Pfeil rechts

ich hatte den Text schonmal im ich bin neu Teil des Forums geschrieben- falls es schonmal jemand gelesen haben sollte-
Es hat angefangen als vor einigen Wochen das schwere Erdbeben mit dem Atomunglück und der Überschwemmung war. Zuerst habe ich mir natürlich die Nachrichten, Bilder und Informationen angeschaut wie die Meisten von uns. Da beschlich mich schon ein komisches Gefühl. Und ja es war anders , ich meine Unglücke und Katastrophen gibt es ja nicht erst seit dem Tag, und ich habe war vorher auch nicht schlecht Informiert was in der Welt passiert. Und dann fing es an. Eigentlich habe ich einen sehr hohen Wohlfühlfaktor was mein Leben angeht. Ich kann mich über wenig beschweren und glaube ich bin mir meiner guten Lage ganz gut bewusst. Ich bin relativ gesund, habe eine tolle Familie, Freunde, einen guten Beruf etc...
Ich fing an tagsüber jede Regung meiner Umwelt warzunehmen, sprich der Wind wurde ein wenig stärker, es war ganz Windstill, Flugzeuge erschienen mir unerträglich laut und ich habe jedes einzelnde gesehen, wie tief sie eigentlich fliegen, der Hund der fürchterlich bellte beim grilen, obwohl ich doch gar nichts erkennen konnte, usw. Ich war für alles empfänglich was man als ... achtung, da könnte was sein betiteln konnte. Dann wars nicht nur der Wind der ein wenig zugelegt hatte, sondern ich malte mir geich aus das es vielleicht zu einem Sturm werden kann und was der alles anstellen kann, es windstill ist= ruhe vor dem Sturm und das Flugzeug das nicht nur tief fliegt sondern so laut ist das es bestimmt so tief fliegt das es gleich abstürzt, und der Hund der bellt weil irgendwas Schlimmes demnächst passiert und er uns warnen will... da gibt es ganz viele Weitere Situationen die mich den ganzen Tag über in Schacht halten.
Und dann kam auch noch (entstanden aus einem Witz ) die Vorhersehung der Majas das 2012 die Menschheit an Umweltkatastrophen zu Grunde geht. Das war die Bestätgung für mich ... Hier das Erdbeben da die Überschwemmung hier der Tornado und dort der Vulkanausbruch....
Das Schlimme an der Sache war das ich mich tagsüber ganz gut anblenken konnte , das war okay. Aber Abends wenns dunkel wird da ging gar nichts mehr. Ich hatte so Angst (seit 2 Tagen ist es etwas besser desshalb wechse ich so oft die Zeiten) das ich hellwach bin und jedes Geräusch warnehme um.. ich weiss auch nicht .. wenn was passiert ich es mitbekomme und noch handeln kann... ich weiss nicht genau. Das endet allerdings darin das ich seither nachts nicht mehr im Schlafzimmer schlafe ( mein Freund ist wenig begeistert und weiss auch nicht was los ist . ich kann halt einfach nicht schlafen und schau noch Fern.. gute Ausrede ) ich kann einfach nicht da liegen und warten das was passiert... bei jedem Geräusch fahre ich hoch und bebe was sich anfühlt als ob gerade ein Erdbeben ist was mich dann nochmehr in Panik versetzt und ich mich Herzasen und schwitzen wie erstarrt da liege und denke ich muss morgen sofort einen Psychater aufsuchen ich halte das nicht mehr aus. Wenn ich vorm Fernseher liege ist es okay. Da habe ich nen Glas da stehen damit ich unterscheiden kann wann ich bebe und wann die Erde quasie . Nachts vor 2 bis 3 Uhr schalfe ich gar nicht erst ein dann weiss ich es sind noch ca 3-4 std besser wären 2-3 bis es hell wird, damit kann ich dann ganz gut einschlafen. Leieder für das Aufstehen um halb 7 wegen Arbeit nicht so gut. Aber.. ich bin überhauptnicht müde.. denn ich muss ja aufpassen da ist Müdikeit einfach nicht drin. Gestern konnte ich das erste Mal wieder um 23 Uhr ins Bett gehen und schlafen ohne Angst. Mal sehen wies heute ist ich gehe jetzt erstmal Fernseh schaun denn müde bin ich nicht.. warschleinlich zu viel geschlafen gestern * grins*
Das war jetzt so eine Kurzfassung der letzten Wochen . Wie gesagt seit 2 Tagen ist es ein wenig besser. Bin gespannt ob es wiederkommt und wenn mit was für nem Grund wenn... ich hoffe so sehr nicht ...
Ich weiss nicht in was man diese Angst einstuft und ich bin gespannt ob das jemand kennt udn vielleicht schon länger Erfahrungen damit hat

Lg

31.05.2011 23:31 • 13.07.2011 #1


4 Antworten ↓


Hallo Faratinea!

Da fällt´s mir wieder ein. Mit diesem Unglück ging es auch bei mir wieder richtig los. Genau wie bei Dir ist über Tag alles gut aber sobald es anfängt zu dämmern geht es los. Wir fahren in ein paar Tagen ans Meer. Tagsüber freue ich mich auf den Urlaub und abends packt mich die Angst. Ich muss ständig daran denken was dort alles für Naturkatastrophen passieren könnten. Diese ständige Anspannung macht mich noch ganz kirre.

Ich hab mir ein Buch bestellt und werde morgen meinen Therapeuten kontaktieren. Alleine krieg ich es einfach nicht in den Griff.

LG Sée!

06.06.2011 21:25 • #2



Zukunftsangst- kennt das jemand ?

x 3


Wenn ich an das Thema Zukunftsangst denke, dann weniger an die Umwelt sondern viel mehr an meine Arbeit.

In der heutigen Zeit geht es leider sehr schnell, dass man in der Firma nicht mehr gebraucht wird und dann entlassen wird. Vor diesem Szenario habe ich die eiste Angst, weil man nie weiß was dann kommt. Bekommt man schnell wieder eine Arbeit oder muss man zu Hause sitzen? Wie reagiert das private Umfeld?

Das bedeutet für mich Zukunftsangst.

07.06.2011 13:06 • #3


Altersarmut - davor habe ich angst. Wenn das Sozialsystem zusammen bricht und es noch icht einmal eine Grundsicherung oder H4 gibt.

22.06.2011 13:49 • #4


also mit der Arbeit habe ich das gar nicht , da mache ich mir einfach keine Gedanken, ich weiss ja was ich kann und denke ich kann damit auch überzeugen, ohne das das eingebildet klingen soll, zumindest hat es schon ein paar mal geklaptt. Das ist was was ich steuern kann ein Stück weit wozu ich beitragen kann. Und vor Altersarmut habe ich auch keine Angst, denn ich glaube nicht das ich ( soviel zu meiner Angst) überhaupt so lange leben um das Problem zu bekommen.
Ja See, genau das ist auch mein Problem. Fahre auch in einer Woche weg, und eigentlich freue ich mich riesig .. also eigentlich ausser wenn ich daran denke was alles passieren kann. Ich kann da einfach nicht eingreifen weil die Natur, und es ist nicht nur die Natur- einfach weit übermächtiger ist. Man siehts gerade wieder aktuell an der Dürre... die letzte Woche jetz war wieder ein wenig schlimmer und ich habe die ein oder andere Nacht aufm Sofa schlafen müssen.. denke ich muss das heute auch wieder tun...
See was sagt dein Therapeut dazu ? Ich habe mich ja noch nicht getraut mich an jemanden zu wenden ..

12.07.2011 23:40 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer