Pfeil rechts
7

Matze1983
Guten abend. Ich hab heut echt ein doofes anliegen.

Ich hab schon die ganze zeit gefühl weinen zu müssen aber unterdrücke es immer weil ich angst habe dass ich keine luft kriege oder umkippe. Fühlt sich so angespannter bauch so komisches gefühl in nase und hals.

Kann es auch sein dass ich durch das unterdrücken mehr panikattacken bekomme?


Ich hatte schon mal sowas irgendwann war ich im kkh dann ging das heulen. Aber kann doch nicht nur wegen heulen in die notaufnahme gehen das is doch sch.

06.11.2019 20:13 • 06.11.2019 #1


4 Antworten ↓


Lass es raus. Nichts ist schlimmer als Weinen zu unterdrücken. Ich empfinde Weinen als sehr befreiend.

06.11.2019 20:38 • x 3 #2




Hallo Matze

Ich bin neu hier im Forum und dein Beitrag ist gleich der 1. gewesen den ich gelesen habe.

Die Angst Zuwenig Luft zu bekommen kenne ich und das ist oft ein Zeichen von diesen blöden Panikattacken. Da du sicherlich schon reichlich und gut untersucht worden bist wird dir sicherlich nichts geschehen und die Angst Zuwenig Luft zu bekommen ist unbegründet. . Lasse deine Trauer raus. Wen du weinen möchtest dann versuche deine Gefühle raus zu lassen.

Ob du mehr Panikattacken hast weil du deine Gefühle unterdrückst kann dir niemand mit 100%er Sicherheit sagen, aber es wäre gut möglich.

Wegen der Notaufnahme empfehle ich dir dies nicht zu tun. Ich selbst war einmal in diesem Teufelskreis reingeraten und es war alles andere als schön und hilfreich.

Liebe Grüsse

06.11.2019 20:38 • x 2 #3


Matze1983
Zitat von Skun:
Hallo MatzeIch bin neu hier im Forum und dein Beitrag ist gleich der 1. gewesen den ich gelesen habe.Die Angst Zuwenig Luft zu bekommen kenne ich und das ist oft ein Zeichen von diesen blöden Panikattacken. Da du sicherlich schon reichlich und gut untersucht worden bist wird dir sicherlich nichts geschehen und die Angst Zuwenig Luft zu bekommen ist unbegründet. . Lasse deine Trauer raus. Wen du weinen möchtest dann versuche deine Gefühle raus zu lassen.Ob du mehr Panikattacken hast weil du deine Gefühle unterdrückst kann dir niemand mit 100%er Sicherheit sagen, aber es wäre gut möglich.Wegen der Notaufnahme empfehle ich dir dies nicht zu tun. Ich selbst war einmal in diesem Teufelskreis reingeraten und es war alles andere als schön und hilfreich.Liebe Grüsse



Danke ja mein fehler war dass ich so oft in die notaufnahme gerannt bin das hat sivh gottseidank gebessert. Hatte zum schluss einen tollen doc der mir alles erklärt hat und mich eine woche aufgenomm hat um einmal einen kompletten check zu machen und seitdem is das echt wenig bis gar nich passiert dass ich dahin laufe

06.11.2019 20:43 • x 2 #4


Das verstehe ich zu gut. Ich hatte vor nichtmal so langer Zeit eine Phase in der ich in 2 Wochen um die 5 mal im Notfall war und das mit dem wissen das ich völlig unbegründet dort bin. Bei mir hat es dann *Klick* gemacht als ich zu Hause war und meine Arme angeschaut habe. Die waren völlig zerstochen von den vielen Blutabnahmen waren.

Auch wenn es schwer ist, sollte man sich vor Augen halten wenn man gut untersucht worden ist, dass man nichts organisches hat und es wieder so eine blöde Attacke ist.

06.11.2019 21:06 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann