Pfeil rechts
25

Hoffe es gibt Gleichgesinnte hier, brauche Austausch

Folgendes im Sommer 2019 wog ich noch ca 74 kg, dann Ende August 2019 ging mein Mann 5 Wochen stationär (psychosomatische Beschwerden) und mir ging es 5 Wochen psychisch sehr schlecht, konnte nichts essen vor lauter Kummer und aß sehr wenig, als er wieder zurück kam wurde es besser und ich habe wieder normal gegessen, aber nicht mehr viel weil mein Magen sich verkleinert hat, wog dann ca 68kg, Joah dann kam Corona, 10 Wochen Homeschooling mit den Kindern, täglich Panikattacken und Angstzustände und ich kam nicht mehr zum Essen, das letzte mal als ich mich gewogen habe war 54kg bei 1,60m

Seit 2 Wochen nehme ich Opipramol 50mg, ich muss mich zum Essen zwingen, ich habe zwar Hunger kann aber trotzdem nicht mehr soviel essen wie früher bzw. schaffe es nicht, hinzu kommt, dass ich Schluckbeschwerden habe auf Grund starker nackenverspannungen und erst am 12.8. Termin zur Krankengymnastik habe, da alles vollbelegt ist.

Jedesmal wenn ich essen muss ist die Angst dabei, das Essen könnte stecken bleiben wegen der Schluckbeschwerden, aber ich will zunehmen und nicht weiter abnehmen und jedesmal beim Essen konzentriere ich mich aufs schlucken . es nervt und macht keinen Spaß, ich wünsche mir so sehr, das Essen wieder genießen zu können, das es Spaß macht ohne mich aufs schlucken konzentrieren zu müssen

Ich hoffe, hier kennen es einige von euch
Wenn ja hattet ihr das auch? Und wie kann man zunehmen? Ging dieses sich aufs schlucken zu konzentrieren irgendwann weg?

Ich werde ab heute meinen inneren schweinehund überwinden, regelmäßige Bewegung, Sport, regelmäßig essen (ist im Moment anstrengend als genießen)

22.07.2020 09:20 • 20.11.2020 #1


45 Antworten ↓


Grüße dich,zunächst einmal sind 54 KG bei 160 cm. ein schönes Gewicht wenn du allerdings gs weiter Schluckbeschwerden hast,würde ich dir einen Logopäden und eine Therapie empfehlen.

22.07.2020 10:38 • #2



Wie ist der Appetit/Hunger bei euch während der GAS

x 3


Schlaflose
Zitat von Jasy1983:
das letzte mal als ich mich gewogen habe war 54kg bei 1,60m


Wie beneidenswert

Ich versuche, schon seit fast einem Jahr abzunehmen, habe aber nur 9 kg geschafft und seit März geht nicht mehr runter. Wiege 66kg bei 1,58m. Einige Male im Leben habe ich mich auf fast 50 runtergehungert. 54kg wäre ein Traum für mich.
Ich habe zwar kein GAS, aber ich esse umso mehr, je schlechter es mir psychisch geht.

22.07.2020 12:31 • x 1 #3


Während meiner Angstphasen habe ich auch keinen Appetit dann nehme ich schnell ein paar Kilo ab...obwohl ich das nicht möchte

22.07.2020 14:04 • x 1 #4


july1986
Also dein Gewicht ist doch super .

Diese schluckbeschwerden mit dem stecken bleiben hab ich im übrigen auch .
Bei mir fand nie jemand heraus woher das kommt wie immer .

Ich selbst kam dann auf den Trichter ,dass es wohl irgendwas muskuläres sein muss .

22.07.2020 14:09 • #5


Oder psychisch

22.07.2020 14:12 • x 2 #6


july1986
Zitat von Annalehna:
Oder psychisch


Nein es steckt tatsächlich fest und tut richtig weh ,selbst trinken ist kaum möglich und tut dabei stark weh .

Ich finde ,dass wenn Ärzte nix finden es unmöglich ,dass es eine als psychisch abgetan wird ,denn bisher war es jedesmal so bei mir und letztlich hat sich dann nach Jahren doch herausgestellt ,dass es körperlich war und es nur nicht entdeckt wurde ,weil Ärzte nicht drauf kamen oder was auch immer .

22.07.2020 14:17 • #7


@julie1986 hast du denn den Test schon gemacht wo man einen Brei trinken musste und zwar Kopfüber?

22.07.2020 14:20 • #8


july1986
Zitat von Annalehna:
@julie1986 hast du denn den Test schon gemacht wo man einen Brei trinken musste und zwar Kopfüber?


Nein . Den würde ich ehrlich gesagt auch nicht machen .

22.07.2020 14:45 • #9


weswegen nicht,nur so kann man die Ursache finden,ob eventuell Speiseröhren- Varizen. vorhanden sind die beim Schlucken gegebenenfalls stören!
Es sind ja deine Schluckbeschwerden und sie stören dich.

22.07.2020 14:51 • x 1 #10


july1986
Zitat von Annalehna:
weswegen nicht,nur so kann man die Ursache finden,ob eventuell Speiseröhren- Varizen. vorhanden sind die beim Schlucken gegebenenfalls stören!Es sind ja deine Schluckbeschwerden und sie stören dich.


Ich habe Angst vor solchen Untersuchungen wo ich Dinge einnehmen muss unteranderem .

Ich lebe einfach damit seit zwei Jahren glaube bereits .
Ich denke wie gesagt dass es muskulär is

22.07.2020 14:55 • #11


Dann stellst dir deine eigene Diagnose,du weißt es aber nicht genau,es ist keine Medizin die man da schlucken musst.
Es scheint dich aber zu stören,sonst hättest du es nicht zum Thema gemacht.

22.07.2020 14:58 • #12


july1986
Zitat von Annalehna:
Dann stellst dir deine eigene Diagnose,du weißt es aber nicht genau,es ist keine Medizin die man da schlucken musst.Es scheint dich aber zu stören,sonst hättest du es nicht zum Thema gemacht.

Was schlucke ich denn sonst ?

Ich hab es nicht zum Thema gemacht ,wie kommst darauf ? Das hier ist nicht mein Thread ich hatte der Erstellerin nur geantwortet .

Klar schön ist es nicht und nein eine Diagnose vom Arzt hab ich nicht , das ist nur meine Vermutung .

22.07.2020 15:01 • x 1 #13


Da schluckt man nur eine angedickte Flüssigkeit,ich dachte es sei störend für dich aber wenn du gut damit zurecht kommst....dann ist es okay.

22.07.2020 15:05 • #14


july1986
Zitat von Annalehna:
Da schluckt man nur eine angesichts Flüssigkeit,ich dachte es sei störend für dich aber wenn du gut damit zurecht kommst....dann ist es okay.


Habe es gerade nach gelesen man schluckt ein Kontrastmittel , vor sowas hab ich halt Angst ,das einzunehmen .
Ja es ist nicht schön und stört irgendwo selbstverständlich,aber ich lebe halt damit .

Und ich bin realistisch denn selbst wenn ich die Untersuchung machen würde und dabei etwas rauskäme was du schriebst ,was ändert das dann für mich ? Nix ! Lebe ja trotzdem damit .
Zumal ich ohne Arzt zu sein wie gesagt glaub dass es ohnehin muskulär irgendwie ist aber damit kann ich natürlich auch völlig falsch liegen .

22.07.2020 15:08 • #15


So guten Morgen

Naja das mit dem Abnehmen war auch ungewollt, ich bin mit dem Gewicht nicht wirklich zufrieden und würde schon gern etwas mehr wiegen.

Gestern morgens 1 Banane, nach dem Spaziergang gefrühstückt, 2 Naturjoghurt mit Haferflocken und Banane, mittags Spaghetti Bolognese und Gurkensalat und zum Abendbrot Rühreier

Toast und Brötchen bekomme ich schlecht runter, muss es ganz klein Kauen und es ist anstrengend, beim schlucken tut es nicht weh, nur der Kopf "pass auf dass es nicht stecken bleibt" es nervt und ich will mich beim Essen nicht aufs schlucken konzentrieren

23.07.2020 07:38 • #16


squashplayer
In starken Angstphasen ist mir oft kotzübel. Während ich sonst eigentlich ein echter Genießer bin, kriege ich unter Angst mein Essen gerade so runter. Ich nehme dann auch so 5-6 kg ab (ist ja auch nicht verkehrt).

Habe gelesen, das kommt daher, dass bei Angst die Verdauungsorgane schlechter durchblutet werden, weil sie bei Kampf/Flucht nicht notwendig. sind.

24.07.2020 17:45 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Muss das Thema mal wieder hochschieben

Das Essen klappt langsam wieder und Hunger habe ich auch dank Opipramol, was mir aber Sorgen macht, jeder der mich kennt sagt zu mir "boah, du bist aber dünn geworden" .. ich kann es nicht mehr hören und es macht mir auch Angst, dann denke ich natürlich, ob da was steckt

Ich Trau mich nicht auf die Waage, hab Panik wie schwer ich jetzt bin .. ich weiß man muss sich konfrontieren. Würde eigentlich gern einen Termin bei meiner Hausärztin machen, nur hat die Praxis Urlaub

Ich kann manchmal nicht glauben, dass die Psyche es wirklich so fertig bringt, dass man so viel abnimmt.

Habt ihr Tipps was ich machen soll?

04.08.2020 16:50 • #18


Wie ist es denn, wenn du trinkst oder nicht so feste Speisen zu dir nimmst, Joghurt z.B.?

04.08.2020 17:03 • #19


Schlaflose
Zitat von Jasy1983:
Ich kann manchmal nicht glauben, dass die Psyche es wirklich so fertig bringt, dass man so viel abnimmt.


Die Psyche tut das ja nicht, sondern das nicht-essen Wenn ma zu wenig isst, nimmt man ab, egal, ob es durch die Psyche verursacht wird oder man es absichtlich macht.

Zitat:
was mir aber Sorgen macht, jeder der mich kennt sagt zu mir "boah, du bist aber dünn geworden"


Ich würde vor Freude an die Decke gehen, wenn man das zu mir sagen könnte

04.08.2020 17:10 • x 2 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer