Hotin
Hallo Saragossa,

Menschen, die sensibel und intelligent sind, sind anfälliger für laute Angstgefühle.
Dies sollte Dir wenig Sorgen machen.

Zitat:
glaub des hat mich sehr aus dem Gleichgewicht gebracht


Das kann gut sein. Was denkst Du denn, wie Du Dein inneres Gleichgewicht
wiederfinden könntest? Womit würdest Du Dich wohler fühlen?

Gruß

Hotin

19.02.2015 21:35 • #181


mathilda03
Ja das wurde ich auch mal gern wissen wie ich mehr die kontrolle über mich bekomme und somit auch mehr vertrauen zu mir hab das wäre die halbe miete....

20.02.2015 13:05 • #182



Hallo carsten2,

Angst vor der Angst - Erfahrungen und Medikamente die helfen

x 3#3


saragossa
Zitat von Hotin:
Hallo Saragossa,

Menschen, die sensibel und intelligent sind, sind anfälliger für laute Angstgefühle.
Dies sollte Dir wenig Sorgen machen.

Zitat:
glaub des hat mich sehr aus dem Gleichgewicht gebracht


Das kann gut sein. Was denkst Du denn, wie Du Dein inneres Gleichgewicht
wiederfinden könntest? Womit würdest Du Dich wohler fühlen?

Das weiß ich leider selbst (noch) nicht...versuch halt Sport zu treiben, viel in der Natur zu sein, die beruhigt mich immer irgendwie...und zeichne sehr viel war für mich immer schon wie ne Therapie ansonsten weiß ich selbst nicht wie ich wieder ins gleichgewicht komm...fühlt sich zurzeit alles ein bisschen aussichtlos an :/
Hotin

20.02.2015 13:13 • #183


saragossa
Heey Mathilda!
Ja würd ich auch gerne wissen in Situationen wo einen die Angst überfallt hilft mir im Moment rein gar nix! Kein positiver Gedanke, kein Zulassen einfach gar nix...

20.02.2015 13:14 • #184


Hotin
Hallo Saragossa,

Sport und Zeichnen sind doch zwei wunderbare Bereiche zum Ausgleich.
Wenn Du dein inneres Gleichgewicht finden möchtest, ist dafür wichtig einiges
neues über Ängste zu lernen und danach auch umzusetzen.

Gegen heftige Ängste kannst sehr viel selbst machen.
Das beginnt damit, zu verstehen, was die Angst überhaupt ist, wofür sie da ist. Wir Menschen werden
durch die Angst gesteuert. Die Ängste, das sind unsere Gefühle. Es ist wichtig, einfach zu
akzeptieren das die Angst fast immer zu spüren ist.
Schlimm ist nur wenn die Angst zu stark wird. Und da kannst du Dir selbst viel helfen.
Stell Dir die Angst so vor, wie ein kleines nervöses Kind, welches Dir immer versucht zu sagen.
Mach das besser nicht. Da kann etwas passieren.
Manchmal hat die Angst ja Recht. Zum Beispiel, wenn Du über die Straße gehst, hilft es Dir wenn sie
Dir zeigt, wo Du aufpassen sollst.

Die Angst wird Dich aber sehr oft völlig falsch informieren.
Versuch mal mit ihr zu reden. Zeige ihr, wo sie Unrecht hat oder früher Unrecht hatte.
Wichtig für Dich ist, was Du möchtest (Dein eigener Wille) und wenn Dein Wille und Deine Angst im
Kopf um die Wette streiten, dann höre immer häufiger mal auf Deine Wünsche und etwas weniger
auf Deine Angst.
Wenn Du die Verantwortung für Dich selbst übernimmst, machst Du bestimmt auch mal Fehler.
Aber bestimmt nicht so viele, wie Deine Angst.

So oft wie Du meinst hat sie gar nicht recht. Daher sage ihr, sie soll nicht so oft und nicht so laut brüllen.
Du weißt schon selbst, was Du machen willst.

Hilft Dir so etwas?

Viele Grüße

Hotin

21.02.2015 00:34 • x 2 #185


saragossa
Danke für die Tipps Hotin
Bin grad in ner Phase wo ich noch ein bisschen zwischen dagegen ankämpfen und sie akzeptieren schwanke. An manchen Tagen klappt alles ganz gut und an anderen nicht...aber das ist für mich mittlerweile ganz in Ordnung so. Kann ja nicht immer nur konstant nach oben gehen. Heute zb hat es super geklappt.. Hatte starke Angstgefühle im Zug, hab mir dann aber gedacht:
" Da bist du ja schon wieder, Vivien(ja, meine Angst hat auch nen Namen) nett von dir aber im Moment brauch ich dich eigentlich nicht so, is ne ganz entspannte Situation" musste auch schmunzeln, manchmal isses schon echt lustig in meinem Kopf

21.02.2015 00:46 • #186


Hotin
Zitat:
manchmal isses schon echt lustig in meinem Kopf

Na, wenn das noch so locker bei Dir abläuft, wird daraus bestimmt kein großes
Problem entstehen.
Viele Grüße, auch an Vivien und eine gute Nacht

Hotin

21.02.2015 01:25 • #187


nilu
Danke an Hotin für die Zeilen, ich sehe es gleich. Ich habe die Angst lange als Feind angesehen. Seitdem ich sie akzeptiere und als Freund betrachte, sind meine Attacken nicht mehr ganz so schlimm und vor allem weniger geworden. Wenn immer die Angst da ist, begrüsse ich sie (mag jetzt komisch tönen ) danke ihr, dass sie da ist um auf mich zu schauen und mache normal weiter. Wichtig ist der Angst nicht zuviel Platz einzuräumen, sie aber auch nicht mit aller Macht zu unterdrücken.

@saragossa
Das es klappt sie zu akzeptieren und auszuhalten ist schon ein grosser Schritt Sei stolz auf jede Situation die du trotz Angst meisterst, du wirst sehen wie dich das stärkt!

21.02.2015 02:00 • #188


saragossa
Ja ich denke wenn man das mal schafft sie wirklich zu akzeptieren, hat man schon viel erreicht! Hoffe einfach dass mir soziale Situationen auch wieder anfangen Spaß zu machen heute zb geben wir eine Party und ich würd mich gerne freuen...bin aber sehr nervös und hab Angst...

21.02.2015 12:21 • #189


alice01
Das ist wirklich ein guter Ansatz Hotin! Mir hat dieser Ansatz auch erst vor kurzem ein Coach näher gebracht. Coaches arbeiten, meiner überschaubaren Erfahrung nach, methodischer als beispielsweise Psychologen. Er hat mir dasselbe Bild gegeben wie du, ich soll mir meine Eigenschaften wie die Angst oder z.B. auch der Druck den ich mir im Job immer mache als kleine Männchen vorstellen. Mich mit Ihnen "unterhalten" oder auch die beiden sich miteinander unterhalten lassen und so als eine Art Schiedsrichter das ganze von Außen beobachten und dann entscheiden welche Aspekte der beiden ich mir zu nutzen machen kann um die vorliegende Situation bestmöglich zu lösen. Denn wie du schon sagst, die Angst kann ja auch hilfreich sein, genauso wie ein gewisses Maß an Druck uns leistungsfähiger machen kann. Man muss nur lernen wann und wieviel man davon zulässt,
Das macht das ganze Gedankenchaos, das so im Kopf abläuft griffiger und besser "handle"bar.
Wie heißt es so schön? Gib dem Kind einen Namen

21.02.2015 13:40 • x 1 #190


nilu
Wir war die Party? Ich hoffe du konntest sie trotz Nervosität und Angst geniessen.

23.02.2015 11:32 • #191


saragossa
Hey nilu danke der Nachfrage nett von dir
War anfangs extrem nervös und unruhig...mit weichen Knie, zitternden Händen und allem drum und dran. Aber nach und nach ging es eigentlich, hatte sogar Spaß! Muss dazu sagen ich hab auch 2 oder 3 B. getrunken..ist ja an sich nicht schlimm aber ich merk halt immer das beruhigt mich. Findet ihr das schlimm?

23.02.2015 20:40 • #192


alice01
Oh Mann, Saragossa, du machst dir zuviel Gedanken! Solange du keinen Grundtagespegel brauchst, musst du dir denke ich keine Sorgen mache. Die "Gesunden" machen das auch!
Alles gut!

23.02.2015 20:54 • #193


saragossa
Ok gut...

23.02.2015 21:10 • #194


nilu
B. gehört doch zur Party und das man danach lockerer ist, ist doch normal Also sei unbesorgt und sei stolz dass du die Party trotz Angst vorher geniessen konntest! Ich hab mir angewöhnt, mir solche positiven Ereignisse immer dann wieder ins Gedächtnis zu rufen, wenn ich in eine Situation kam wo ich Angst spürte. Mit kleinen Schritten habe ich zb dann wieder gelernt, Bus und Bahn zu nutzen.

26.02.2015 18:44 • #195


saragossa
Ja da hast du schon Recht, mach mir da nur immer viel zu viele Gedanken wie es alice schon sehr gut festgestellt hat haha
Finde ich toll für dich, hoffe ich kann das auch irgendwann behaupten im Moment ist Bus/Zug fahren noch der Horror

26.02.2015 22:18 • #196


alice01
Klar, kannst du das auch irgendwann von dir sagen Saragossa! Mach weiter so, du bist auf dem richtigen Weg!

26.02.2015 22:35 • #197


saragossa
Ich hoffe es doch sehr, Danke für die netten Worte

26.02.2015 23:10 • #198


mathilda03
Mhm ja saragossa so geht es mir auch immer mega nervös unruhig und echt heavy schlimm.....Alk. beruhigt ja auch und deswegen merken wir es sofort nach dem 2hihi....

28.02.2015 18:36 • #199


saragossa
Ja bin nur froh, dass ich merk ich hab bloß geringes Suchtpotenzial
In welchen Situationen ist es bei dir denn am schlimmsten?

01.03.2015 00:00 • #200




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky