Pfeil rechts
5

Maleficient
Ich weiss nicht, ob ich in diesem Forum richtig bin aber ich möchte mal meine ganze Geschichte erzählen. Vieleicht erkennt sich der Eine oder Andere wieder.

(Für meine Symptome ganz nach unten scrollen)

Alles hat angefangen vor einem Jahr als ich zum Arzt ging weil ich das Gefühl hatte nicht richtig durchatmen zu können. Als wäre meine Lunge verklebt. Nach vielen Untersuchungen kam nix heraus und ich sollte noch zum Spezialisten Asthma abklären lassen da es sehr ähnliche symptome sind.
Leider hatte ich damals aber langsam kein Geld mehr um die Kosten zu tragen und hab es dann sein gelassen.
Jedoch hat mich dieses Thema tagtäglich beschäftigt und ich hab viel gegoogelt. Ein halbes jahr lang. Irgendwann kam ein komisches Gefühl dazu zwischen Lunge und Magen. Ein gefühl wie "schmetterlinge im bauch" nur halt weiter oben und das hat mich jedesmal nervös gemacht und ich war wie mega hochsensibel.
Diese problem mit der Atmung hat mich dann nach ein paar monaten auch nicht mehr so arg geplagt. Es war da aber ich hatte es akzeptiert.

Irgendwann habe ich in der Nacht aus heiterem Himmel während dem schlafen Herzrasen bekommen und habe total stark geschwitzt. Das Herzrasen dauerte bis in den morgen an. Als ich sowieso nicht wirklich schlafen konnte stand ich dann total erschöpft auf mit leichter benommenheit, herzrasen und auch diese atmungsstörung die ich habe war wieder stärker da und ich hsbe panik gekriegt. Ich habe mich so arg hineingesteigert dass es mir so schlecht ging und ich ins KH musste.

Nach 3h EKG wurde mir gesagt ich solle unbedingt mal zum Kardiologe obwohl nix auffälig war.

Am Tag nach dem KH fing es dann an:
24/7 BENOMMENHEIT und irgendwann kamen auch Sehstörungen dazu (fokussier probleme und bei schnellen objekten kommen meine augen nicht nach und bildschirm probleme)

Beim Kardiologe wurde dann ein Langzeit EKG gemacht, Ultraschall des Herzens und der Halsschlagader. Das Langzeit EKG hat leichte herzrhytmusstörungen angezeigt die aber nicht gefährlich seien bzw. die sehr viele menschen haben und nicht mal was davon wissen. Also alles gut.

Dann ging es wieder zum Hausarzt Blut wurde auf schilddrüse und das übliche untersucht und alles war gut. So hat er
mich zum MRT für den Kopf/Nacken geschickt hat. Da kam heraus, dass mein 4ter Halswirbel Abnutzungserscheinungen hat welches für meine leichte Nacken/Schulterschmerzen verantwortlich ist. Ich bekam physio verordnet die nix gebracht hatte.

Weiter ging es zum Neurologe der ein EEG gemacht hat und alles tip top war.

Weiter beim HNO sagte dieser, dass eine störung im gleichgewichtsorgan sein könnte, weshalb ich wieder zur physio musste doch die therapie schlug nicht an. Der HNO meinte dann dass diese Benommenheit demnach psychosomatisch sein könnte. Was ich jedoch nicht verstehen kann.

Nun muss ich wieder zum Hausarzt und das suchen geht weiter.

Nun zu meinen beschwerden:

SYMPTOME:
Ich fühle mich jeden Tag total benommen und es ist kein schwindel. Es ist als ob ich nicht richtig da wäre und ich gar nicht richtig lebe. Als ob ich eine flasche wein getrunken hätte und mein bewusstsein getrübt ist und dieser zustand habe ich DAUERHAFT seit 6 monaten.
Es wird im einkaufszentrum schlimmer, da zieht alles so dumpf an mir vorbei und alles höre und empfinde ich dumpfer.
Es gibt auch tage wie heute die EXTREM SCHLIMM sind weil die benommenheit so stark ist dass ich total angst habe das bewusstsein zu verlieren da ich es richtig spüren kann wie ein gefühl im nacken anfängt und in den kopf steigt als ob ich gleich den löffel abgeben würde. Dann gibt es tage die etwas besser zu ertragen sind aber die bwnommenheit ist IMMER da.

Ich habe auch wieder öfters einen höhen puls und nervenzusammenbrüche weil ich dieses gefühl von benommen nicht mehr ertrage. Man lebt ja gar nicht mehr richtig und ich habe das gefühl niemand kann verstehen wie sich das anfühlt. Es ist SCHRECKLICH und ich habe auch teilweise auf garnix mehr lust weil ich in diesem zustand nichts geniessen kann.
SChlimmer wird es von ei em glas wein, wenig schlaf, erkältungen, starker kaffee, hormone(periode), schlechtes wetter und so wie heute wo ich keine ahnung habe wovon aber es ist heftig!

Was denkt ihr, könnte diese benommenheit wirklich psychisch sein, weil ich mich zu lange damit beschäftigt habe, was mit meiner atmung nicht ok ist?

Sorry für den langen text aber wollte dass man die zusammenhänge versteht.

22.03.2021 22:48 • 23.03.2021 x 1 #1


11 Antworten ↓


Maleficient
Zitat von Maleficient:
Ich weiss nicht, ob ich in diesem Forum richtig bin aber ich möchte mal meine ganze Geschichte erzählen. Vieleicht erkennt sich der Eine oder Andere wieder. (Für meine Symptome ganz nach unten scrollen) Alles hat angefangen vor einem Jahr als ich zum Arzt ging weil ...


Es ist übrigens nicht so als ob ich mich selber beobachten würde oder wie unter einer glocke oder tunnelblick, wie vielen sagen bei einer DPR.
Es ist schwer zu beschreiben. Halt wie angetrunken aber ohne schwindel und mein hirn kann objekte die ich ansehe wie nicht richtig aufnehmen. Ich sehe und erkenn alles gut aber es ist einfach schwer zu erklären.

22.03.2021 23:05 • #2



Benommenheit psychosomatisch oder organisch?

x 3


Zitat von Maleficient:
Es ist übrigens nicht so als ob ich mich selber beobachten würde oder wie unter einer glocke oder tunnelblick, wie vielen sagen bei einer DPR. Es ist schwer zu beschreiben. Halt wie angetrunken aber ohne schwindel und mein hirn kann objekte die ich ansehe wie nicht richtig ...


Hört sich für mich recht "Klassisch" an.

Mit dem Gefühl kann ich gut verstehen. Hatte es am Anfang meiner Panikstörung und wurde bzw. war in der Kaufhalle bei mir auch am schlimmsten. Teils dieses Gefühl als würde man in Bilder gucken und nicht flüssig vom Zusammenhang her. Dieses Gefühl was vom Nacken in den Kopf steigt / schießt fühlt sich auch eklig an. Da kommt sofort der Gedanke (jetzt fall ich um).

22.03.2021 23:17 • #3


Maleficient
Zitat von Isie:
Hört sich für mich recht "Klassisch" an. Mit dem Gefühl kann ich gut verstehen. Hatte es am Anfang meiner Panikstörung und wurde bzw. war in der Kaufhalle bei mir auch am schlimmsten. Teils dieses Gefühl als würde man in Bilder ...


Jup in etwa genau so ist es !
Ich habe heute abend einen teller an die wand geschmissen weil ich es nicht mehr aushalte und danach voll der zusammenbruch.

22.03.2021 23:21 • #4


portugal
Wenn Du viel gegoogelt hast, dann wirst Du ja auch gelernt haben, dass Depressionen oft nicht erkannt werden.

So wie Du es im EKZ beschreibst, so fuehle ich mich waehrend einer Depression, ich hoere dann zB u,a, auch alles dumpfer, sehe schlechter und habe das Gefuehl, ich bin ein Alien.

22.03.2021 23:26 • x 2 #5


Zitat von Maleficient:
Jup in etwa genau so ist es ! Ich habe heute abend einen teller an die wand geschmissen weil ich es nicht mehr aushalte und danach voll der zusammenbruch.



Ich denke ich weiß was du meinst. Man kann es sehr schwer Beschreiben. Konnten bei mir auch nicht viele verstehen. Eigentlich hast du es gut erklärt wie betrunken nur kein richtiger Schwindel, sehr Diffus halt.

Ich habe es immer so erklärt als eürde man in Bildern sehen.

Man kann nicht alles auf die Psyche schieben aber es ist doch schon ein sehr typisches Psychosomatisches Symptom.

Zusätzlich die Tatsache, dass bei deinen Untersuchungen alles okay war.

Was macht deine Körperspannung?

Gerade eine Verkrampfte/Angespannte Haltung kann dies verschlimmern. Gerade Die Nackenmuskulatur und Zusätzlich die Augenmuskulatur können bei zu häufiger Anspannung das ganze verursachen.

22.03.2021 23:29 • x 1 #6


Maleficient
Zitat von Isie:
Ich denke ich weiß was du meinst. Man kann es sehr schwer Beschreiben. Konnten bei mir auch nicht viele verstehen. Eigentlich hast du es gut erklärt wie betrunken nur kein richtiger Schwindel, sehr Diffus halt. Ich habe es immer so erklärt als eürde man in ...


Bei mir ist es nicht als ob ich in bildern sehe würde aber ich denke ist ja auch bei jedem anders.
Ich habe einfach langsan angst dass ich es so als psychosomatisch annehme und damit arbeite und dann doch etwas körperliches übersehen wird. Habe leider so viel gelesen, es gibt auch viele andere auslöser. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass so ein zustand von der psyche ausgelöst wurde aber wiederrum passt es auch mit meiner vorgeschichte.
Ich habe verspannungen im nacken und das wärde dann mein nächster schritt... Ein orthopäde oder osteopath der sich das mal anguckt weil die physio hat nix gebracht. Ich trainiere aber seit 2 monaten wieder 3-4mal die woche mit resistenzbänder damit ich muskumatur aufbauen kann vor allem für die HWS.

