Pfeil rechts

Hallo,

ich bin 24 Jahre alt und habe großen Mist gebaut.

Vor einigen Monaten hatte ich eine "online Affäre". Obwohl ich seit 2 Jahren in einer Festen Beziehung bin, habe ich mit einer Frau aus dem Internet *beep* und Sexualfantasien ausgetauscht. Es kam allerdings nie zu einem echten Treffen und der Kontakt ist auch relativ schnell abgebrochen.

Vorgestern habe ich mich entschlossen diese Frau wieder anzuschreiben und habe dabei auch ein *beep* von mir mitgeschickt. Zu meiner Überraschung war sie aber garnicht erfreut darüber und hat mir mit einer Anzeige wegen sexueller Belästigung gedroht und sie wolle meine Freundin darüber über Facebook informieren.

Ich habe in diesem Moment eine heftige Panikattacke bekommen. Schweißausbrüche, Zittern, Hyperventilation, Herzrasen, starke Kopf- und Bauchschmerzen.

Die heftigen Symptome waren zwar nach einer Stunde weg, aber ich habe seitdem das vor 1 1/2 Tagen passiert ist heftige Kopf- und Bauchschmerzen und habe gestern den ganzen Tag gerade mal 2 Toaststücke runterbekommen.

Die Anzeige wird Sie wohl nicht machen, was auch gar nicht meine größte Sorge war, aber ich habe riesige Angst, dass sie es schafft meine Freundin zu kontaktieren. Eigentlich ist das auch sehr unwahrscheinlich, da ich im Internet sehr vorsichtig bin und man theoretisch nicht herausfinden kann wer meine Freundin ist. Aber trotzdem bleibt diese Angst, dass es jeden Augenblick passieren kann und Sie sich von mir trennt.

Das würde mich in Stücke reißen. Ich liebe meine Freundin. Ich bin einfach so dumm, dass wenn wir mal 1-2 Wochen kein Sex haben, mein Gehirn in die Hose rutscht und ich auf so dumme Ideen komme.

Aber ich weiß im moment nicht wie ich diese fortwährende Angst in den Griff bekommen kann. Es könnte in einer Stunde, es könnte Morgen, nächste Woche, nächsten Monat oder auch nie passieren, dass meine Freundin davon erfährt.

Hat jemand einen guten Ratschlag für mich? Das würde mich sehr freuen.

02.08.2016 11:40 • 02.08.2016 #1


2 Antworten ↓


Zitat von desoxy:
Ich habe in diesem Moment eine heftige Panikattacke bekommen. Schweißausbrüche, Zittern, Hyperventilation, Herzrasen, starke Kopf- und Bauchschmerzen.
Die heftigen Symptome waren zwar nach einer Stunde weg, aber ich habe seitdem das vor 1 1/2 Tagen passiert ist heftige Kopf- und Bauchschmerzen und habe gestern den ganzen Tag gerade mal 2 Toaststücke runterbekommen.


Hallo desoxy,
ich würde Mal behaupten, dass sich nach der Panik jetzt dein schlechtes Gewissen meldet. Du hast Angst, dass deine Freundin rausfindet, dass du Mist gebaut hast. Ob und wie du dieses Problem lösen kannst, weisst nur du. Da kann dir niemand einen Tipp geben. Manch Einer kann gut mit einem schlechten Gewissen leben; Andere fühlen sich erst wieder besser, wenn sie ihr Gewissen erleichtern konnten.
An deiner Stelle würde ich - solltest du deine Freundin wirklich Lieben und sie behalten wollen - in Zukunft solche Dinge unterlassen. Sprich lieber mit ihr, wenn du das Gefühl hast, dass euer Sexleben nicht deinen Vorstellungen entspricht. Und wenn du dann das Gefühl hast, dass ihr nicht auf einen Nenner kommt....ja dann musst du dir Gedanken machen, welchen Stellenwert Sex in einer Beziehung für dich hat. In jedem Fall solltest du dich aber fairerweise vorher von ihr trennen, wenn du das Bedürfniss nach neuen Abenteuern hast. Alles Andere ist unfair!

02.08.2016 16:28 • #2


igel
Jeder von uns macht mal Fehler und gerade wir Männer denken in bestimmten Phasen nicht mit dem Kopf, sondern einem anderem Körperteil nach.

Meine persönliche Meinung : Mach so einen Sche*ss nicht wieder und gut ist es. Ist doch sonst nichts weiter passiert.

02.08.2016 17:19 • #3




Dr. Christina Wiesemann