5

Hallo ihr Lieben,

wer kennt's? Gefühlt 1000 Symptome und niemand kann helfen.

Ich möchte gerne wissen wer auch solche Beschwerden hat und mir ein bisschen Mut machen kann.

Ich habe aktuell:
* häufig ein Gasgefühl in Nase und Rachen
* permanent verstopfte Nase
* manchmal kommt nicht genug Luft an, obwohl Sauerstoff auf 99%
* immer mal wieder kann ich kurz nicht schlucken (ohne Nahrung)
* brennen auf der Kopfhaut/ den Ohren und im Gesicht allgemein
* ständiges Augenlidzucken
* kribbeln in den Händen (selten)
* kurzzeitiger Schwindel
* kribbeln Lippe
* zeitweise Wattegefühl im Ohr

Diverses wurde abgeklärt:
* Kardiologe inklusive Ultraschall und diversen Ekgs
* zig Blutbilder
* Schilddrüse (mini unauffälliger Knoten, sonst alles i.O.)
* Pneumologe (Grenzwert beim allergischen Asthma, Diagnose nicht ganz sicher)
* Allergietests (leicht positiv: Hausstaubmilben)
* mrt Kopf, hws, bws und LWS (HWS Fehlstellung!)
* Magenspiegelung September 2019 (= gasförmiger Reflux & chronische Gastritis Typ C)
* EEG
* Nervenleittests beim Neurologen
* HNO
* CT Nasennebenhöhlen
. . .

Man sollte meinen, dass ich bis auf den stillen Reflux und die Gastritis gesund bin? Donnerstag habe ich ein Kennenlernen mit einer Psychologin. Ich bin SEHR gespannt.

Wer leidet noch?

LG heldin89

15.10.2019 15:45 • 15.10.2019 #1


5 Antworten ↓


Lottaluft
So gut wie alle haben diese unerklärliche Symptome hier
Gut das du schon den Schritt gegangen bist dir eine Therapeutin zu suchen das ist die erste Miete

15.10.2019 15:52 • x 1 #2


la2la2
Hey,
gibt es denn irgendwelche Zusammenhänge, wann die Symptome stärker oder schwächer sind - vor allem sowas wie Urlaub/Stress/....?
Gibt es denn irgendwas, was dich belastet oder bist du beim Psychologen gelandet, nach dem Motto: keine Ahnung = psychisch?

Zitat von Heldin89:
(HWS Fehlstellung!)

Was wird dagegen gemacht (Osteopathie/Krankengymnastik/Sport/.....)?

Zitat von Heldin89:
(= gasförmiger Reflux & chronische Gastritis Typ C)

Chronische Gastritis und neurlogische Symptome ---> Wie ist der B12 Wert inkl. Referenzwerte?
weiblich --> Wie siehts mit Eisen (Ferritin Wert) aus?

Zitat von Heldin89:
* ständiges Augenlidzucken

Magnesium wäre mal ein Versuch wert


Zitat von Heldin89:
* permanent verstopfte Nase

So, dass beim Putzen sehr viel rauskommt oder kommt beim Putzen nichts raus und es ist trotzdem verstopft?

15.10.2019 16:02 • x 1 #3


Im August waren wir für 2 Wochen im Urlaub und da ging es mir tatsächlich deutlich besser!

Mich belastet momentan bzw. seit 3 Jahren leider so einiges. Meine geliebte Oma ist gestorben, meine Cousine mit 40 Jahren an Brustkrebs gestorben (hat zwei kleine Kinder), der Onkel von meinem Mann liegt aktuell mit Hirntumor und Lungenentzündung auf Intensivstation, meine Oma wurde gestern in's KH eingeliefert, unser Großer (7) wurde in der Schule vom eigenen Cousin gemobbt (beide 1. Klasse), ....
Ich könnte noch mehr aufzählen

Bezüglich hws war ich bereits 1x beim Osteopathen, die nächsten Termine sind leider erst im November. Da sehe ich auf jeden Fall auch einige Probleme!

Der B12 Wert war zumindest 2018 in der Norm, seit knapp 1 Woche nehme ich allerdings Vit. B12, D (Mangel!) und Magnesium (grenzwertig) ein.
Der "normale" Eisenwert war okay, Eisenspeicher weiß ich leider nicht.

Aktuell kommt beim Putzen etwas raus, da ich erkältet bin , ansonsten häufig auch "nur so" verstopft.

15.10.2019 16:21 • #4


Icefalki
Geh mal zum HNO. Evtl. Hast du eine Vergrösserung der Nasenmuschel. Kann behandelt werden.
Bei Hausstauballergie gibt es auf Rezept dementsprechende Bettwäsche.

Fehlstellung der HWS kann durchaus für die Neuralgien verantwortlich sein, weil jede Fehlstellung über Muskelgruppen reagiert.

Dass zusätzlich der Verlust von Menschen, die man gerne hat, zu eigenen Problemen führt, ist auch logisch.

Ist schade, dass die Fachärzte nur ihr Gebiet anschauen und die Zusammenhänge nimmer erkennen, bzw. erklären.

15.10.2019 18:22 • x 2 #5


@Icefalki
Beim HNO war ich bereits gewesen, sogar bei zwei verschiedenen. Ich habe eine schiefe Nasenscheidewand, ansonsten ist angeblich alles okay. Die verstopfte Nase scheint durch den Stillen Reflux zu kommen.

Ich bin auf jeden Fall positiv gestimmt, wenn ich an die Osteo-Termine denke. Vielleicht wird es ja danach besser

Ich finde dieses hin-und-hergelaufe von Arzt zu Arzt auch schrecklich. Ich bin ja über die Refluxdiagnose schon mal dankbar, hat ewig gedauert, weil sich niemand verantwortlich gefühlt hat (Problem im Gastrobereich, Symptome im hno Bereich)...

Danke für deine Antwort

15.10.2019 19:21 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann