Pfeil rechts

C
hallo
wie ihr ja schon wisst aus meinen letzten beiträgen leide ich seit ca 13 jahren an angst und panik
nun ist es so mein freund hat sich vor ca.3wochen getrennt ich kann nicht ohne ihn stehe vor einem grossen scherbenhaufen,er war immer für mich mein rückhalt habe so eine art abhängigkeit entwickelt das ich denke nur er kann mir bei einer pa helfen was natürlich quatsch is.ich komme mit er situation nicht klar habe ihm 2briefe geschrieben die wirklich toll waren jedoch möchte er nicht mehr.er fährt mmentan den trip auszugehen und mit freunden abzuhängen einfach feiern gehen.ich komm damit nicht klar denke ständig an ihn und kann nachts nicht schlafen.heute hatte er geburtstag habe ihm geschenke gebracht er hat sich auch gefreut,am sonntag will er mit mir weggehen ich möchte ihn zurück er sagt nein kapiere es doch.ich weiss nicht wie ich ihn zurückbekomme,wir waren schon oft getrennt und haben dann wieder zueinander gefunden doch diesmal ist es so schwer.morgen geht er wieder feiern mit freunden,das sind dann so nächte wo ich durchdrehe und pas bekomme.ich weiss nicht mehr weiter.es ist schwer klare gedanken zu haben,letztendlich denke ich nur eine therapie hilft mir weiter um die trennung zu verkraften,was soll ich bloss tun.
eure coco

08.05.2008 00:57 • 09.07.2008 #1


13 Antworten ↓


M
Hallo Coco,

bin in einer ähnlichen Situation. Wir sind in einer Auszeit, aber irgendwie finden wir nicht zueinander. Wir sind beide traumatisiert, das ist unser Problem.

Du schadest Dir leider selber. Ich kann ja verstehen, daß Du nicht loslassen kannst. Geht mir ähnlich. Aber es wäre besser. Irgendwie verkaufst Du Dich doch unter Wert, wenn Du ihm nachrennst. Er reagiert ja irgendwie blöd. Wahrscheinlich kann er nicht anders. Ich konnte noch nie verstehen, wie man sich in einer solchen Situation ins vermeintlich lustige Nachtleben stürzen kann. Ich ziehe mich dann eher zurück.

Ich würde Dir eher raten, an Dich selbst zu denken. So mache ich es. Das beste daraus machen, an sich selbst denken. Mir hilft es. Ich widme mich meinen Interessen. Mittlerweile habe ich sogar neue Interessen entdeckt. Eine Bekannte hat mich mal zum Bauchtanz mitgenommen. War auch eine schöne Erfahrung. Ist gut fürs Körpergefühl.

Ich hoffe auch, daß es mit uns wieder wird. Aber die Zeit bis dahin mache ich mir so schön wie möglich.

lg
Monalisa

08.05.2008 04:49 • #2


A


Beziehung vorbei

x 3


Z
hallo ihr beiden...
ich hatte auch eine lange beziehung,als er mich dann verlassen hatte,weil er mit der situation nicht klar kam... ich habe leider auch noch das pech gehabt das ich eine herzkrankheit hatte bzw. habe und wenn einer das mit den ängsten nicht versteht dann ist er doch eh nicht der richtige oder?? ich meine niemand auf dieser welt ist vor einer krankheit geschützt,jeder kann was haben und wenn es nur kopfschmerzen oder so ist... ich dachte mir damals auch na toll jetzt wo ich mal nicht so fit bin oder gut aussehe macht er gleich ein schuh... heute bin ich dankbar dafür,denn wenn man sich mal wirklich fragt,wäre man doch gar nicht mit so einem mann glücklich... und jeder hat das recht dazu nicht nur zufrieden,sondern GLÜCKLICH zu sein
wo kommt ihr denn her,wenn ich fragen darf?? lieben gruß jessy

08.05.2008 19:30 • #3


ZZerRburRuSs
hi

wenn eine beziehung zuende geht ist das meist eine unschöne sache .
und wenn man dann noch der/die verlassene ist fühlt es sich noch blöder an !

und wenn man dann noch der/die verlassene mit angst und panik ist wirds ganz bemerkenswert
hat man doch mit angst und panik immer sooo gern die kontrolle über sich und sein umfeld bekommt man in solch einer situation äusserst deutlich aufs brot geschmiert das man eben nicht immer und über alles die kontrolle haben kann
(muss mann/frau auch gar nicht)

ich finde es auch nicht gut wenn sich wegen jeder lapalie oder vermeintlichen schwierigkeit gleich getrennt wird , wenn man es aber lange versucht hat und merkt das es tatsächlich nicht geht dann ist es vielleicht manchmal der bessere weg .

weil ich unter angst und panik leide ist das bestimmt kein grund jemand anderen mit darunter leiden zu lassen oder gar die krankheit vorzuschieben um jemanden an mich zu binden !

ausserdem kann man diese situation auch prima nutzen um vorwärts zu kommen !
wenn die krücke partner mal weg ist ,hat man die möglichkeit zu versuchen ohne krücke weiter zu kommen . ja man muss es ja sogar !

also endlich mal therapie machen oder endlich mal umsetzen was man dort gelernt hat .

und wenn man dann endlich wieder auf eigenen beinen stehen kann haben andere mütter auch schöne söhne !

LG ZZ

09.05.2008 12:16 • #4


M
hallo coco,

habe einige beiträge von dir gelesen und wollte mal nachfragen wie es dir inzwischen mit der trennung wie mit deinen pa geht....

lg michel

05.07.2008 17:50 • #5


C
hallo,also inzwischen sieht es etwas besser aus durch die trennung geht es mir besser ich habe dadurch kraft geschöpft,mein freund hat mir die augen geoffnet das ich mich einfach hängengelassen habe was meine panik betrifft ich habe mich irgendwie damit abgefunden das ich nicht rausgehen konnte sagte er mir,er nannte soviele sachen die er vermisst hat mit mir zu machen wenns auch nur irgendwo einen kafee trinken war,als er mir das alles sagte tat er mir richtig leid und ich wusste er hat halt vieles a´llein gemacht weil ich ja einfach nicht wollte oder konnte.
also ich habe ihm dann gesagt pass auf ich bauch dich jetzt und helf mir einfach wieder die alte coco zu werden die mit ihrer panik leben konnte,es war ein langer schritt aber er hat mir Ar. gegeben in allen hinsichten er sagte wenn ich nicht mehr wollte pass auf in dir steckt viel mehr als du weisst mittlerweile kann ich wieder in die stadt zum shoppen gehen und habe meinem radius erweitert wir gehen zusammen kaffeee trinken oder essen und alles ist gut wir leben einfach so wie in einer beziehung jedoch sagt er nein coco es ist nur freundschaft---er sagte mal wenn wir wieder offiziell zusammen sind hat er angst das ich mich wieder hängen lasse -das schöne an der ganzen sache ist das ich ihn sogar verstehe mir war es mie bewusst das es ihm so wichtig ist mit mir einfach mal durch die stadt zu laufen und von seinen freunden mit mir gesehn zu werden.versteht ihr das??jetzt muss noch alles wieder zu einer richtigen beziehung werden dann wäre es gut,ich sag nicht das ich alles überwunden habe aber ich bin froh das ich wenigstens nicht mehr panik davor habe mit ihm was trinken zu gehen und ich übe fast jeden tag um weiterzukommen,er drängt mich immer nach düsseldorf zu fahren zum shoppen aber soweit bin ich noch nicht aber ich bin zuverlässig das es klappt wenn ich meinen letzten schweinehund auch überwinde.lg coco

06.07.2008 04:30 • #6


M
Ich kann ihn total verstehen. Er war wohl sehr geduldig und ist jetzt einfach die Sache leid.

Ich habe da eine andere Einstellung als du. Seit ich schlimme Zeiten durch habe versuche ich immer aus einer Krise etwas positives zu machen. Unsere Auszeit dauert nun schon 7 Monate und ich gebe immer noch nicht auf. In der Zwischenzeit habe ich mich engagiert und bekomme grad dafür die Belohnung.

Du kannst nicht von ihm so viel erwarten. Das ist Therapeutensache. Angehörige leiden auch unter unserer Angst. Mein Freund hat keine PAs, wir haben uns geeinigt, wie wir damit umgehen. Ich habe aber nie von ihm erwartet, daß er mir das abnimmt. Bin ich in einer Attacke sage ich es ihm und gebe ihm den Autoschlüssel. Ich brauche dann Ruhe. Aber ich bin in Therapie.

lg
Mona

06.07.2008 05:48 • #7


G
Hallo,

habe auch Angst das meine Ehe daran zerbricht. Aber er sagt wir überstehen das. Ich denke das es für ihn auch sehr schwer ist damit klarzukommen. Alle Angehörigen die es wissen leiden darunter. Aber was soll man machen. Ich denke wir machen es ja auch nicht mit Absicht.

