Pfeil rechts
1

Meine Familie und ich machen einen Sonntagsausflug und wir fahren mit dem auto weit weg von zuhause. Und ich habe mich dazu entschieden mein notfall Medikament daheim zu lassen, weil ich das gefühl habe das wenn ichs dabei habe die panik erstrecht kommt. Anfangs war das eine glasklare sache für mich, nur jetzt auf der Autofahrt bekomme ich doch langsam Bedenken weil ich doch heute morgen erst ne panikattacke hatte, und jetzt quasi angst vor der angst habe. Jetzt wollt ich euch fragen war das die richtige Entscheidung?

08.08.2021 15:17 • 08.08.2021 #1


6 Antworten ↓


Zitat von DerApfel:
wollt ich euch fragen war das die richtige Entscheidung?

Hey,

ich glaube das nur du dir diese Frage beantworten kannst.
Persönlich finde ich es keine kluge Entscheidung. Ich bin Asthmatiker, würde ich mein Spray nicht mitnehmen weil ich denke, dass es schon zu keinem Anfall kommt.. dann kann das schnell im RTW enden. Auch verlasse ich momentan meine Wohnung nicht ohne Tavor, damit fühle ich mich "draußen" sicherer, weil ich mich manchmal nicht einschätzen kann. - Macht eben keinen Umstand, sicherheitshalber was mit zu nehmen, für den Fall der Fälle.

Versuche dir jetzt nicht selber Angst zu machen - denk an dem Moment, wo du dich dazu entschieden hast und aus welchem Grund du dich dazu entschieden hast.

Über welches Medi sprechen wir denn?

08.08.2021 15:25 • #2



Auf ausflug ohne Notfallmedikament, Gute Idee?

x 3


1RosaRot1
Sicherheitsvorhalten ist therapeutisch gesehen nie gut. Vor allem nicht wenn es ein Medikament ist.

Da ich aber selber auch Panikattacken habe kann ich dich verstehen. Ich habe in letzter Zeit aber immer mehr die Erfahrung gemacht, dass die Erwartungsangst nicht eintritt. vielleicht ist es ja für dich ein Lernerfolg wenn du den Tag heute ohne Notfallmedi packst. Es wird ja immer nur deine Angst unterdrücken aber niemals dafür sorgen das du sie verlierst. Schau das du andere skills nutzen kannst wenn Panik aufkommt! Du packst das bestimmt!

08.08.2021 15:32 • #3


Mollie
Ich wünsche Dir viel Erfolg. Und überlege mal, wie oft Du das Medi schon gebracht hast. Nicht oft bis nie vermute ich, oder? Dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du es heute brauchst seeehr gering. Falls doch ne PA kommt, tief atmen und zählen, das hilft mir ganz gut. Aber es wird keine kommen. Geniess den Tag, hab Spass!

08.08.2021 15:40 • #4


Nu ist es eh müßig darüber zu Grübeln OB es ne gute Idee war oder eine schlechte. Die Fakten sind geschaffen du hast es nicht dabei es ist zu Hause du bist unterwegs. 2 Möglichkeiten hast du dich jetzt ewig damit beschäftigen und dich rein steigern dann gehts dir garantiert gleich mies. Oder es akzeptieren dass es nicht da ist und den Tag nehmen wie er kommt ohne groß drüber nachzudenken.

Allerdings fällt mir häufig auf dass dein Medikament und deine Befindlichkeit ein echt großes Thema für dich ist und du dir vorher häufig die schlimmsten Dinge ausmalst die dann doch nicht so passieren. Vielleicht eine Möglichkeit dir zu sagen dass die Di eh die du befürchtest meist so nicht eintreffen.

08.08.2021 16:07 • x 1 #5


portugal
Man ist stärker als man glaubt .... erzähl doch mal, wie erging es Dir denn heute?

08.08.2021 17:47 • #6


Zitat von Mollie:
Und überlege mal, wie oft Du das Medi schon gebracht hast

Da gebe ich dir total Recht!

Ich glaube das es auch sehr individuell ist, was für einen das beste ist.
Da ich beruflich viel unterwegs bin und ich mir es manchmal nicht "erlauben" kann, in Höchstspannungen zu kommen, habe ich immer etwas im Auto, für den Fall der Fälle

08.08.2021 19:09 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann