Pfeil rechts
3

Hallo, ich bin neu hier und auf der Suche nach Betroffenen die an Agoraphobie mit Panikattaken leiden. Ich bin selber betroffen und suche jemanden mit dem man sich einfach mal austauschen kann, z.B. wie ihr damit umgeht usw. Über Antworten würde ich mich sehr freuen. LG

20.03.2017 12:15 • 12.03.2019 #1


19 Antworten ↓


Hotin
Hallo jamy,

willkommen hier im Forum.

Hilfreich ist es, wenn Du hier ein wenig über Dich erzählst,
damit wir wissen, was Dich besonders am Umgang mit den Ängsten interessiert.
Viele Grüße

Bernhard

21.03.2017 01:50 • #2



Agoraphobie, Betroffenen Austausch

x 3


@Hotin

Danke für deine Antwort. Was soll ich groß dazu sagen, ich habe Agoraphobie, extrem ausgeprägt seit fast 2 Jahren. Ich war im Jugendalter schon einmal davon betroffen, danach ging es einigermaßen, zumindest so, das ich meinen Alltag über die Bühne bekommen habe. Bis dann, wie gesagt vor knapp 2 Jahren, Tag X kam und von heute auf morgen gar nichts mehr ging. Nicht mehr zur Wohnung raus, schon gar nicht alleine. Mittlerweile kann ich zumindest schon wieder in Begleitung raus, alleine nach wie vor nicht. Mich würde interessieren ob jemand die selben Erfahrungen gemacht hat bzw gerade macht, wie ihr damit umgeht, mehr oder minder völlig isoliert zu sein und sich 24 Std am Tag die eigenen 4 Wände anzuschauen, ob ihr einen weg gefunden habt besser damit umgehen zu können, wenn ja wie. Also eigentlich alles was mit dem Thema zutun hat.

21.03.2017 10:46 • #3


yellow_belly
Hallo jamy89,
ganz so schlimm, wie bei dir ist es bei mir nicht. Ich habe zwar zur Zeit auch einen deftigen Rückschlag, nach einige Jahren, des damit leben könnens. Ich habe immer gekämpft und mich deshalb nicht eingesperrt, so blieb mir dies wenigstens erspart.
Ich sag mal, du bist doch auf der richtigen Weg.
Zitat von jamy89:
mehr oder minder völlig isoliert zu sein und sich 24 Std am Tag die eigenen 4 Wände anzuschauen,

Für mich klingt das nach sehr viel Frust, der Leidensdruck ist somit gegeben. Du hast die Wahl, du kannst kämpfen oder dich deinem Schicksal ergeben. Es hinnehmen. Willst du das? Schau mal Heute ist doch ein schöner Tag, die Sonne scheint. Eine kleinen Runde ums Haus, wär das nicht was? Was hast du zu verlieren? Was kann passieren?

21.03.2017 11:08 • #4


petrus57
Zitat von yellow_belly:
Eine kleinen Runde ums Haus, wär das nicht was? Was hast du zu verlieren? Was kann passieren?



Das mache ich tagtäglich trotz Gehbehinderung und Agoraphobie. Aber Strecken abseits meiner Runden sind nicht drin.

21.03.2017 11:38 • #5


@yellow_belly
da hast du wohl den Nagel auf den Kopf getroffen, der Leidensdruck ist bald nicht mehr aushaltbar.

21.03.2017 12:00 • #6


yellow_belly
@petrus57,
super, aber es geht. Oder? Ich bin mir auch sicher, mal eine kleine Seitenstraße - nur ein Stückchen - und jeden Tag etwas mehr. Schlimm ist es nur, wenn man es einige Zeit eben nicht gemacht hat. Die Angst, kannst du nicht mal eben die Treppe runterschicken und hoffen das sie unten bleibt, die mußt du richtig die Treppe runter prügeln und dann auch noch draußen halten. Es ist halt immer ein Kampf, mal mehr mal weniger.

@jamy89,
und warst du draußen? Es ist noch nicht zu spät, du kannst es immer noch machen, nicht weit nur ein Stück.
Bist du in Therapie? Kämpf dich ins Leben zurück - je länger du wartest, um so schwieriger wird es. Mach es! Jetzt!

21.03.2017 18:00 • x 1 #7


@yellow_belly
nein war ich nicht. Das ist bei mir alles nicht so einfach. Bei mir greift ein Problem ins andere. Grad sehr schwer irgendeinen Ausweg aus dem ganzen Chaos zu finden....

21.03.2017 18:26 • #8


yellow_belly
@jamy89,
was meinst du, wer, von denen die sich hier tummeln, es einfach hat? Ich will dich auch nicht kritisieren, liegt mir wirklich fern. Aber du schreibst doch selbst, das der Leidensdruck bei dir im Moment sehr hoch ist. Was hast du vor, warten bis es wieder besser wird? Das erinnert mich sinngemäß an ein Zitat von Einstein, alles beim Alten zu belassen und hoffen, das sich was ändert. Das ist Wahnsinn.
Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, nutze den derzeitigen Leidensdruck, und verändere was. Hol dir Hilfe! Jetzt! Nicht später!
Hey und ich habe nicht gesagt, das es einfach werden wird.

21.03.2017 18:42 • #9


Zitat von jamy89:
Bei mir greift ein Problem ins andere. Grad sehr schwer irgendeinen Ausweg aus dem ganzen Chaos zu finden....

Das kennen hier wohl alle nicht anders. Niemals gibt es nur ein Problem. Machst du Therapie? Nimmst du Medikamente? Weißt du, welchen Grund bei dir die Agoraphobie hat, bzw. hast den Mechanismus dahinter erkannt? Ich kenne bei mir die Ursache.

Herzlich Willkommen im Forum

21.03.2017 18:55 • #10


Das es nicht einfach ist und wird, ist mir bewusst. Ich war mit 14 schon in stationärer Behandlung, danach immer wieder in ambulanter Behandlung. Medikamente nehm ich nicht. Ich habe eine Vermutung woran es momentan liegt. Ich denke mal das die Beziehung zu meinem freund das Problem ist. Wenn ich nur im Ansatz versuche raus zu gehen oder in irgend ner Art und Weise wieder selbstständig zu werden, hab ich die Hölle auf Erden. Klingt bescheuert und es wird gleich die Frage kommen warum ich die Beziehung nicht beende. Logisch. Wenn es alles so einfach wäre, hätte ich es schon lange beendet.

21.03.2017 19:06 • #11


Zitat von jamy89:
Ich habe eine Vermutung woran es momentan liegt. Ich denke mal das die Beziehung zu meinem freund das Problem ist. Wenn ich nur im Ansatz versuche raus zu gehen oder in irgend ner Art und Weise wieder selbstständig zu werden, hab ich die Hölle auf Erden. Klingt bescheuert und es wird gleich die Frage kommen warum ich die Beziehung nicht beende. Logisch. Wenn es alles so einfach wäre, hätte ich es schon lange beendet.

Hm, das kann sicherlich mit ein Umstand sein, deine Beziehung. Dennoch denke ich, daß deine Angst nicht mit einer Beziehung zu erklären ist. Da steckt was anderes hinter und vermutlich immer noch das Selbe, wie als du jung warst.
Warum hat dein Lebenspartner/rin so einen Einfluß darauf, ob du alleine irgendwo hin gehst? Wie kam das so weit?

21.03.2017 22:12 • x 1 #12


Hotin
Hallo jamy,
Zitat:
Wenn ich nur im Ansatz versuche raus zu gehen oder in irgend ner Art und Weise wieder selbstständig zu werden,
hab ich die Hölle auf Erden.


Ich finde Reenchen hat Recht. Deinen Satz kann ich so häufig lesen, wie ich will,
Dein Freund kommt darin nicht vor.
Ich lese immer was von "nicht selbständig" werden. Das kann ein wichtiger Punkt
für Dich sein. Welche Person, oder was hindert Dich daran wieder selbständig zu werden? Das solltest Du herausfinden.
Hat früher mal jemand zu stark über Dich bestimmt?

Bernhard

21.03.2017 23:01 • #13


Vllt müsste ich dazu ein bisschen von meiner Beziehung bzw von meinem Freund erzählen, damit ihr meine Vermutung nachvollziehen könnt, das gehört aber hier nicht hin. Dazu habe ich ein anderes Thema eröffnet. Als ich das im Jugendalter schon einmal hatte, konnte mir keiner einen Grund nennen warum das so kam, bzw was der Auslöser dafür war. Ich hatte auch niemanden der in irgendeiner Art und weise über mich bestimmen wollte, eher im Gegenteil, zu der Zeit war ich ziemlich auf mich allein gestellt. Zumal ich damals eine völlig falsche Diagnose bekam, aus Sicht der damaligen Ärzte und Psychologen hatte ich Schulangst, heute weiß ich, das es damals schon Agoraphobie war, weil ich auch damals keinen Schritt vor die Tür gegangen bin.

22.03.2017 07:48 • #14


12.03.2019 10:59 • #15


Hotin
Hallo Sunshine,

willkommen im Forum.

Schau Dich ein bisschen um und eröffne am besten ein eigenes Thema wo Du etwas
über Dich und Deine Ängste schreibst.

Viele Grüße

Bernhard

12.03.2019 11:40 • #16


DieAlex
Hallo
Herzlich Willkommen

Ich wünsche dir einen erfolgreichen Austausch hier im Forum

12.03.2019 14:19 • #17


Habe noch keine Ahnung wie ich das mache .Wäre nett ,wenn Du es mir kurz beschreiben würdest LG

12.03.2019 15:32 • #18


DieAlex
Schau doch mal,ob du hier was findest zum Mitschreiben.
agoraphobie-panikattacken-f4/


Falls du nichts passendes findest, hast du die Möglichkeit ein neues Thema zu eröffnen.

12.03.2019 15:36 • x 1 #19


Danke für den Tip glg

12.03.2019 16:14 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann