Pfeil rechts

KatSe
Hallo ihr Lieben, ich wollte fragen, wer hier Opipramol nimmt? ich soll 50 mg nehmen, damit die Symptome wie Schwindel besser werden und ich wieder raus gehen kann. Hat jmd gute Erfahrungen?

19.06.2017 14:20 • 23.06.2017 #1


9 Antworten ↓


Isa1982
Ich nehme opi! Auch 50 m auf morgens und abends verteilt.
So richtig Erfahrung habe ich allerdings noch nicht - nehme es jetzt seit ein paar Wochen mit kurzer Unterbrechung.
Am Anfang sind die Nebenwirkungen nicht ganz so toll aber das gibt sich mit der zeit.

wann fängst du an sie zu nehmen?
Ob sie wirklich gegen Schwindel helfen kann ich dir auch nicht sagen. Mir nicht wirklich aber sie beruhigen sehr sodass man daran arbeiten kann.
weist du denn woher der Schwindel kommt?

19.06.2017 16:47 • #2



Opipramol bei GAS

x 3


KatSe
Ich soll sie ja nehmen, aber traue mich nicht. Mir geht es ja so schon beschissen, jetzt noch zusätzliche Symptome durch Nebenwirkungen... das wäre die Hölle für mich. der Schwindel ist wohl ein Symptom der Angststörung.

20.06.2017 09:00 • #3


Isa1982
Trau dich ruhig! Dein Arzt wird schon wissen warum er sie dir verschrieben hat.

Da du eine Angststörung hast ist es vielleicht sogar besser sie erst mal als Krücke zu nehmen, da sie echt ruhig machen.
Wie sollst du sie denn nehmen? Nur abends? Dann kann nicht viel passieren, denn die "heftigste" NW ist Müdigkeit und Abends ist es dann doch egal.

20.06.2017 09:12 • #4


KatSe
Ich habe Angst, auch wenn das komisch klingt, das ich dann eine Panikattacke bekomme, wenn ich sie eingenommen habe. ich sollte sie früh nehmen, weil schlafen kann ich eigentlich.

20.06.2017 16:28 • #5


Isa1982
Da brauchst du keine angst haben - du wirst erst mal nur müde.
Viel beschissener kann es dir doch nicht mehr gehen oder?
Probier es aus - Fang mit einer halben an und wenn du nach zwei oder drei tagen merkst dass es doch nichts für dich ist dann hast du nichts verloren.
Ich War auch am Anfang skeptisch aber irgendwann War meine Not so groß dass ich gesagt habe: sch... drauf und hab sie genommen.
Für mich War es eine gute Entscheidung.

20.06.2017 18:08 • #6


KatSe
Ich habe ein kleines Kind und bin alleinerziehend .. ich habe Angst, dass ich mich dann nicht kümmern kann.

20.06.2017 18:11 • #7


Isa1982
Na so müde wirst du auch nicht dass es dich komplett umnockt. Ich bin auch arbeiten gegangen.

20.06.2017 18:35 • #8


Minkalinchen
ich nehme schon jahrelang Opipramol, hieß früher Insidon, es ist kein Hammermedikament, ein Stimmungsaufheller, mir hilft
es gut zum Einschlafen, aber man wird nicht 'ausgeknockt'.
Es macht ein wenig müde, Nebenwirkungen hatte ich keine.

LG

20.06.2017 23:33 • #9


Isa1982
Und KatSe? Wofür hast du dich entschieden?

23.06.2017 12:18 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf