Pfeil rechts

Hallöle!

Ich habe seit 2 Monaten Lagerungsschwindel, der aber nur noch sehr mild ist. Jedenfalls habe ich davon heftigste Angst und Panikattacken bekommen. Mir geht es aber schon besser. Doch ich spüre oft das Gefühl, als ob ich nach rechts gezogen werde, oder als ob mein Kopf sich nach rechts drehen muss. Ich kann grade laufen und habe keine gravierenden Balanceprobleme. Aber das ist schon recht nervig, und macht mir natürlich Angst... Manchmal spüre ich ihn gar nicht, z.B. wenn ich sehr abgelenkt bin oder in irgendwas vertieft. Hat jemand Angstschwindel und hat sich auch mal so gefühlt als ob man zu einer Seite gezogen wird?

Liebe Grüße,
Mel

03.09.2013 18:19 • 08.09.2013 #1


2 Antworten ↓


Hallo Shaeridan, ich hatte genau die selben Probleme, ich konnte nicht mehr gerade laufen und hatte Angst zu fallen. Aber das wieder weg und legt sich.

03.09.2013 18:23 • #2


Hallo,

ich leide ebenfalls seit meiner Ansterkrankung an einem Dauerschwindel, erst war es eine Art Benommenheit, welche sich dann langsam zu einem Schwankschwindel gewandelt.Dieser begleitet mich von morgens bis abends, mal stärker mal milder, wenn ich Angst habe, oder in Kaufhäusern mit großen Menschenmengen bin, wird der SChwindel stärker.
@Psygirl, wie ist es bei dir weggegangen?
War es auch bei dir dauerhaft da oder eher attackenweise?
VG

08.09.2013 15:24 • #3




Dr. Reinhard Pichler