Pfeil rechts
13

Hallo, ich bin neu hier und hoffentlich richtig!

Ich leide an zwangsgedanken und momentan ist dieser schon wieder sehr stark.. Hab heute schon viel geweint und mag sowas einfach nicht mehr haben

Es begann mal damit, dass mein Mann und ich uns verlobt haben. Von da an plagte mich der Gedanke, dass ich ihn nicht mehr lieben würde.. Den ganzen Tag hat es beeinflusst und jeder Tag war ein Kampf! Mein Herz wusste dass ich ihn liebe, aber mein kopf hat mir immer das Gegenteil eingeredet. Mittlerweile sind wir verheiratet und alles ist super ich hatte damals auch eine Therapie begonnen die ich abbrechen musste, da ich nicht hinkam. Wir wollten zu dem Zeitpunkt mit der Gedankenkontrolle beginnen! Dort hiess es, es würde viel mit der Kindheit zusammen hängen. Beide Eltern Alk., im Teenageralter begannen die ersten kontrollzwänge und Gedankenzwänge.

Im Juli letzten Jahres wurde ich schwanger und alles ging wieder los.

- wir waren schwimmen, mein Mann ging tauchen, ich dachte daran, ob Luft, lange Luft anhalten in der Schwangerschaft wohl schädlich ist. Dieser Gedanke frass sich schon in meinen Kopf und sagte mir immer wieder, daß ich die Luft anhalten soll.

-ich probierte irgendwann aus juks, ob ich den Bauch noch einziehen kann. Ergebnis: selbes "Spiel" wie oben geschrieben!

Nun ist mein kleiner Schatz drei Monate alt wir bekamen Besuch und mein Cousin wollte ihm über den Kopf streicheln. Mein Onkel sagte dass er da oben bei der fontanelle nicht so rüber streichen soll. Was das Ende vom Lied ist, könnt ihr euch nun sicherlich denken. Richtig, mein Kopf sagt ständig, den ganzen Tag, ich soll ihm da etwas kräftiger berühren. Ich kann nicht mehr.. Ganz ehrlich... Therapeuten sind alle dicht liebe Grüße

01.07.2017 13:06 • 07.10.2021 #1


20 Antworten ↓


petrus57
Es wird dich zwar nicht trösten aber es sind "nur" Zwangsgedanken. Du wirst deine Gedanken wohl kaum in die Tat umsetzen. Versuche nicht ewig daran zu denken. Damit verstärkst du die nur noch.

Hatte gestern ähnlichen Zwangsgedanken. Hatte meine Katze über den Kopf gestreichelt. Da kam mir der Gedanke: Was passiert denn wenn ich jetzt voll zudrücke? Habe mich dann gleich abgelenkt und der Gedanke war bis jetzt wieder verschwunden. Ich versuche mich mit meinen Gedanken nicht mehr so zu befassen.

01.07.2017 13:43 • x 1 #2



Zwangsgedanke bzgl meines Kindes

x 3


Ja, ich versuche es auch immer... Aber so ganz funktioniert das nicht

01.07.2017 14:57 • #3


Tines-Dana
Hallo, da meine Schwester auch zwei ganz süße Zwillinge hat hab ich einiges neues dazugelernt. Über den Kopf streichen soll wohl auch beruhigend für das Kind wirken, natürlich nicht so fest. Mit Zwangsgedanken hab ich nicht so die Erfahrung aber villeicht hilft es dir in den Momenten wo der Zwang kommt an deb guten Nebeneffekt zu denken.

01.07.2017 15:02 • x 1 #4


Vor allem wüsste ich so gerne woher das kommt und was immer wieder der Auslöser dafür ist worum soll man leuten schaden die man liebt? Immer das gleiche Muster... Kann nur heueln

01.07.2017 16:34 • #5


LakeSonne1
Hallo Joni2017,

ich hatte das auch ganz lange und fand es schrecklich. Vorallem aggressive ZGs die sich gegen meine Kinder richteten. Ich dachte: Jetzt dreh ich komplett durch!
Aber alles nicht passiert. Ich hab es geschafft mich von den Gedanken zu befreien, also kannst du das auch.
Denk immer dran: Gedanken sind keine Taten! Man kann jeden schei. denken!
Und ganz wichtig: Du bist keine schlechte Person / Mutter, wenn du solche Gedanken hast. Du willst das ja nicht denken, sondern diese Gedanken werden von deinem Hirn einfach so produziert. Du bist so liebenswert wie immer und für deine Kinder eh die Beste!
Kurz: Es ist ganz einfach eine Krankheit.

Zuallererst solltest du versuchen, keine Angst vor diesen Gedanken zu haben, sie können dir nix tun. Sie sind einfach 'da'. Mehr aber auch nicht.
dann gibt es mehrere Möglichkeiten:

Medikamente bringen nur bedingt was, die decken die ZG nur zeitweilig zu.

Besser man packt das Problem an der Wurzel:
verschwinden tun sie nicht von alleine, man muss sich mit ihnen auseinandersetzen, was richtig arbeit ist.
Je mehr man versucht die Zwangsgedanken zu unterdrücken oder dagegen zu arbeiten, umso stärker kommen sie.

Was wenig geholfen hat: Medikamente

Was mir richtig geholfen hat:

- Laß sie zu,
- beobachte sie, wie wenn du in einem Cafe sitzt und Passanten beobachtest
- bewerte sie NICHT (sie sind es nicht wert)
- hab keine Angst vor ihnen, sie können nix tun
- mach Wortspiele mit ihnen (wenn z.b. ein Gedanke kommt wie "hauen" mach "bauen" draus
- wenn ein Zwangsgedanke kommt: fordere mehr! sag dir : "noch einen , aber dali!"
- begrüße sie, sag dir "ach du schon wieder"
- versuche aktiv, einen ZG zu erzeugen

--> so verlieren sie den Schrecken und die Macht über dich und werden letztendlich schwächer und verschwinden


Von heute auf morgen verschwinden diese Biester allerdings nicht. Deshalb: Keine Angst vor ihnen! Sie können nix tun! Das ist schon mal die halbe Miete.

05.07.2017 14:48 • x 5 #6


kritisches_Auge
Den letzten Beitrag finde ich sehr gut.
ich kenne solche Zwangsgedanken, d.h. heute plagen sie mich kaum noch.
Als es einmal regnete und meine einjährige Tochter quengelte und quengelte fuhr ich mit ihr mit dem Fahrstuhl in den achten Stock und ließ sie aus dem Fenster schauen.
Und auf einmal kam der Gedanke: was wäre wenn ich sie durch den Treppenschacht nach unten werfen würde.

Ich war so erschrocken, dass mein großer Sohn nicht seine Klassenfahrt antreten konnte, ich wollte ihn als Schutz um mich haben.
Leider konnte ich mit niemand darüber reden.
Später verloren sich dann solche Vorstellungen.
Und wie gesagt, die Nachricht meiner Vorschreiberin finde ich sehr gut.
Es wird nichts passieren weil du dir das alles bewußt machst, Schlimmes geschieht durch triebgesteuerte Impulse.

05.07.2017 14:58 • x 1 #7


LakeSonne1
Zitat von Feigina:
Nachricht meiner Vorschreiberin finde ich sehr gut.


Obwohl ich das weibliche Geschlecht durchweg als das Gelungenere betrachte, bin ich männlich (und hab trotzdem Spaß ).

05.07.2017 15:57 • #8


kritisches_Auge
Das tut mir leid, immer gucke ich nicht nach dem Profil.
Ich hoffe, du nimmst meine Entschuldigung an.

05.07.2017 17:53 • x 1 #9


Ich danke euch

05.07.2017 19:56 • #10


Zitat von LakeSonne1:

Obwohl ich das weibliche Geschlecht durchweg als das Gelungenere betrachte, bin ich männlich (und hab trotzdem Spaß ).

05.07.2017 19:57 • #11


kritisches_Auge
ich glaube, in gewisser Weise sind solche Gedanken " normal", fast jeder kennt es beim Überqueren einer Brücke zu denken was wäre wenn ich jetzt mein Handy ins Wasser oder auf die Zuggleise werfen würde, das gleiche gilt für den Geldbeutel.

Beängstigend sind diese Gedanken durch die eigene Bewertung und dass man kaum darüber reden kann. Viel später erfuhr ich, dass manche Mütter solche Gedanken haben, aber niemand redet darüber.

05.07.2017 21:38 • #12


Jupp, aber "normale" Menschen halten an dem Gedanken nicht so ewig fest.. Dass ist ja das Problem dabei... Im Zentrum hinter der strirn wird überprüft ob ein Gedanke wichtig ist oder nicht. Bei uns kranken Menschen wirds immer wieder und immer wieder überprüft

06.07.2017 17:56 • #13


kritisches_Auge
ich denke, dass wir kranke Menschen uns sehr viel mehr bewußt machen und dadurch mit manchen Sachen auch sogar besser umgehen können.

06.07.2017 19:51 • #14


Seit gestern denke ich, wenn der Gedanke kommt extra nochmal dran und verdränge ihn nicht. Das hilft besser... Wurde hier ja auch schon geschrieben. Ich hoffe das bleibt so und wird noch besser.

08.07.2017 13:08 • x 2 #15


kritisches_Auge
Das finde ich gut.
Ich personifiziere solche Gedanken gerne und sage, hallo Gespenst, bist du auch wieder da.

08.07.2017 13:48 • x 1 #16


Das ist auch ne idee

09.07.2017 07:15 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Frozen93
Hallo ich kenne das sehr gut wir können uns gerne austauschen wenn du möchtest und in Kontakt treten.

03.10.2017 09:22 • #18


petrus57
@Frozen93

Leidest du auch unter Zwangsgedanken? Welcher Natur sind denn deine?

Petrus

03.10.2017 10:19 • #19


Frozen93
Aggressive Zwangsgedanken gegen geliebte Mal stärker dann geht es wieder und dann kommt es wieder dann habe ich auch Angst und grübel sind das wirklich Zwangsgedanken vllt ja doch nicht @petrus

04.10.2017 11:50 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag