Pfeil rechts
17

Hallo, Ich bin seit über 3 Monaten mit Mario zusammen, welcher schon seit Jahren unter Angststörungen im Beruf und Depressionen leidet. Beides wurde vor Jahren, jahrelang behandelt, alles war gut bis kurz bevor Mario mich kennenlernte, dann da hat sich im Job gravierend was verändert, was bei ihm die Angststörungen und Depressionen wieder auslöste.

An seinem freien Tagen geht's ihm gut, bis 1 Tag vorm nächsten Dienst. Da hat er fast gar keinen Kontakt zu mir. Er ruft mich dann zwar während des Dienstes 2-3 mal an, erzählt was alles schon wieder zum aufregen war, fragt aber auch wie es mir geht und was ich so tue und hört aufmerksam zu. Aber unsere letzten 2 Treffen (vor 1 Woche und heute) hat er abgesagt, weil es ihm angeblich nicht gut geht. Das verstehe ich so langsam nicht mehr. Wenn man jemanden liebt, will man ihn doch sehen, gerade am Anfang. Er sagte mir zwar vor 1 Woche, dass er mal ein paar Tage Ruhe braucht um mit sich selbst klar zu kommen, er kann sich momentan selbst nicht ausstehen, er überträgt das alles auf mich, er muss das mit dem Job und der Angststörung im den Griff bekommen. Ihm tut es kein, dass ich da jetzt das ganze Fett abbekomme. Am Telefon sagte er mir dann, daß er soviel von Arbeit immer mit mir verbindet. Er zeigte mir nämlich in der Stadt in der wir uns immer treffen und in der er arbeitet viele Objekte die er betreut und erzählte mir was da immer alles schief läuft und nun verbindet er diese Objekte mit mir. Er sagte, wenn er z.b. in das eine Gebäude rein geht in der Nacht, denkt er sich er braucht keine Angst haben denn ich bzw. Meine Seele ist jetzt bei ihm. Das ist ja voll süß, aber für ihm anscheinend auch negativ. Oder wenn er in der Nähe ist von einem Restaurant wo wir essen waren und er sieht mich dort nicht, wird er traurig, weil ich nicht da bin. Und das passiert ihm oft bei seiner Arbeit. Jedenfalls meinte er selbst, seine Arbeit zerstört wunderbare Bindungen.

Heute bin ich aus dem Urkaub zurück gekommen und hatte ihn gestern am Telefon gesagt, dass ich wenn ich daheim war anschließend am Abend zu ihm komme und das hatte ich ernst gemeint, denn ich wollte ihn jetzt nach 2 Wochen endlich wieder sehen. Er sagte schmunzelnd /lachend dazu na du gefällst mir sagte aber nicht nein, für mich hörte sich das positiv an.

Gestern Abend schrieb ich ihm, dass wir heute gegen 15:30 daheim sein werden und ich somit um 18 Uhr dann bei ihm bin. Daraufhin schrieb er nichts mehr. Heute mittag haben sich unsere Nachrichten überschnitten. Ich fragte ob es eh ok ist, dass ich um 18 Uhr komme und er schrieb: Hallo. komm gut heim, ich fahre jetzt in die Stadt, wenn du möchtest können wir uns morgen sehen, mir ist heute nicht so wohl. Wir können gerne am Abend telefonieren

Und dann kam gleich weil sich die Nachrichten überschnitten haben und er das anscheinend nicht gleich registriert hat: Nein passt mir nicht her auf mir Druck zu machen

Das hat mich verletzt. Ich war immer für ihn da, hab immer Rücksicht genommen auf ihn, hab alles verziehen aber nach ca. 30 min habe ich ihm folgendes geschrieben weil ich fand, das gehört gesagt, weil ich leide:

Hallo Mario, ich habe mir deine Worte mit dem Druck jetzt sehr zu Herzen genommen. Es ist schade, dass du so empfindest. Aber es zeigt mit, dass du mich mal wieder zur Seite schiebst. Das tut mir weh und indem du dich dafür entschieden hast mich heute nicht zu sehen, hast du dich automatisch gegen mich entschieden. Mein Herz hält das nicht aus . Ich will nicht betteln müssen um dich sehen zu dürfen. Wenn ich das Gefühl hätte wir wären zusammen, dann würde ich das vielleicht anders oder lockerer sehen, aber bei dir weiß ich nicht woran ich bin. Ich habe das Gefühl, deine Gefühle reichen anscheinend nicht aus, um mit mir gemeinsam in die Zukunft zu gehen. Wenn du mich von Herzen lieben würdest, würdest du mich in jeder freien Minute sehen wollen. Wenn ich mich irre, lass es mich bitte wissen. Denn ich weiß gerade garnichts mehr. Ich wünsche mir reinen Mario der mich immer sehen und hören will, der mir sagt, dass er mich liebt oder mich vermisst, der für mich da ist, so wie ich für ihn. Ichvwolkte fir nie Druck nachen, dass du dich melden oder mit mir treffen musst oder ähnliches, sowas brauche ich nicht, dass sollte vom Herzen kommen.

Die Nachricht hat er gelesen aber bis jetzt kam nix von ihm. Meint ihr kommt da nochmal was von ihm oder waren meine ehrlichen Worte jetzt zuviel für ihn? Habe ich da jetzt noch mehr Druck aufgebaut obwohl er ihn ja mit seinen Angststörungen und Depressionen überhaupt nicht gebrauchen kann.

25.10.2021 17:25 • 26.10.2021 #1


21 Antworten ↓


Delphie
Hallo @Destiny43

ich kann jetzt nichts wirklich zu deinem Freund sagen, eher was du fühlst. Also darüber mit dir reden.

Was ich sagen nur kann, ich habe auch Ängste und Depressionen und häufig, wenn ich schlechte Phasen habe ziehe ich mich zurück. Das ist dann bei mir normal. Kennen sicher hier einige bei uns. Das sie sich zurück ziehen. Durch Ängste oder ihre Depressionen. Da ticke ich dann auch anderes als sonst in solchen Phasen. Auch mein Selbstwert ist viel schlechter. Für mein Umfeld auch schwerer zu ertragen. Klar. Aber ist sicher schwierig für Menschen, die jemanden gerade vielleicht auch gerade erst kennen gelernt haben, der Ängste und Depressionen hat.
Und ja, mich hätten solche Nachrichten unter Druck gesetzt. Wenn ich Solche Nachrichten bekommen hätte, wenn ich mich wegen meiner Depressionen zurück gezogen hätte. Aber ich weiß ja nicht wie dein Freund da nun jetzt handelt oder reagiert. Und du hast dich damit ja auch nicht mehr wohl gefühlt. Also vielleicht musstest du das auch loswerden.

Wie lange seid ihr denn zusammen?

Was würdest du dir in eurer Beziehung wünschen, was sollte sich ändern?

Wenn sich das nicht erfüllt, ist dir dann danach die Beziehung zu beenden weil du dich damit auch nicht wohl fühlst? Ich lese hieraus das es dir damit auch nicht gut geht.

Mit ganz lieben Grüßen
Delphie

25.10.2021 18:35 • x 2 #2



Angststörungen, Depressionen, Stress in der Liebe

x 3


Spaceman
Hi @Destiny43

Eine der Schwierigkeiten im Umgang Depressiven und Angsterkrankten ist, dass wir zuweilen durch so ziemlich alles unter Druck gesetzt werden können. Bei mir kann das in problematischen Phasen beispielsweise eine völlig harmlose Hallo, wie gehts dir?-E-Mail aus der Familie sein. Ich weiß dann nicht, was ich antworten soll, fühle mich bedrängt und wünschte, dass diese verdammte E-Mail nie geschrieben worden wäre.

Es erfordert schon einiges an Geduld und Vorsicht, um mit uns umgehen zu können. Du musst aber auch an Dich selbst denken und Dir überlegen, ob Du mit der Situation und den Anforderungen eines solchen Partners zurecht kommst. Das heißt auch, dass Du ihm nicht alles durchgehen lassen solltest. Psychische Erkrankungen dürfen nie als Entschuldigung herhalten, einem anderen Menschen wehzutun - ob absichtlich oder nicht. Wenn das passiert, dann müssen auch wir etwas verändern. Im konkreten Fall bedeutet das: Auch er muss sich in die Beziehung einbringen und sein bestmögliches zum beiderseitigen Glück - und gegen das Leid - beitragen.

Zitat von Destiny43:
Wenn du mich von Herzen lieben würdest, würdest du mich in jeder freien Minute sehen wollen.


Diesen Satz finde ich schon ziemlich fordernd. Den Rest der Nachricht finde ich eigentlich gut.

Versuche mal folgendes: Warte ein, zwei Tage. Falls er sich bis dahin nicht meldet, schreibe ihm - freundlich, aber ehrlich -, dass Du für ihn da bist und ihm helfen möchtest, er das aber auch annehmen muss.

25.10.2021 19:16 • x 2 #3


Guten Morgen,

Danke für eure Antworten, die mir eigentlich Hoffnung machen sollten, aber durch meine Sprachnachricht von heute morgen sicher alles hinüber ist.

Ich hab vorhin gesehen, dass er sein Bild in WhatsApp rausgemacht hat, entweder nur für mich oder weil er mich aus WhatsApp rausgelöscht hat oder weil er gerade wirklich kein Bild drinnen hat.

Jedenfalls hab ich ihm gerade nochmal eine Sprachnachricht gesendet, wo ich von unserer 3 Monatigen Beziehung oder was auch immer es für ihn war ( ich glaube für ihn waren wir noch immer in der Kennenlernphase) alles zusammen gefasst habe, dass ich schon anhand seiner Handlungen und Aussagen merke, dass er mich liebt aber auch dass er durch seine Absagen mit den Treffen mir zeigt dass es doch nicht so ernst mit mir ist, das er doch auch das Verlangen haben muss mich sehen zu wollen.
Ich sagte ihm auch wie schon so oft, dass ich es verstehe, wenn es ihm nicht gut geht und er Ruhe braucht, weil ihn die Angststörung wegen der Arbeit wieder eingeholt hat.
Ich weiß nicht woran ich bei ihm bin. Ich sehe zwar durch seine täglichen Nachrichten und Anrufe, seine Kusssmileys oder Bussis die er mir sendet oder das er mit seiner Mama schon paar mal über mich gesprochen hat und sie mir sogar schon ans Telefon geholt hatte, damit ich sie kurz kennenlerne, dass er Gefühle für mich hat. Aber er stellt mir seine Familie nicht vor, redet zwar oft davon, dass er es bald will, aber tut es nicht. Er sagt mir auch nie von allein dass er mich liebt, sondern wenn dann wenn ich ihn frage. Meistens kommt dann, daß weißt du doch. Wobei ich fast nie frage, weil ich möchte, dass es von ihm kommt.
Ich habe ihn gebeten mir jetzt nicht im Regen stehen zu lassen und mir zu sagen, woran ich jetzt bin. Momentan glaube ich fast ich werde nie wieder was von ihm hören. Die Sprachnachricht wird er sich vielleicht nicht mal anhören. Ich bin echt gespannt. Hoffen tue ich zwar schon, dass ich eine Antwort bekomme, damit ich für mich ins Reine komme, aber ich fühle echt gerade, das es für ihn aus ist und er sich zurück zieht und sich nie wieder meldet.

26.10.2021 05:47 • x 1 #4


Zusatz: Obwohl mir mein Bauch sagt, dass er wahre Gefühle für mich hat weil:
- Er es mir gesagt hat,
- Weil er sich mehrfach täglich meldet (schriftlich und telefonisch)
- Weil er mir alles von sich und seiner Familie erzählt
- Weil er sogar schon wegen mir geweint hat
- Weil er nach einem Streit vor 2 Wochen gesagt hat, er hatte richtig Angst mich zu verlieren, es war ein Schmerz als würde jemand geliebtes sterben
- Er fragte mich auch schon ob ich in seine Richtung ziehen würde
War schon 3 Tage mit mir im Urlaub

Usw. das macht ja niemand, wenn er nicht wirklich Interesse an dieser Person hat. Ich habe aber auch immer Zweifel ob er es wirklich ernst mit mir meint. Er war gestern bis zum Abend hin nicht online, denkt ihr, dass ihn meine Nachricht verletzt hat, dass er traurig war und dann nachdem er viel nachgedacht hat, mich aus Trotz oder Trauer oder Aussichtslosigkeit komplett aus dem Telefon und aus seinem Leben gelöscht hat?
Macht man sowas eher, wenn man depressiv ist, einfach damit Ruhe ist?

26.10.2021 07:46 • #5


Icefalki
Zitat von Destiny43:
einfach damit Ruhe ist



War es dir mal so richtig übel, dass du Erbrechen musstest und anschliessend war kurzzeitig Ruhe und dann ging es wieder los? Wenn ja, hast du ein bisschen Ahnung, wie es ist, wenn es einem nicht gut geht. Dazu kommt noch, dass Angst und Depri nicht so schnell wieder vergehen, wie eine Magenverstimmung.

Bei der Reiseübelkeit wird erwähnt, dass man auf z.B. Segelboote, Menschen, die darunter leiden, beobachten muss, da sich manche vom Boot gestürzt haben, weil sie die Übelkeit nimmer ausgehalten haben .

Von diesem psychischen Ausnahmebereich reden wir, wenn Menschen akut unter Angst, Panik und Depri leiden. Nur zum Verständnis.

Dass dann natürlich nicht vernünftig oder nachvollziehbar reagiert wird, kannst du vielleicht jetzt eher verstehen, allerdings sollte das kein Grund sein, nicht miteinander vernünftig reden zu können.

Allerdings ist zu Beginn einer frischen Beziehung ein psychisch Erkrankter natürlich anders zu nehmen, als ein gesunder Mensch.

Und du forderst gerade die gesunde Seite, obwohl es die kranke gibt. Ähnlich wie ein Partner dich ins Kino schleppen möchte und du hängst gerade mit dem Kopf über der Kloschüssel.

Verstehst du, was ich meine?

26.10.2021 10:03 • x 3 #6


Vielen Dank Icefalki für deine Antwort das hast du super erklärt.
Ich dachte, weil er sich trotzdem immer gemeldet hat oder auch in den letzten 2 Tagen angerufen hat und wir gut über seine Arbeit und die Angst reden konnten und er auch interessiert war, was sich gerade bei mir so tut, dass es ihm besser ging. Oh man, da bin ich wohl ordentlich ins Fettnäpfchen getreten.

Er hatte ja vor 1 Woche sogar noch gesagt, dass er weiß das er mir mit seinem Verhalten weh tut und dass er auch weiß, dass er seiner Mutter damit immer weh tut, aber er kann nicht aus seiner Haut.

Nun Icefalki was denkst du wird er sich nochmal melden oder geht er auf kompletten Abstand? Ich sollte mich auf jeden Fall nicht mehr melden oder?, denn vielleicht will er mich ja vergessen oder ich nerve ihn oder so. Es ist so schwierig die Situation einzuschätzen, eben weil er nicht normal ist.

26.10.2021 10:26 • x 1 #7


Icefalki
Zitat von Destiny43:
kompletten Abstand?


Keine Ahnung, denn zu allem Stress und dem Umgang mit der Erkrankung sitzt da eine ganz schöne Portion an Scham noch in dir drin. Man weiss selbst, dass andere das nicht verstehen können, man selbst das nicht verstehen kann und man sich als Versager fühlt und auch überfordert ist.

Du glaubst nicht, wie leidvoll das alles ist, wie beschämend , wie grausam. Dass man das anderen nicht zumuten möchte, ist verständlich und man reagiert dann schon idiotisch, also alles nicht wirklich einfach

Und reden wir auch mal ehrlich miteinander: Als junge Frau, die das alles so nicht kennt, und natürlich auch nicht versteht, wie lange hälst du das durch?

26.10.2021 10:37 • x 3 #8


@Icefalki ich bin ja verliebt in ihn und deshalb würde ich es aushalten vorallem jetzt wo du das alles so gut erklärt hast. Ich habe es ja auch schon 3 Monate ausgehalten, es war bis jetzt immer OK, ich habe ihn nie dahingehend bedrängt, war immer für ihn da, hab Stundenlang zugehört und versucht ihn zu bestärken, zu ermutigen oder einfach nur meine Sichtweise mitgeteilt. Aber jetzt wo er die Treffen abgesagt hatte, gabe ich mich einfach schlecht gefühlt, weil ich dachte, mit mir geht es ihm doch gut, warum will er sich dann nicht treffen? Aber wie du schreibst, wird er es nicht können.

Das was du schreibst Icefalki, das er sich schämt, das hat er mir auch schon gesagt, sagte aber auch, er weiß, dass er es bei mir nicht muss, hat das Gefühl aber trotzdem. Er sagte mir auch schon mal vor 4 Wochen, dass es ihm leid tut und er mir das alles am liebsten erspart hätte.

Wenn ich könnte, würde ich jetzt gerne die Zeit 24 Std. zurück drehen, denn ich wünschte ich könnte ihm statt den 2 Nachrichten jetzt einfach nur sagen, dass ich jetzt verstehe wie er sich fühlt und das es Ok ist, wenn er mich jetzt nicht sehen kann.

26.10.2021 10:55 • #9


Icefalki
Zitat von Destiny43:
dass ich jetzt verstehe wie er sich fühlt und das es Ok ist, wenn er mich jetzt nicht sehen kann.


Dann mach das doch. Schreib, das und dass du dich an ein Forum gewandt hast, dass du bissle begriffen hast, was er durchmacht und dir sehr viel an ihm liegt, trotz psychischer Problematik.

Sei einfach ehrlich. Ehrlichkeit fehlt in der heutigen Zeit so sehr. Man nimmt an, man vermutet, man denkt, dass...... Aber die Dinge beim Namen nennen, das tut man selten.

26.10.2021 11:01 • x 1 #10


@Icefalki ok dann werde ich ihm das jetzt noch schreiben, ich hoffe er ist dann nicht genervt weil noch eine Nachricht kommt von mir

26.10.2021 11:16 • #11


Oje, jetzt ist er aufgestanden, denn er hat sich die Sprachnachricht von heute morgen angehört. Und als ich eben den Text schrieb, dass ich ihn jetzt besser verstehe, hat er ja gesehen, dass ich gerade noch schreibe und ich habe gesehen, dass er mir gerade was schreiben wollte, hab aber meinen Text zuerst losgesendet und den hat er sich durchgelesen aber hat dann jetzt doch nichts mehr geantwortet. Mh dieses Ungewisse gerade macht mich fertig ob noch was kommt von ihm oder nicht. Warum schickt er nicht ab was er vorher schreiben wollte?

26.10.2021 11:58 • #12


@Icefalki jetzt kam doch noch eine Antwort. Er schrieb, daß es ihm überhaupt nicht gut geht, es wäre als würde ihm jemand den Stecker ziehen. Und das ich in vielem Recht hatte mit dem was ich gesagt habe. Und das er nicht weiß ob seine Gefühle ausreichen, denn mit uns ist es immer wie eine Berg und Talfahrt.
Tja ich glaube da hab ich meine Antwort. Es wird keine Zukunft geben. Leider

26.10.2021 12:14 • x 1 #13


Icefalki
Zitat von Destiny43:
Es wird keine Zukunft geben


Lieber jetzt klare Ansage , als dann, wenn es viel zu spät ist.

26.10.2021 16:12 • #14


Angor
Ich frage mich, warum Du Dir das antun willst und an dieser Beziehung festhältst. Es geht Dir nicht gut damit und ehrlich, wenn man eine Beziehung führt möchte man verliebt sein, glücklich, die Welt umarmen, statt dessen sind da Depresssionen, Angst, verletzende Worte.

Er kann sicher nichts dafür, er ist nun mal krank, aber eine Grundlage für eine gesunde Beziehung ist das nicht.

Du hast sicher auch Dein eigenes Päckchen zu tragen, denn Du bist sicher nicht umsonst hier, er kann Dich aber in keinster wie Du ihn Weise unterstützen, Dir helfen oder Trost spenden, wenn Du mal nicht gut drauf bist.

Eine Beziehung besteht aus Geben und Nehmen, Du gibst nur, und irgendwann wirst Du merken, dass Du damit überfordert bist.

Es gibt ein Sprichwort: Der Krug geht nur solange zum Brunnen, bis er bricht

Pass auf Dich auf!

26.10.2021 16:25 • x 2 #15


portugal
Also, wenn ich Depressionen habe, dann kannst Du mir meinetwegen sagen, dass Du Dich trennen wirst, das Du ausziehst etc etc.

Es interessiert mich null, zero, nada.

Weil ich leider nichts empfinden kann und schon gar nicht Liebe.

Lass ihn am besten in Ruhe, denn alles weitere wird sich so oder so ergeben. Er muss an sich arbeiten, sei es Therapie oder was auch immer.

Vielleicht aber haben sich seine Gefühle verändert, gerade wenn jemand 2 Wochen im Urlaub ist, merkt man ja, ob man denjenigen vermisst.

Alles nur Spekulationen .

26.10.2021 16:34 • x 1 #16


@portugal Ich war nur 5 Tage fort, aber wir haben uns vor 2 Wochen das letzte Mal gesehen.

Ja das mit den Gefühlen kann auch sein. Aber ich grübele auch über seine letzten Worte nämlich das er mich mag aber nicht weiß ob es ausreicht und dass das mit uns eine Berg und Tal Fahrt ist.

Will er sich jetzt im Rückzug klar werden ob seine Liebe für mich für eine Beziehung ausreicht. Warum schreibt er nicht gleich, es hat keinen Sinn mit uns?

26.10.2021 16:42 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

kritisches_Auge
Du musst ja nicht antworten wenn du nicht magst, arbeitet er zufälligerweise im Wachdienst ?

26.10.2021 17:17 • #18


Zitat von portugal:
Vielleicht haben seine Gefühle sich geändert, gerade, wenn jemand 2 Wochen im Urlaub ist, merkt man ja, ob man denjenigen vermisst...

Ich glaube schon, dass er mich vermisst hat, denn er hat mich ja auch jeden Tag angerufen bzw. mir geschrieben. Von sich aus. Denn ich hatte mich nicht gemeldet. Deshalb ist es noch unverständlicher, dass er nicht weiß ob seine Gefühle ausreichen.

26.10.2021 17:23 • #19


@kritisches_auge nein er ist Hausmeister für eine große Firma, wo er mehrere Häuser betreut

26.10.2021 17:26 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann