Pfeil rechts
1

BarneyZeus
Guten morgen meine lieben

Wäre schön wenn mir jemand schnell antworten könnte weil ich gerade echt mega Angst habe. Bin gerade wach geworden und seid einer Stunde jetzt ca herzrasen zittern Schweissausbrüche so komisch ist mir. Habe aber einen normalen Blutdruck also 119/80 puls 113. Also kann es ja nicht der Kreislauf sein.
Muss dazu sagen das ich auch in der 35ssw bin. Aber äußern sich so auch Panikattacken?
Wäre um Tipps wirklich dankbar.
Weil jetzt gerade geht es und dann wie so ein Anflug nach paar Minuten kommt das wieder. Herzrasen druck im Kopf usw. . dachte eine Panikattacke kommt und geht aber kommt und geht sie alle paar min ?

Schon mal lieben Dank

10.06.2019 06:49 • 10.06.2019 #1


9 Antworten ↓


Coru
Es könnte eine Panikattacke sein. Ich hatte nachts auch oft das es nach ein paar Minuten besser wurde und dann wieder anfängt. Das ist sehr unangenehm und kann etwas dauern aber selbst das hört auf. Geht es dir schon besser?

10.06.2019 08:04 • #2



Aus dem Schlaf raus eine Attacke ?

x 3


-Leeloo-
Meine erste Panikattacke werde ich nie vergessen, sie kam auch nachts aus dem Nichts und sie hat bis zum frühen Morgen gedauert. Herzrasen ohne Ende usw. Sind dann zum Arzt gefahren, der mir die Bestätigung gab.

10.06.2019 08:38 • #3


BarneyZeus
Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Ja es geht mir besser habe bis gerade noch ein wenig schlafen können. Als ich jetzt wach wurde fing ein bisschen herzrasen an aber ist direkt wieder weg gegangen. Denke das ist jetzt wohl diese Angst vor der Angst.......das war echt heftig heute morgen auch weil es so lang war und nicht aufgehört hat......ich hatte so lang meine Ruhe und jetzt fängt es wieder an....vielleicht sind das auch die hormone durch die schwangerschaft?

10.06.2019 09:36 • #4


-Leeloo-
Hormonschwankungen z. B. in den Wechseljahren können auch Panikattacken, Angstzustände hervorrufen. Ob das bei einer Schwangerschaft so ist, kann ich nicht sagen.

10.06.2019 09:45 • #5


BarneyZeus
Ja das habe ich auch mal gelesen. Naja wenn es so ist ist es zwar unangenehm aber dann ist es nicht weiter schlimm. Nur so kriegt man natürlich echt Angst. Fühle mich auch richtig fertig jetzt obwohl ich noch geschlafen habe aber ich bin irgendwie fix und fertig......

10.06.2019 09:57 • #6


-Leeloo-
Zitat von BarneyZeus:
Ja das habe ich auch mal gelesen. Naja wenn es so ist ist es zwar unangenehm aber dann ist es nicht weiter schlimm. Nur so kriegt man natürlich echt Angst. Fühle mich auch richtig fertig jetzt obwohl ich noch geschlafen habe aber ich bin irgendwie fix und fertig......


Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber wenn du das aushalten kannst bzw. dich nicht so arg hineinsteigerst, wird es nach und nach auch wieder entspannter. Am schlimmsten ist es nämlich, wenn man sich tagtäglich in Ängste dermaßen hineinsteigert und an nichts anderes mehr denken kann...aber so wie du das beschreibst, klingt es eher nach einer gesunden Einstellung zu der Angst.
Ich habe lange Jahre gebraucht, um endlich zu kapieren, dass es nicht besser wird, wenn ich mich hineinsteigere. Es wurde erst dann besser, als ich sie annahm und mir klar wurde, dass nichts Schlimmes passiert, es ist nur die Angst, die kommt und geht und somit entspannte sich mein Organismus Schritt für Schritt, jetzt ist es viel besser.

10.06.2019 10:01 • #7


BarneyZeus
Da gebe ich dir recht. Ich hatte jetzt auch fast 4 Jahre lang Ruhe aber seid meiner schwangerschaft und ein paar Dinge die passiert sind hat es auf einmal aus heiterem Himmel beim CTG schreiben angefangen. Klar habe ich da erstmal Panik gehabt das ich durch die Schwangerschaft etwas habe. Hatte das im kkh auch mal das ich morgens so hohen puls usw hatte. Die meinten dann das komme von der Angst durch die hormone und weil ich so Angst vor der geburt habe. Da reagiert der Körper drauf. Trotzdem jeder der sowas hat weiss selbst wenn man es selber weiss man sich da echt reinsteigern kann. Ich versuche aber so ruhig es geht zu bleiben. Nur eben war es heute morgen so mega lang. Dann kurz weg dann kam es wieder......das hat mich wieder etwas irritiert. Aber ich denke genau das ist es dann wo die Angst wieder genug Angriffsfläche hat

10.06.2019 18:54 • #8


-Leeloo-
Hallo BarneyZeus,
wie gesagt, wenn man die Angst akzeptiert, sich sagt, sie darf da sein, aber eben ihr nicht noch mehr Raum gibt, dann wird es auch besser. Manchmal dauert es länger, man muss Geduld haben. Aber im Prinzip weiß ich, dass mir nichts Schlimmes passiert, deshalb kann ich jetzt gut damit umgehen. Hatte auch keine schlimme Panikattacke mehr seit einigen Jahren. Da bin ich froh. Du weißt ja, warum du Angst hast. Vielleicht kannst du das mit Hilfe von Entspannungstechniken in den Griff bekommen. Ich habe auch lange lange dies und das probiert. Aber ehrlich gesagt bin ich auch einfach zu müde von der Angst geworden, von den schlechten Gedanken, ich möchte das nicht mehr. Sicher bin ich nicht "geheilt", aber ich schaffe es zumindest, soweit so gut damit umzugehen. Und wenn man auch weiß, was der Auslöser sein kann, hier die Hormone - schlechte Gedanken - , empfinde ich das schon auch als hilfreich, denn dann braucht man sich nicht dauernd Gedanken darüber zu machen, woher es kommt, warum usw... Wünsche dir noch einen guten restlichen hoffentlich entspannten Abend.

10.06.2019 20:21 • #9


BarneyZeus
Vielen lieben Dank den wünsche ich dir auch.
Und danke nochmal für die Antworten. Liebe Grüße

10.06.2019 20:25 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann