» »


201806.02




132
18
4
Hallo ,
ich weis nicht was ich machen soll :weinen: ich bin hin und her gerissen um eine Entscheidung zu treffen was mein Leben betrifft . Ich leide an generalisierter Angststörung, hab in der Vergangenheit viel Leid erfahren ...durch massives Mobbing , durch Verluste bzw. Tod von Angehörigen . 2014 war ich breits in einer Reha und hab mich soweit stabil gemacht , das ich 2016 in die Ausbildung als Altenpfleger ging.
Seit der Ausbildung fühle ich mich nur noch ausgebrannt und leer , die Ängste sind da und das Mobbing in der Ausbildung war hart.....
ich habe Angst die Entscheidung zu fällen alles zu Beenden und mal eine lange Auszeit zu nehmen ......bin ich ein Versager ? So fühle ich mich.......vor der Ausbildung arbeitete ich als Pflegehelfer 50 Prozent ......jetzt in Ausbildung zu 100 Prozent und das ist hart und für die Ängste nicht förderlich.......ich weis nicht mehr weiter :weinen:

Auf das Thema antworten


786
584
  06.02.2018 19:03  
Du bist sicherlich in Therapie oder? Arbeitest du mit deinem Therapeuten daran? Hast du therapeutisch geklärt warum es immer wieder zu Mobbing kommt und wie du damit umgehen kannst?



984
5
642
  06.02.2018 19:05  
Hallo, suche dir eine arbeit die dich glicklichemacht dich ausfüllt. Lg

Danke1xDanke




132
18
4
  06.02.2018 19:07  
JA ich bin in Therapie und das Mobbing fing mit Beginn der Ausbildung an. Da hatte jemand ein Problem damit ... ich werde als psychobitch betittelt und und . Mein Therapeut meinte das ich für mich alleine eine Entscheidung treffen muss



153
7
78
  06.02.2018 19:08  
Ich habe auch mit extremer Angst und unter heftigen Psychosen und einem Gefühl endloser Leere meine Ausbildung im sozialen Bereich gemacht. Ich weiß ganz genau, wie du dich fühlst.

Wie du dich entscheidest kannst nur du wissen. Ich wusste damals dass bei mir eine Auszeit nichts gebracht hätte, weil die Psychosen, die Angst und das ganze trallala danach zu 100% immer noch da gewesen wären. Es war verdammt hart, ich kann mich soo gut in deine Misere hineinfühlen. Wie lange läuft deine Ausbildung denn noch?

Danke1xDanke




132
18
4
  06.02.2018 19:11  
11/2 Jahre



2922
1688
  06.02.2018 19:15  
Bernstein38 hat geschrieben:
...durch massives Mobbing

Bernstein38 hat geschrieben:
Seit der Ausbildung fühle ich mich nur noch ausgebrannt und leer , die Ängste sind da und das Mobbing in der Ausbildung war hart.....

War die Arbeit an sich auch so anstrengend oder war hauptsächlich das Mobbing so belastend?
Wenn es 2x in vollkommen unterschiedlichen Bereichen zu Mobbing kommt, dann läuft irgendwas vollkommen schief, was du dringend ändern solltest. Hast du ne Idee, woran das liegen kann, dass es 2x passiert ist?
- total schüchtern/verklemmt --> traust dich nie was zu sagen, wenn sich jemand über dich lustig macht...
- Aussehen oder Verhaltensmuster extrem vom üblichen abweichend?
- häufig etwas "ungeschickt" oder langsam im lernen von neuen Inhalten....
- ..............

Bernstein38 hat geschrieben:
ich habe Angst die Entscheidung zu fällen alles zu Beenden und mal eine lange Auszeit zu nehmen ......bin ich ein Versager ?

Was planst du denn genau? Erstmal ein paar Jahre ALG 1 (oder Hartz IV) und dann weiter schauen oder paar Monate Erholung und dann nochmal ne andere Ausbildung oder Arbeitgeber wechseln?
Kündige niemals selbst, da es dann zu einer Sperre beim Amt kommen kann....
Oder hast du einen Lebenspartner, der genug verdient, so dass es eigentlich egal ist, ob du arbeiten gehst, oder nicht?
Und einfach mal die Perspektive ändern - statt "Ich bin ein Versager, weil ich bald nicht mehr arbeiten will", umändern: "Die nächsten 3-6 Monate lege ich erstmal die Füße hoch - solange der Staat Banken Milliarden in den Hintern schiebt, weil die Manager ihren Job verfehlt haben, brauch ich da kein schlechtes Gewissen haben...." ;)


Edit: Sehe grad, dass du die Ausbildung noch nicht abgeschlossen hast. Interpretiere ich deinen Nick und Profil richtig, dass du schon anfang 40 bist?
Hast du denn irgendeine abgeschlossene Ausbildung schon?



686
19
501
  06.02.2018 19:18  
@Bernstein38 ,
Lass dich nicht zu einer Marionette für wirklich kranke Hirne machen!

Die "Menschen" die mobben haben das größte Problem und versuchen es an sensibelen Geschöpfen aus zulassen!

Deine Sensibilität ist eine Stärke.
Die Menschen die neidisch sind versuchen es dir zu zerstören.

Deine Waffe, Kopf hoch und Stolz sein auf das was du bist!

Danke3xDanke


153
7
78
  06.02.2018 19:22  
Wie möchtest du die Auszeit denn gestalten? Mit einem Klinikaufenthalt? Ich finde es muss eine Professionell begleitete Auszeit sein. Was bringt dir das sonst. Du wirst dich selbst immer wieder zum Mobbingopfer machen bis du verstanden hast wie du dich nicht zu einem Mobbingopfer machst. Es geht vermute ich ums lernen von Selbstliebe, um Selbstbewusstsein und das setzen von Grenzen. Das schafft man nicht mit einem Handschnipser.

Vielleicht machst du es wie ich und nutzt die Ausbildungszeit als Bühne und Spielwiese um dich weiter zu entwickeln und dein Leben zu entwerfen. Mit echten Schauspielerin. Du wirst nur da draußen in der Wildnis lernen dich zu behaupten. Wehre dich jeden Tag ein bisschen. Setze jeden Tag eine Grenze auch wenn es nur in der Phantasie ist. Liebe dich jeden Tag ein Mal. Bringe dir selbst bei gewitzt zu kontern. Weine wenn du zuhause bist. Frage dich warum du weinst. Vielleicht kommen Bilder von früher hoch.
So habe ich die Zeit überstanden. Und zwar sehr erfolgreich. Nur durch tausende Strategien habe ich diese echt heftiger Zeit überlebt. Ich habe damals in der Ausbildung mehr mich und meine Persönlichkeit ausgebildet als alles andere. Und die Psychosen und Ängste waren wirklich wirklich heftig. Als alles fertig war bin ich zusammen gebrochen und bin in eine Klinik gegangen. Das war für MICH das beste Timing.

Was sagt denn dein Bauchgefühl was das Richtigstellung für dich wäre?

Danke1xDanke




132
18
4
  06.02.2018 19:24  
Ich arbeite schon seit neun Jahren in der Altenpflege als Pflegehelfer und nach meiner Reha begann ich 2016 beim gleichen Arbeitgeber mit der Ausbildung und mit beginn der Ausbildung fing das Mobbing an . Ich bin eine gute Kraft mit viel Wissen und das wollte ich mit der Ausbildung besiegeln . Hab auch als Helfer viele Examinierten Arbeit gemacht. Ich weis nicht ob es neid ist das Mobbing....
Nein und eine Ausbidung hatte ich noch nicht , war Hausfrau und Mutter



88
11
52
  07.02.2018 05:19  
Versuch durchzuziehen und bei den Mobbern auf Durchzug zustellen.

Nach 9 Jahren Arbeiten gehört Dir einfach der Abschluss. Gibt es da nicht eigentlich auch eine Verkürzung der Ausbildungszeit, wenn man schon so lange im Beruf gearbeitet hat, eine Art Anrechnung der Zeit?

Egal warum dich jemand mobbt, den Abschluss und deine Erfahrung können sie Dir nicht nehmen. Sei stolz auf dich, du weißt was du leistest.

Versuch es. Jeden Monat. Jede Woche. Jeden Tag einzeln sehen. Und heute schei* ich wieder auf euch Mobber. Und morgen wieder und morgen wieder...

Sieh dein Ziel. Stell dir vor wie toll das ist, wenn du den Abschluss hast, der dir zusteht.

Ich wünsche Dir das sehr.

Danke1xDanke

« Beruf /Arbeit /Krankheit Angst und Traurigkeit? Wie läuft eine Therapie ... » 

Auf das Thema antworten  11 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Zukunftsangst & generalisierte Angststörung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Entscheidung

» Beziehungsängste & Bindungsängste

4

995

26.02.2013

Die Entscheidung

» Gedichte, Gedanken, Zitate & Weisheiten

3

495

16.05.2014

Entscheidung ist gefallen!

» Agoraphobie & Panikattacken

16

1112

16.03.2013

Angst vor Entscheidung

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

13

904

24.09.2016

Es war die richtige Entscheidung

» Agoraphobie & Panikattacken

11

860

22.01.2015










Angst & Panikattacken Forum