Pfeil rechts

K
Hallo liebes Forum,

wie wohl viele von Euch, habe ich mit einer generalisierten Angst und Panikattacken zu tun. Ich bin weiblich, 35 und aktuell (seit ca 8 Monaten) arbeitsunfähig. Ich mache seit ein paar Wochen erneut eine Verhaltenstherapie. Selbst da ist es schwer für mich bis dorthin zu kommen, meistens nehme ich mir ein Uber, damit ich nicht auf mich allein gestellt bin.

Ich möchte da aber erstmal gar nicht genauer drauf eingehen, ich versuche mich selbst immer wieder aufzuraffen etwas dafür zu tun das mir ein bisschen Linderung verschafft. Ein riesen Problem ist mein niedriger Blutdruck und den damit einhergehenden Schwindel sowie die Gangunsicherheit. (Herztechnisch- alles checken lassen Anfang des Jahres, ohne Befund)

Nun freuen sich ja die meisten über einen niedrigen Blutdruck, für mich ist er aber sehr belastend.
(Ohne Kaffee und Zig. hänge ich so bei Werten von 90 zu 60 rum)

Da ich Probleme habe, nach draußen zu gehen, weil meine Beine dann direkt wie Gummi sind, habe ich wieder mit Sport angefangen.
Habt Ihr zum Thema Sport eigene Erfahrungen gemacht? Welche Sportarten eignen sich am besten um den Kreislauf zu stärken?

Mich würde auch interessieren, wann sich da eine Verbesserung bei regelmäßigem Training einstellt.
Vielleicht noch wichtig zu wissen, ich habe seit ich 20 bin mit Hashimoto zu tun, wer das kennt weiß das es alles bisschen komplizierter macht

Über Ideen die ich vielleicht Zuhause umsetzen könnte und Erfahrungswerte würde ich mich sehr freuen.

PS: Gibt es hier Leidengenossen die auch nicht oder nur selten das Haus verlassen? Wie erlebt Ihr das?

Liebe Grüße,
Kristin

10.10.2022 18:18 • 10.10.2022 #1


7 Antworten ↓


Wofo
Hallo es ist ja schonmal gut das du
Eine Verhaltenstherapie angefangen hast
Ich habe auch eine gemacht plus
Expositiontherapie besser gesagt
Epositionsübungen für dein kreislauf
Kannst du cardiotraining machen und
Das deine beine wie gummi ist denke
Ich eher es liegt an der angst zu meinen
Schlimmsten zeiten war ich 2 jahre nur
Zuhause ich finde es klasse das du dir
Hilfe gesucht hast bleib am ball und
Besser niedriger bd als zuhoch


LG

10.10.2022 18:27 • #2


A


Angst das Haus zu verlassen, niedriger Blutdruck, Tipps?

x 3


I
Zitat von KristinM:
meistens nehme ich mir ein Uber

Was ist das ?

aha...sowas wie ein Taxi

10.10.2022 19:08 • #3


SaraLinton
@KristinM hier ich.
Ich bin seit 3 Wochen krank geschrieben. Ich konfrontiere mich immer wieder, aber es fällt mir sehr schwer.

Bei mir ist auch Schwindel und zittrige Beine das Problem. Angst vor der nächsten Panikattacke.
Ganz klassisch: Getränkemarkt Kasse. Die Frau Tratscht noch eh sie kassiert. Ich werde schon unruhig. Dann fängt sie an. Gefühlt dauert alles ewig. Beine sind weich und ich schwanke hin und her.

Mittwoch habe ich wieder ein Erstgespräch bei einer Therapeutin. Ich mache mir heute schon Sorgen ob ich da hin komme. Muss vom Parkplatz ein Stück durch die City.

Sport traue ich mich gerade noch nicht.

10.10.2022 19:39 • #4


Schlaflose
Zitat von KristinM:
Habt Ihr zum Thema Sport eigene Erfahrungen gemacht? Welche Sportarten eignen sich am besten um den Kreislauf zu stärken?

Ich habe vor ca. 25 Jahren meinen Blutdruck von 80/60 mit regelmäßigem Joggen 3-4 Mal die Woche für 30-40 Minuten ajf optimale 120/80 gebracht. Hat aber ein paar Monate gedauert.
Geeignet sind alle Ausdauersportarten.

10.10.2022 19:43 • #5


K
Vielen lieben Dank für die Antworten. Es wird echt kein Weg daran vorbei führen mich zu konfrontieren. Auch wenn das verdammt anstrengend ist. Ich lebe in einer Großstadt und hier passiert ständig irgend ein Unsinn. Ich fühle mich oft einfach auch angespannt ohne Ende, ich hoffe das mir der Sport etwas hilft. Joggen, hm ich könnte es mal versuchen. Angst vor Sport habe ich zum Glück nicht. Ich würde so gerne mal wieder Fahrrad fahren, aber selbst da weiß ich nicht wohin und ich bin da auch auf mich selbst gestellt (Ich weiß natürlich das wir das alle zu jeder Zeit egal an welchem Ort sind, aber Ihr wisst sicher was ich meine). Vielleicht fange ich einfach damit an, mal schnell um den Block zu laufen..Alles ist besser als den ganzen Tag hier rum zu sitzen.

Vielleicht gibt es noch weitere Ideen?

10.10.2022 19:51 • #6


SaraLinton
@KristinM beim Schwimmen hatte ich mich immer wohl gefühlt. Das würde ich jetzt vermutlich auch am ehesten machen, aber mit Hallenbäder sind es aktuell schlecht aus

10.10.2022 20:01 • #7


K
Zumindest bin ich nun mal um den Block im schnellen Schritt gelaufen. Im dunkeln gehts ganz gut
Schwimmen klingt gut, bloß da muss ich auch erstmal hin kommen..

10.10.2022 21:19 • #8





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann