Pfeil rechts
1

Hallo liebe Leute.

Ich habe hier schon mit vielen Usern geschrieben und hunderte ähnliche Beiträge gelesen. Aber ich muss es nun trotzdem mal loswerden: ich habe Zwangsgedanken. Ich denke ständig darüber nach mir selber was anzutun, bekomme dann Angst und Panik und mag gar nicht mehr alleine sein. Weil ich das natürlich nicht will!
Seit ca 5 Wochen laufe ich jetzt damit rum.
Ich kann mich ganz gut ablenken durch treffen mit Freunden etc.

Ich gehe auch nächste Woche zum zweiten Mal zu einem Therapeuten, der mir gleich von Anfang an gesagt hat: du hast einfach nur Angst davor, dass du dir selber was antun könntest.

Vor ca 6 Monaten hatte ich ständiges Herzstolpern und furchtbare Angst dass mir etwas passiert. Und nun auf einmal denke ich das komplette Gegenteil.

Es ist manchmal wie eine innere Stimme und es ist nur noch lästig und nervig.
Letzte Woche dachte ich schon ich wäre davon befreit, weil die Gedanken so gut wie weg waren, aber nun sie sind wieder da.

Das schlimmste daran ist, dass es dafür keinen Grund gibt. Mein Leben ist schön und durch diese Gedanken versaue ich mir irgendwie alles selber. Sobald ich Spaß habe und mich über etwas freue holen mich diese Gedanken wieder ein.

Vielleicht kann mir jemand helfen? Liebe Grüße

20.09.2020 14:17 • 13.10.2020 #1


12 Antworten ↓


Ich habe auf deine private Nachricht geantwortet

20.09.2020 16:35 • #2



Zwangsgedanken / Angst vor mir selber

x 3


Tink59
Mir geht es im Moment genauso. Und ich weiß nicht, was ich machen soll. Lenke mich zwar viel ab, aber da ich alleine lebe, klappt das nicht immer...und zum Notdienst möchte ich nicht gehen. Die behalten einen gleich da. Also, was soll man machen? Wüsste ich auch gerne...

20.09.2020 18:13 • #3


Hey.. genauso ist es .. ich möchte auch in keine Klinik oder Ähnliches. Sondern einfach, dass es vorbeigeht und aufhört. Sobald ich abgelenkt bin klappt das auch, aber wie gesagt, alleine sein ist schwer. Ich kann dich gut verstehen und bin echt froh, dass es mehreren Leuten so geht. Das nimmt mir die Sorge, dass ich verrückt werde...

20.09.2020 18:27 • #4


Tink59
Du wirst nicht verrückt. Ich hatte das vor Jahren schon mal ganz schlimm. Es geht irgendwann wieder vorbei. Aber es ist schwer auszuhalten.
Termin beim Therapeuten bekommt man eh nicht gleich. Also muss man versuchen selbst damit fertig zu werden. Nur wie geht das am Besten ? Vielleicht kann einem hier jemand paar Tipps geben..

20.09.2020 19:04 • #5


Und wie hast du es damals geschafft?
Ich hatte es tatsächlich 2012 auch schonmal, aber nicht in diesem Ausmaß.
Es ist damals einfach von ein auf den anderen Tag verschwunden.
Aber nun ist es wieder da nach 8 Jahren..

20.09.2020 19:25 • #6


Tink59
Ich war damals bei einem Therapeuten. Ich hatte da richtig schlimme Gedanken. Aber der Therapeut konnte mich beruhigen, er meinte, man führe die Gedanken nie aus.
Damals war es sehr schlimm. Im Moment macht es mir nicht ganz so große Angst. Vielleicht weil ich es schon kenne. Ablenken so viel wie es geht. Hobbys suchen. Lesen..rausgehen..

20.09.2020 20:04 • #7


Ja ich gehe auch aktuell zu einem Therapeuten, es tut gut die Gedanken mal auszusprechen ohne dass man gleich für verrückt erklärt wird
Ich wünsche dir eine gute Nacht

20.09.2020 21:45 • x 1 #8


Tink59
Gute Nacht schlaf gut

20.09.2020 21:52 • #9


Hey Tink59, wie geht es dir?

Ich bin leider noch nicht befreit von den Gedanken manchmal denke ich vielleicht ist es wirklich besser wenn ich nicht mehr hier wäre, aber dann denke ich wieder dass es Quatsch ist. Es gibt viele Leute die mich lieb haben und die ich sehr lieb hab.
Eigentlich habe ich ein schönes Leben. Leider nur wenig ,wahre freunde. Aber trotzdem ist das ja lange kein Grund aufzugeben.
Wie siehts bei dir aus?

26.09.2020 15:54 • #10


Tink59
ich glaube , bei mir geht es langsam wieder. Ich versuche mich viel abzulenken.
Ich gehe trotz des schlechten Wetters raus. Freunde, richtige Freunde hab ich auch nicht. Aber meine Familie ist für mich da.
Ich meditiere auch öfters oder tanze zur Musik. Ein Hobby von mir ist auch Zeichnen.
Lesen lenkt auch ab. Oder stricken.
Und immer positiv denken. Sagt sich leicht, sollte man aber trotzdem versuchen.
Du hast nur dieses eine Leben. Mach es dir so schön wie möglich.
Ich lass mich durch diese blöden Gedanken nicht unterkriegen.

27.09.2020 06:14 • #11


Hey! Wie geht es euch?
Mir geht es besser, aber ganz weg sind die Gedanken leider noch nicht sowas kann halt auch sehr sehr lange dauern und sobald eine nicht so schöne Situation Eintritt sind die Gedanken sofort wieder da!
Liebe Grüße an alle

13.10.2020 10:39 • #12


Tink59
Es geht mal so mal so. Die Gedanken sind nicht mehr da, bezugnehmend vom Balkon zu springen. Aber ich weiß manchmal nicht so richtig was mit mir anzufangen. Gehe zwar viel raus, bin aber auch viel zu Hause. Die Tage und Wochen gehen trotzdem schnell vorbei. Man steht früh auf und zack ist der Tag rum.
Liebe Grüße zurück...und eine schöne Restwoche.
Gucke im Moment viel Serien...

13.10.2020 13:26 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag