abzugeben ist immer ein Thema bei mir in meinem Leben

Weilsn sie mir sehr oft genommen hat .
Das war früher.
Heute ist heute.
Ich muss erstmal verstehen was B. passiert ist in den letzten Wochen.
Das ging viel zu schnell

Habe zwar reagiert auf Kummer von anderen nur ich habe mich nicht selbst mit dieser Situation auseinander gesetzt.
Verdrängt.
Und jetzt komme ich nicht hinterher und genau das macht mir Angst.
Wie icefalki schon geschrieben hat , sie Verantwortung abgeben. Das war es wohl.was.mich stark belastet hat.
Ich habe Mal wieder die ganze Verantwortung auf meine Schulter genommen. Ich möchte am liebsten alle Menschen die mir wichtig sind unterstützen . Treffe auch Entscheidung die ich für sinnvoll halte .
Ich kann nicht die Menschen retten vorallem ich bin nicht für das ganze hier schuldig.
Ob alles gut wird das weiß niemand .
Wir können ja hoffen..auch wenn es mir jetzt wirklich schwer fällt .
Für jetzt nehme ich es Mal so an vielleicht geht's mir nachher wieder besser.

21.03.2020 14:38 • x 3 #1590


tuffie 01
Hallo,
Ich musste gerade über mich selber lachen.
Wie ein sturer Esel und hysterisch benehme ich mich in meinem Leben.
Da habe ich einen Freund der zu seiner Arbeit steht und zu seiner Familie ich will das alles nicht .
Denke aber er will nur sein Leben leben.
Ich glaube ich bin wirklich eine verbitterte Frau geworden .

Die sich vor Entscheidungen drückt.
Angst etwas falsches zu machen.
Nur es ist doch egal welche Entscheidung ich treffe ,eine Familie habe ich doch auch so .
Auch wenn ich ins Rheinland ziehen würde mein Sohn würde bestimmt nicht den Kontakt zu mir beenden.
Er ist ein erwachsener Mann .
Genauso wie es jetzt unsere aller Situationen betreffen auch eine Ausgangssperre oder was noch kommen mag kann uns die würde und unsere Freiheit nicht nehmen .

Im Kriegszeiten gab es Menschen die habe ich bewundert die sich ihre würde und Freiheit nicht nehmen ließen, sowie Stauffenberg oder Schindler oder viele die im KZ überlebt haben weil sie an sich glaubten und ihre würde nicht verloren haben.
Das zeigt mir dass alles möglich ist wenn wir für uns für unsere innere Freiheit entscheiden.
Kontrolle ist schmerzhaft sie kommt aus einem eingeengten sein.
Nicht alleine zu schaffen.

Kontrolle abgeben ist Freiheit und dann selber entscheiden was und wie ich mit Situationen umgehen möchte.
Selber Entscheidungen treffen.
Diese habe ich auch schon sehr oft in meinem Leben getan und meistens hat es.sich heraus gestellt dass es eine gute Entscheidung gewesen ist.
Danke für eure Hilfe ,icefalke und hotin.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Samstag .

Lg

21.03.2020 17:13 • x 3 #1591


Hotin
Zitat von tuffie 01:
Hallo,Ich musste gerade über mich selber lachen.Wie ein sturer Esel und hysterisch benehme ich mich in meinem Leben.Denke aber er will nur sein Leben leben. Ich glaube ich bin wirklich eine verbitterte Frau geworden .Die sich vor Entscheidungen drückt.Angst etwas falsches zu machen.


Hallo Steffi,

eine verbitterte Frau bist Du überhaupt nicht. Vielleicht ein wenig stur. Nur sind wir nicht alle ein wenig
stur oder rechthaberisch?
Drücke Dich seltener davor etwas zu entscheiden, dann fühlt sich das noch freier an.

Wenn Du auch immer mal über Dich selbst lachen kannst, dann scheinst Du schon sehr weit mit Deinem Selbstbewusstsein vorangekommen zu sein.

Auch Dir wünsche ich einen schönen Sonntag.

Bernhard

21.03.2020 18:39 • x 1 #1592


tuffie 01
Ja das stimmt , stur bin ich wirklich , rechthaberisch ähm. Ich glaube auch, lach mich schlapp , du hast Recht .
Ich spiele mich manchmal auf wie zwei Therapeutinen zusammen ach eine ganze Klinik . Mein Sohn sagt das hin und wieder auch aber dezenter , grins,
Sie scheinen mich hier alle doch zu lieben.
Grins,
So einbisscnen ist mein Bruder auch ,mein Sohn sagte , du bist wie dein Bruder oder ihr seit gleich , ich habe seine Art immer wirklich mies gefunden , es ist doch mit dem Spiegel das andere einem nur den Spiegel vorhalten.
Ach mir geht's heute Abend schon wieder viel besser.
Ihr beiden habt mir wirklich sehr viel geholfen
Diese Impulse machen das nachdenken geschmeidiger.

21.03.2020 20:20 • x 1 #1593


tuffie 01
Guten Morgen,
Heute geht mir besser . Ich habe gut geschlafen . Mein Kater hat mich um nach fünf Uhr geweckt . Ich war auch schon im Zehn Uhr im Bett.
Mein Frühstück war lecker , Toast mit Konfitüre und ein Ei dazu ,lecker Tasse Kaffee.
Die Straßen sind sonntags in der Frühe leer die Vögel zwitschern die kühle Luft kommt durch mein geöffnetes Fenster .
Mein Kater liegt hier und lässt es sich gut gehen.
Für heute wünsche ich uns allen einen schönen Sonntag mit Ruhe mehr Gelassenheit egal was passiert ,und leben.

