Pfeil rechts

T
Hallo zusammen!
Ich sitze heute den ersten Tag wieder im Büro und hab die ganze Zeit Angst!!
Ich kann gar nicht mal sagen wovor. Mir ist total schwummerig, schwindelig und total übel.
Das macht langsam echt keinen Spaß mehr.
Ich würde soooo gerne mal ganz entspannt zur Arbeit fahren und auch dort entspannt bleiben, daber das krieg ich einfach nicht hin.

Wie verhaltet ihr euch denn in solchen Situationen?
Ich wäre für eure Tipps wirklich sehr dankbar!!

Liebe Grüße
Taddy

23.08.2012 11:36 • 23.08.2012 #1


3 Antworten ↓


HeikoEN
Ablenkung kann ein Mittel sein, wenn die Symptome nicht zu stark sind. Zumindest war das bei mir damals so.

Ansonsten hat mir geholfen, mich zu erden und aus der Angsterstarrung herauszukommen in dem ich 20 Minuten draussen gelaufen bin. Dazu eine kleine Achtsamkeitsübung mit Konzentration auf den Boden, die Füße etc.

Bei mir klappte das relativ (nicht immer) ganz gut.

Kommt allerdings auf den Arbeitsplatz und ob das so möglich ist...

23.08.2012 15:38 • #2


A


Im Büro :-(

x 3


G
Ablenken ... funzt bei mir dann auch am besten. Ich arbeite einfach und konzentriere mich darauf. - Auf der Arbeit geht es mir immer recht gut.

23.08.2012 16:12 • #3


T
Danke für eure Antworten!!

Ablenken ist eine gute Idee - deshalb bin ich auch hier ins Forum geflüchtet.
Leider habe ich meistens nicht sehr viel zu tun und bin schnell mit der Arbeit fertig.
Ich helfe dann schon oft den anderen Kolleginnen - einfach damit ich nicht einfach nur blöd da sitze.

Rausgehen kann ich während der Arbeitszeit leider nicht.

Gibt es vielleicht auch Achtsamkeitsübungen, die ich im Büro machen kann?
Ich könnte ja dann die Tür so lange zu machen, dann kriegt es keiner mit

23.08.2012 18:24 • #4





Dr. Reinhard Pichler