22.03.2021 23:48 • #7


Maleficient
Zitat von portugal:
Wenn Du viel gegoogelt hast, dann wirst Du ja auch gelernt haben, dass Depressionen oft nicht erkannt werden. So wie Du es im EKZ beschreibst, so fuehle ich mich waehrend einer Depression, ich hoere dann zB u,a, auch alles dumpfer, sehe schlechter und habe das Gefuehl, ich ...


Ich habe irgendwie aber nicht die typischen symptome. Ich bin ein lebensfroher lustiger mensch und ich bin gerne in der natur aber seit ich diese benommenheit habe die plötzlich da war und seit 6monaten anhält, gibt es auch tage an denen ich WEGEN dieser benommenheit einfach keine lust habe etwas zu unternehmen obwohl ich sehr gerne möchte, aber ich denke mir, ich kann es in diesem zustand eh nicht geniessen.

22.03.2021 23:53 • #8


Maleficient
Zitat von Maleficient:
Ich weiss nicht, ob ich in diesem Forum richtig bin aber ich möchte mal meine ganze Geschichte erzählen. Vieleicht erkennt sich der Eine oder Andere wieder. (Für meine Symptome ganz nach unten scrollen) Alles hat angefangen vor einem Jahr als ich zum Arzt ging weil ...


Ach ja und einen tinnitus bzw. Ohrgeräusche die manchmal lauter werden, habe ich auch seit ein paar monaten.

22.03.2021 23:56 • #9


Zitat von Maleficient:
Bei mir ist es nicht als ob ich in bildern sehe würde aber ich denke ist ja auch bei jedem anders. Ich habe einfach langsan angst dass ich es so als psychosomatisch annehme und damit arbeite und dann doch etwas körperliches übersehen wird. Habe leider so ...


Typischer Gedanke bei solchen Sachen.

Wie gesagt ich bin kein Arzt und kann mir kein Urteil über deinen Zustand erlauben. Bei den Untersuchungen die du hattest war aber alles okay. Bestimmte Sachen wie ein EEG zb. hatte ich nicht. Aber dieses Gefühl hat mich auch ne weile begleitet bis es auf einmal nicht mehr da war. Heute habe ich es nur noch leicht dezent an manchen Tagen, merke aber es kommt von der Anspannung.

Physio hilft mir auch nicht. 1,5 Jahre mit starken Rücken, Brust, Schulter, Nacken und Kieferschmerzen. Linderung hat bis jetzt nur der Osteopath gebracht.

Das Problem bsi Körperlicher Anspannung ist die Psychische Anspannung. Wenn man nicht Entspannt ist sind es die Muskeln auch fast nicht. Deswegen ist Sport auch bei vielen Hilfreich, man lernt dem Körper wieder zu vertrauen und durch dieses Ventil ist man meist Psychisch auch entspannter.

Man darf halt nie vergessen, alles im Körper ist doch i-wie miteinander verbunden.

22.03.2021 23:59 • #10


Zitat von Maleficient:
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass so ein zustand von der psyche ausgelöst wurde

Das können und konnten die meisten nicht. Ich habe auch Tage wo ich daran Zweifle aver der nächste Tag Bestätigt mir meist das es doch so ist. Am Anfang dachte ich auch.... Hey du bist doch Lebensfroh und hast keinerlei Sorgen aber nicht immer ist es was Offensichtliches. Es muss ja auch keine "Depression" sein alleine eine Angsterkrankung oder Panikstörung kann sowas schon auslösen.

Ich möchte jetzt hier aber nicht alle Symptome aufführen sonst würde ich mit Sicherheit noch Morgen früh an ddm Text sitzen.

23.03.2021 00:07 • x 1 #11


Maleficient
Zitat von Isie:
Das können und konnten die meisten nicht. Ich habe auch Tage wo ich daran Zweifle aver der nächste Tag Bestätigt mir meist das es doch so ist. Am Anfang dachte ich auch.... Hey du bist doch Lebensfroh und hast keinerlei Sorgen aber nicht immer ist ...


Ja das hat mir der HNO artr auch gesagt. Es kann im unterbewusstsein auch etwas sein was mich beschäftigt. Klar gibt es da paar sachen aber ich dachte mir immer ich hätte das für mich geklärt und würde es als garnicht schlimm empfinden.

Und wie ich mir schon gedacht habe, lag ich die ganze nacht wach und habe keine sekunde einschlafen können. Herz hat immer stalk pulsiert und meine benommenheit heute.... Noch einmal schlimmer als gestern! Ich realisier überhauot nichts mehr. Und jetzt habe ich angst vor der autofahrt und der arbeit denn ich bin täglich alleine und wenn etwas passiert kann mir niemand helfen. Ja bravo! Und bisschen erkältet bin ich auch noch seit dem weekend und heute ist es schlimmer... Husten, leichter ohrendruck, hals kratzen ist wieder da und daher wohl auch die verstärkte benommenheit. Das wird eine herausforderung heute bei meiner 10h arbeit.

23.03.2021 08:16 • #12



x 4





Dr. Christina Wiesemann