22.03.2020 06:41 • x 2 #1594


tuffie 01
Es ging mir vor der Corona Krise nicht gut also ich bin schon eine längere Zeit depressiv.
Depressionen sind ja von meinem negativen Gedanken entstanden.
Zum größten Teil.

Meine Gedanken überr unsere jetztige Situation waren schwarz sie wurden immer dunkler.
Meine Stimmung zig mich tiefer in den Keller.
Ich lenke meinem Blick nur darauf was nicht funktioniert.
Depressionen sind bestimmt heilbar ,ich weiß es .
Ich mache hier so weiter und errinere mich weiter so geht es geht daran daß viele Gedanken nicht den Tatsachen entsprechen

Nur so wie ich kann ohne Druck.
Vielleicht schaffe ich es alleine .Wenn nicht ich habe ja einen Therapeuten Platz sicher .

22.03.2020 08:11 • #1595


Hotin
Guten Morgen Steffi,
bitte mach Dir nicht so viele Gedanken darum, ob es Dir gerade gut geht.

Wenn Du mal 3 oder 4 Jahre zurückdenkst, könnte man dann nicht denken.
Hier schreibt eine ganz andere Frau.
Wann fängst Du eigentlich an, dauerhaft mit dieser Person zufrieden zu sein, so wie sie ist?
Nicht dass Du noch mit 70 Jahren an Dir zweifelst. Lebe und genieße Dein Leben so gut es geht.

Hier ist es sehr unangenehm. 2 Grad, sonnig aber ein sehr, sehr kalter Wind.
Und gegen meine leichten Erkältungssymptome trinke ich Salbeitee.

Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir.

Bernhard

22.03.2020 08:28 • x 1 #1596


tuffie 01
Genau das selbe hat mir Mal eine angehende pyschologin gesagt.
Ich weiß es nicht . Habe mir darüber keine Gedanken gemacht das ich anders schreiben als früher oder ,stimmt , wenn ich vier fünf Jahre zurück denke ,welche Inhalte meine Thread hatten. Da hatte ich Panik gehabt über eine Straße zu gehen oder eine Straße zu überqueren.
Oder alleine zu bleiben oder en Tod meines Kollegen nicht verarbeiten zu können oder den von meiner Mutter.
Ich sagte immer ich schaffe es nicht habe alles doch geschafft.


Danke für diesen Impuls

22.03.2020 09:27 • x 1 #1597


Hotin
Zitat von tuffie 01:
Habe mir darüber keine Gedanken gemacht das ich anders schreibe als früher oder ,stimmt , wenn ich vier fünf Jahre zurück denke ,welche Inhalte meine Thread hatten. Da hatte ich Panik gehabt über eine Straße zu gehen oder eine Straße zu überqueren.
Oder alleine zu bleiben oder en Tod meines Kollegen nicht verarbeiten zu können oder den von meiner Mutter.
Ich sagte immer ich schaffe es nicht habe alles doch geschafft.


Dann mache Dir häufiger Gedanken darüber. Zumindest, wenn es Dir schlecht geht, sage Dir.
"Ich habe doch so viel geschafft. Also schaffe ich das jetzt auch."
Und dann machst Du das. Und wenn es schief geht, ist es auch nicht schlimm.
Weniger als ein Drittel der schwierigen Dinge gelingen uns auch sofort.
Das heißt, es ist häufiger, dass etwas nicht funktioniert.
Das liegt aber selten an Dir, sondern daran, das etwas nicht geht oder dass Dir noch
eine wichtige Information fehlt, welche Dir dann zeigt, wie es geht.
Und nimm Deinen Sohn und Deinen Partner mit auf Entdeckungstour.
Damit nimmst Du ihnen ein wenig ihre Sorgen um Dich und ihre Angst.

Zweifele nicht so oft an Dir. Suche nach Lösungen. So wie Du es in den letzten Jahren
getan hast. Hat es nicht wunderbar funktioniert?
Ich bin sicher, da geht noch ganz viel vorwärts.
Sei offen für neue Dinge die Du für Dich selbst entdeckst und erfindest.
Nicht alles wird funktionieren aber vieles schafft Dir ganz, ganz viel innere Ruhe und Zufriedenheit.
Und vor allem unendliche gedankliche und persönliche Freiheit!

22.03.2020 10:07 • x 2 #1598


tuffie 01
Hallo,
Mir geht's nicht gut mir kommt es so vor als platzt mein Kopf .
Meine linke Körperseite ist angeschwollen.
Meine sind trocken und mejne Stimmung sehr bedrückt.
Ich habe Panik wenn ich draußen bin und ich gehe nur meine Einkäufe erledigen.
Meine Haut an meinen Händen ist trocken.
Da rief noch meine Bekannte an , dass Gespräch tat mir Mal wieder nicht gut

Sie hat meistens etwas abwerdentes.
Heute war es ,sie hat ein Haus mit Loggia und ich eine Dachgeschoss Wohnung.
Ich denke Mal ,ih r geht es richtig schlecht sonst müsste man nicht immer über mich oder ihren Mann oder andere ablastern
Im Moment gehen wir uns wohl selber auf die Nerven

24.03.2020 14:18 • #1599


tuffie 01
Ich werde ab jetzt mehr zu mir sagen dass ich nicht in Gefahr bin sonst läuft mein Nervensystem eines Tages wieder so auf Hochtouren .
Wenn ich die Nachrichten lese oder mir die Situation anschaue dann spielt mein Nervensystem auf Dauer .

Klar ,es ist nicht leicht da entgegen zu steuern mit dem Gegenspieler vom Nervensystem dass was beruhigt.
Naja , Panik und Dauer Panik ist jetzt nicht realistisch.
Runter fahren ,Steffi .

24.03.2020 14:55 • #1600




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann