Pfeil rechts
3

Hallo vielleicht gibt es unter euch hier Gleichgesinnte die die gleiche Angst teilen wie ich! Seit geraumer Zeit habe ich schreckliche Angst vor einem schlaganfall! Erst die rechte Seite heute denke ich es ist linke Arm das linke Gesicht brennt! vielleicht kann mir jemand helfen!

LG

28.07.2022 19:42 • 28.07.2022 #1


3 Antworten ↓


-IchBins-
Hattest du nicht vor Kurzem erst Angst vor MS?
Vielleicht ist es sinnvoller, an deinen Ängsten zu arbeiten? Diese Symptome kommen aus der Angst heraus und umgekehrt. Es gilt, den Kreislauf zu durchbrechen.
Bloß nützt es nichts, wenn man sich auf die Symptome konzentriert, sondern kontinuierlich an den Ängsten etwas ändert. Dann verschwinden bestimmt auch die Symptome.
Vielleicht hilft dir das Angstmodell zum Verständnis und eine Therapie wäre vielleicht auch zur Unterstützung hilfreich.
Es ist eine, nämlich deine Entscheidung zur Besserung.

28.07.2022 20:07 • x 1 #2



Linker Arm und Gesicht brennt - Schlaganfall?

x 3


ja habe mich schon angemeldet beim Psychologen
aber bis zum Termin im September muss ich ja trotzdem
durchhalten! Den ganzen tag drehen sich alles um Schlaganfall! Ich habe ja eigentlich keine Sorgen gesunde Kinder, Haus, Job und auch Urlaub steht an weshalb ich meine Angst nicht verstehen kann

28.07.2022 20:13 • x 1 #3


-IchBins-
Zitat von pippi8783:
ja habe mich schon angemeldet beim Psychologen aber bis zum Termin im September muss ich ja trotzdem durchhalten! Den ganzen tag drehen sich alles um Schlaganfall! Ich habe ja eigentlich keine Sorgen gesunde Kinder, Haus, Job und auch Urlaub steht an weshalb ich meine Angst nicht verstehen kann

Ja, aber anscheinend ja doch, sonst hättest du diese Gedanken bzw. Symptome nicht. Dafür kannst du jetzt schon selbst etwas tun bis September.
Manchmal hilft die Frage: Was genau ist JETZT gerade das Problem? Meistens gibt es keins, zumindest keins, wo du bedroht wirst oder dem Tod nahe bist. Es sind nur Symptome, die dir etwas sagen wollen. Vielleicht hast du zuviel Stress, wenn ich das so lese wie Kinder, Haus, Job... das alles muss ja auch unter einen Hut gebracht werden und ist sicher nicht einfach.
Beobachte dich einfach mal selbst, nicht die Symptome, sondern du dich bei deinem Tun, ob es dich vielleicht überfordert? Und auch, wenn du in Urlaub bist, wie ist es im Urlaub, worüber kreisen deine Gedanken oder kannst du dann abschalten? Wenn du abschalten kannst, dann ja auch andere Eindrücke hast und abgelenkt bist, ist es dann anders oder kommt die Angst mit auf Reisen?

28.07.2022 20:24 • x 1 #4




Dr. Christina Wiesemann