Pfeil rechts

Temp
Ich habe Angstzustände und muss wegen einem körperlichen leiden Betablocker nehmen.

Irgendwie fühlen sich die Angstzustände unter Betablocker anders an als ohne. Gibt es Personen, die Angstzustände mit Betablocker haben? Bemerkt ihr auch Unterschiede?

Der Puls steigt bei mir wegen dem Betablocker kaum an. Die Angstgefühle sind aber genau so da. Ich kriege dann Herzklopfen, aber mit tiefem Puls. Irgendwie fühlt sich das ganze sehr komisch an. Ich schwitze auch weniger bei starker Angst.

Wäre froh um Antworten von Personen, die auch Angst oder Panik unter Betablocker erlebt haben.

03.05.2018 18:20 • 04.05.2018 #1


3 Antworten ↓


Bienchen88
Hallo Temp

mit dem Thema habe ich mich gestern auch beschäftigt Ich habe die betablocker bekommen wegen den Herzrasen und weil mein Puls dann gerne mal über 150 geht.
Ich nehme die Dociton 40mg allerdings bloß eine halbe weil eine ganze fährt mich zu sehr runter.
Meine erfahrunge: Das der Puls im normalbereich ist und das herz nicht mehr so raßt macht mich auf jedenfall ruiger. PA merke ich wenn dann bloß noch ganz leicht außer natürlich ich überlasse der Angst die kontrolle dann fühlen die sich auch mega unangenehm an.
Mein Tipp: Denk nicht so viel nach. Hast du mit dein arzt mal darüber geredet ? (BB + PA)
liebe grüße

03.05.2018 21:14 • #2



Angstzustände mit Betablocker

x 3


Kay912
Welche Marke nimmst du denn, und in welcher Dosis?
Ich kann dir meine Erfahrungen gerne teilen.
Bei mir war der erste Monat mit BB recht gut. Ruhiger Puls und allgemeine Innerliche Ruhe. Nach einem Monat kamen die panikattacken noch stärker als vorher und ich fühlte mich allgemein sehr benommen und einfach nur schei.. Kann sein dass es mein Körper war, der sich gegen die Tabletten gewehrt hat, da ich nie solche Tabletten nehmen wollte und ich jedes Mal zwingen musste die zu schlucken. Glaube nicht, dass es von den Tabletten selbst kam, da es eine halbe bisoprolol 2,5 täglich war. Dennoch hatte ich Durchblutungsstörungen in Händen und Füßen.
An deiner Stelle würde ich einfach mal abwarten und nicht zu sehr darauf achten und ständig alles in deinem Kopf kommentieren was du gerade fühlst Oder wahrnimmst. Das verunsichert dich nur mehr.
Entweder du nimmst die Tabletten und Suchst dir Hilfe für deine panikattacken, wenn du sie nicht schon in Anspruch genommen hast, oder du nimmst die nicht, wenn du dir unsicher bist und nimmst trotzdem Hilfe in Anspruch

03.05.2018 21:40 • #3


Temp
Merci für Eure Antworten. Ich hatte eine schwere Herz OP und nehme Mir in recht hoher Dosierung.

Ja, ich mache mir definitiv zu viele Gedanken. Es ist nicht einfach, diese Gedanken loszulassen. Je mehr ich darüber nachdenke, desto stärker die Symptome. Weil ich die Symptome Angst + BB noch nicht kenne, denke ich leider stärker darüber nach.

Eigentlich versuche ich die Ängste vollkommen zu akzeptieren. Ich bin überzeugt davon, dass dies der richtige Umgang ist. In der Praxis habert es bei mir noch. Ich versuche immer noch, die Angstzustände mit verschiedenen Mitteln loszuwerden statt einfach zu akzeptieren, dass sie da sind.

Liebe Grüsse, Walter

04.05.2018 05:22 • #4




Dr. Christina Wiesemann