LG

Gaby

06.07.2008 10:48 • #8


TheSaint
liebe coco31

also ich finde, du machst dir was vor, wie es gerade mti deinem exfreund läuft... . es gab einen grund, warum sich dein ex von dir getrennt hat - genauso, wie es bei mir einen grund gab, warum sich meine ex getrennt hat - und das waren und sind die ängste, da brauchen wir uns ja nix vorzumachen. da ist es auch völlig unerheblich drüber zu sinnieren, ob wir das nun absichtlich oder unabsichtlich haben... die ängste sind da, gehen nicht von heute auf morgen und begleiten uns vielleicht ein leben lang - auch ich hab nach 13 jahren die hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es irgendwann weg sein wird - wird es aber wahrscheinlich nie - höchstens, wie ich, wie wir damit umgehen lernen, kann die lösung sein, denke ich.

und das ist es, was auch du sehen solltest - du traust dich wieder mehr, seitdem die beziehung zu ende ist - du gehst wieder raus, du eroberst dir die welt zurück - und das ist gut so. daran solltest du weiter arbeiten, mit aller kraft deinen fokus darauf setzen! deine energie nicht in eine kaputte beziehung stecken, sondern endlich mal deine energie auf dich, dein leben und deine ängste lenken und das versuchen in richtige bahnen zu lenken - und zwar so, das du gut leben kannst und vorallem ALLEINE leben kannst. denn sonst passiert dir bei der nächsten beziehung mit einem liebevollen menschen, der verständnis hat, am ende wieder genau dasselbe wie mit deinem exfreund. er wird zur krücke, zum aufrechterhaltenden faktor und ist dann irgendwann am ende auch wieder weg... du kannst es schaffen alleine, krieg das geregelt und werde stark - dann klappt es auch mit einer neuen beziehung. aber lasse das alte, das vergangene hinter dir, auch wenn es manchmal schwer ist... veränderung bringt neues und das kann sehr positiv sein

vor meiner letzten ex war ich fünf jahre solo, nicht immer gewollt, aber es hat mir zeit gegeben an mir zu arbeiten - hätte ich diese zeit nicht gehabt und sie mir manchmal nicht genommen, hätte es letztes jahr mit meiner ex gar nicht geklappt, als wir uns kennenlernten. das es nach einem 3/4 jahr trotzdem auseinander ging, lag zwar zu großen teilen daran, dass sie kein verständnis für mich hatte, aber auch an mir, das ich noch nicht gelernt habe, mit streß im job umzugehen und darauf eben wieder mit panik reagiert habe - und man kann von keinem normalo auf dauer verlangen, dass er mit unseren befindlichkeiten umgehen und sie verstehen kann. daher ist mein fokus jetzt darauf gerichtet, zu lernen mit dem streß besser umgehen zu können, dadurch die panik niedrig zu halten - und dann mal sehen, vielleicht klappt es dann mit der nächsten beziehung wieder besser viel glück!


ich wünsche dir ein mutiges dasein
LG

06.07.2008 11:27 • #9


M
hallo coco - ist der name absichtlich aus einer kinderserie gewählt??

es freut mich zu lesen, dass es dir wieder besser geht. denke das alles seine zeit braucht damit du die dinge auch mal von einem anderen gesichtspunkt aus betrachten kannst. auch ich kann deinen freund verstehen, dass er sich für sich entschieden hat. wie man sieht unternimmst du jetzt dinge, die du in der beziehung nicht unternommen hast - ein erfolg für dich und es fühlt sich bestimmt sehr gut an, es alleine geschafft zu haben. erinnere dich an solche erfolge wenn du am zweifeln bist oder mal wieder eine pa bekommst. vielleicht hilft beharrlichkeit bei deinem freund und ihr findet wieder zusammen. ich teile hier nicht die einstellung von the saint alles über bord zu schmeissen, seine erfahrung, sollte nicht deine werden. wenn noch liebe da ist,solltest du für dieses gefühl auch kämpfen. liebe kann man nicht verlieren wie einen stock oder hut - hat heinrich böll gesagt - stimmt .

solltest du mal lust haben bei einem cafe zu plaudern, dann lass es mich wissen.

dir einen schöne zeit michel

06.07.2008 13:47 • #10


TheSaint
@michel11 - keiner verlangt, dass du meine meinung teilen musst - ich habe auch niemals davon geredet, alles über bord zu werfen, sondern voraus zu schauen - und beharrlichkeit und liebe - das widerspricht sich schon von haus aus. wenn noch liebe da ist, muss ich nicht beharrlich nachbohren - das geht dem ex irgendwann sicher auch auf den nerv - und am ende is auch die noch bestehende freundschaft dahin. wie coco das geschildert hat, war das doch ein sehr eindeutiges nein zur beziehung - und man kann und sollte nicht ewig den alten sachen nachhängen... und der spruch du solltest um deine verflossene liebe kämpfen is genauso abgedroschen, wie alle anderen sprüche in diese richtung. das hat noch nicht mal was im speziellen mit uns angstlern zu tun, sondern is im normalo beziehungsleben ganz genauso.

und es ist ja so - wenn eine beziehung zuende geht, sprich zerbricht, dann ist ein bruch da, wie auch immer der aussieht. ich kenne viele leute, die es nochmal probiert haben und ich selbst gehöre auch zu denen, die is noch mal mit ner ex probiert haben - aber die realität zeigt, in den seltensten fällen geht es gut, in meinem freundeskreis und bei mir sogar noch nie. und das reale leben ist nunmal nicht nur die liebe zählt bei kai pflaume... daher verstehe ich nicht, wie du coco, die eh nach dem ende der beziehung so down war, hoffnung machen kannst und ihr zum kampf raten kannst, obwohl ihr ex einen mehr als deutliche schlußstrich gezogen hat und diesen auch immer wieder betont, wenn die beiden jetzt freundschaftlich was zusammen unternehmen coco braucht ihre energie im moment für ganz andere dinge, als um ihre exbeziehung zu kämpfen - nämlich für sich und ihr eigenes leben!

schön, du zitierst heinrich böll - dann zitiere ich mal den volksmund - aufgewärmtes schmeckt nicht mehr...

kopf hoch, coco, du schaffst das alles - glaub an dich!

06.07.2008 15:39 • #11


C
hi danke für eure meinungen,hat mich gefreut das mal jemand was dazu schreibt.ihr habt ja teilweise recht ich hab ihn immer als krücke benutzt das hat auch meine therapeutin gesagt.aber ich rechne es ihm auch hoch an das er jetzt mir trotzdem noch hilft und etwas hilft jedoch sagt er auch das ich einige sachen allein machen soll,nun ja deshalb war ich letzens abends auch mit sunny hier aus dem chat unterwegs sie kommmt auch aus wuppertal,naja und dann hat er eifersüchtig reagiert weil er uns gesehen hat im vorbeifahren,das wiederrum verstehe ich nicht wenn er nix mehr möchte.warum reagiert er eifersüchtig es ist so er lässt auch nicht ganz los,ständig eifersüchtige sprüche.

@michel klar habe ich lust auf ein kaffee warum nicht.woher kommst du?

und eine therapie werd ich grade wegen meinem ex im september nochmal starten meine therapeutin ist in babypause und ich warte schon sehnsüchtig auf sie,um endlich therapie zu machen.dann möchte ich das problem anpacken.

so ich drück euch alle mal ganz lieb und wünsche einen schönen tag eure coco

P.S.NEIN MEIN SPITZNAME IST NICHT AUS VON EINER KINDERSERIE GEWÄHLT ES IST EIN SPITZNAME VON MEINEM RICHTIGEN NAMEN ICH HEISSE RICHTIG CORINNA

07.07.2008 09:06 • #12


M
hallo coco,

es ist wirklich unverständlich das hier noch eifersucht mitspielt.... männer können ja so wiedersprüchlich sein!

ich komme aus dem köln-bonner-raum, doch bin ich öfters in sprockhövel.

wann wäre für dich die beste zeit für einen caffee? kannst du in geschlossenen räumen verweilen oder bist du entspannter wenn es an der frischen luft ist.

michel

08.07.2008 20:38 • #13


C
hallo,ich kann in irgendwelchen läden sitzen da habe ich kein problem mit,hatte ich aauch noch nie,hey meine freundin arbeitet auch in sprockhövel im rathaus.war bis jetzt aber nur einmal da.

also ich kann aber momentan nicht in eine andere stadt oder so@michel wenn dann müssten wir uns schon hier in wuppi treffen.

mir ist es vllkommen egal wann habe viel zeit schlag was vor wie wir uns mal sehen können,wenns passt geb ich dir bescheid.lg coco

09.07.2008 17:32 • #14


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky