Pfeil rechts

Hallo!

Ich habe seit seit 4 Monaten Angst und Panikattacken,Ich war beim Hausarzt,die gleichzeitig Psyschologin ist,aber keinen Platz mehr frei hat.
Sie meinte dadurch das meine Mum es auch hat ,wäre sie die beste Gesprächstherapie.Eine Art "Verhaltenstherapie" mache Ich zurzeit selbst mit meinem Freund.An Weihnachten ging es mir noch so schlecht dass Ich nicht mal runter an den Müll konnte,jetzt gehe ich fast täglich spazieren,Inliner fahren und übe das wieder im Auto sitzen und mitfahren bei meinem Freund.

ich bin zurzeit leider arbeitslos,da ich meine Ausbildung vor kurzem Abbrechen musste,wegen Mobbing usw. da fing das an mit den Panikattacken.Meine Hausärztin schrieb mich jetzt einige Zeit lang krank.Nun aber darf sie das nicht mehr,da sie in diesem Sinne kein Facharzt ist.Ich habe nach Ablauf der Krankenmeldung beim Jobcenter Urlaub bekommen,die Sachbearbeiterin reagierte verständnisvoll,Ich habe aber jetzt einen neuen Termin am Donnerstag (6.3.) und kann mit dem Auto noch nicht dahin fahren.Es ist ca. 8km entfernt.Bei uns liegen die Fachärzte leider nicht vor der Haustür und Ich komme da zurzeit auch nicht hin,auf Termine warten muss man auch bis ein halbes Jahr.Der nächste Facharzt der hier bei uns in der Nähe ist,hat meine Mum schon selbst besucht,sie hat mitbekommen wie sie über Patienten lästern.Also auch nicht zu empfehlen.

Meine Mutter baut mich jeden Tag auf,Ich habe viel verständnis in der Familie und bei meinen Freunden und habe wieder freude am leben,jedoch schaffe ich es noch nicht dahin.

Was soll Ich machen??


Lg Judy_Holiday

03.03.2008 18:58 • 04.03.2008 #1


4 Antworten ↓


Hallo Judy,

du hast schon einiges getan, gut so! Ich finde es toll, dass dein Freund dich unterstützt.

Aber ich denke, dass du dir trotzdem einen Psychologen/in suchen solltest. Der Hausarzt, auch wenn er eine Psychol. Zusatzausbildung hat, ist nicht die richtige Adresse.

Vielleicht gibt es in der Nähe Psychologen und dein Freund, ein Nachbar
... oder auch der Bus ... kann dich dorthin bringen.

Liebe Grüße und ...lass dir Zeit, nicht alles auf einmal.
Michael

03.03.2008 21:35 • #2



Brauche dringend eure Hilfe

x 3


Ja ich weiß Ich bin auch so stolz auf mich.

Lass mir auch Zeit,aber zurzeit komme ich auch noch nicht soweit mit dem Auto,und ich muss 15-20 km rechnen.

Deswegen meine Frage wegen dem Arbeitsamt.Was soll ich machen?Ich habe übermorgen einen Termin.

Lg Judy

04.03.2008 08:46 • #3


Upss des war eben ich..hatte mich vergessen anzumelden..

04.03.2008 08:47 • #4


Hallo Judy,

so auf die Schnelle kann man so etwas nicht besorgen. Ich würde, wenn Dich keiner begleiten kann das Jobcenter um einen späteren Termin bitten. Man kann so etwas über die ortsansässigen Kliniken (Psychiatrie) organisieren. Über Krankenschein bekommt man Hilfe. Frag da mal nach. Ich kann Dir leider noch nicht mehr sagen, weil ich selbst noch am Anfang bin.

Aber sei froh, daß das Jobcenter so reagiert. Mit mir gehen die ganz anders um.

lg
Mona Lisa

04.03.2008 10:33 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky