Pfeil rechts

Nach meinem Schwindel Anfall heute Mittag hat sich irgendwie ein Schalter umgelegt. Mir ging es so gut die letzten Tage. Und jetzt hab ich wieder diese verdammten angstzusatnde. Ich habe keine panikatacken, sondern dieses ständige Angstgefühl. Ich hab Angst dass es nicht mehr weg geht. Hatte am Wochenende Stress mit meinem freund, ich denke es kommt daher.

28.11.2011 19:39 • 16.01.2012 #1


5 Antworten ↓


Djete
Hallo Juliachen!

Gehts dir mittlerweile wieder besser?

Mir gehts ähnlich wie dir, ich habe zwar weniger Panikattacken bzw fast keine aber die ganze Zeit über angsterfüllte Gedanken und Gefühle. Wenn alles relativ gut läuft, werden auch diese Gefühle und Gedanken weniger, aber wenn ich wieder mit irgendetwas Belastendem zu kämpfen habe, werden sie wieder mehr. Also würde ich sagen, es hängt bei dir mit Sicherheit auch damit zusammen, dass du Stress hattest.

lg

04.12.2011 15:32 • #2



Warum geht's mir aufeinmal wieder so doof ?

x 3


Hey. Es ging besser. Bis meine kleine ins Krankenhaus kam. Sie hatte den norovirus und dann noch ne leichte Lungenentzündung. Es hat mir das Herz zerrissen wie sie geweint hat und wie sie gelitten hat. Sie hat 8 Tage Nixhts gegessen und lag nur nich im Bett. Sie hat sich nixht mal gerührt. Ich habe mir schon das schlimmste ausgemalt. Und die Ärztin hat mir dann auch nich Angst gemacht. Ich wusste wenn das alles vorbei ist und ich etwas zur Ruhe komme fängt es bei mir an. Bis heut Nacht. Ich hatte ne heftige panikattavke wie schon lange nicht mehr. Ich hatte das Gefühl ich muss raus Rennen oder ich drehe gleich durch. Es war so schrecklich. Ich bin immernoch ganz zittrig weil ich Angst habe dass es wieder kommt.

11.12.2011 08:31 • #3


oh man, du arme =(

bei mir war es ähnlich (wie in deinem ersten beitrag).
ich war bei meinem freund (60 km von meinem zuhause entfernt)...war dort seit 6 monaten nicht mehr, da mich meine angst daheim ans bett fesselte.
alles war ganz ok. er musste leider jeden tag arbeiten. ich fuhr montag abend zu ihm...
und war dienstag und mittwoch tagsüber alleine (total angespannt und die stunden bis er heim kommt zählend)- holte ihn abends von der arbeit und dann ging es wieder besser.

mittwoch abend haben wir uns gestritten - was sich über die nacht hinwegzog (also er kuschelte sich nicht zu mir, wie sonst immer, sondern drehte sich weg...das kann ich gar nicht leiden =( )... am nä. morgen habe ich angefangen zu weinen, während er sich für die arbeit fertig gemacht hat - da ich so traurig über den streit war.

er hatte dann aber keine zeit mich zu trösten, da er weg musste. er schloss die tür von außen und mir wurde extrem schwindelig. ich wollte noch schnell ins bad rennen (warum auch immer..?!) - schwankte hin und her, stieß gegen das fensterbrett und dachte 'jetzt ists vorbei'... habe meine mutter angerufen, die mich dann zum glück holen kam. seitdem geht es mir wieder extrem mies. traue mich auch nicht mehr raus, geschweige denn zu ihm zu fahren...denn ich müsste wieder allein bleiben, wenn er arbeitet... da kommt sicher wieder eine pa.

ich weiss nicht, wann und ob es nochmal besser wird. ich bin extrem traurig und könnte den ganzen tag heulen (mach ich oft auch). warum können wir nicht einfach wieder 'normal' sein... =(((

21.12.2011 10:59 • #4


dir war auch schwindelig ? hast du immmer mit schwindel zutun ? heute ist wieder so ein tag. mir ist schwindelig und eben beim einkaufen dachte ich ich muss rausrennen weil ich sonst umkippe. ich bin extra noch länger geblieben. aber dieses gefühl man müsste weg rennen hatte ich eben ganz oft mit schwindel

16.01.2012 11:51 • #5


Hallo,

ich kann aus eigener Erfahrung mitfühlen wie schwierig eine derartige Situation ist. Ich selbst bin zwar nicht von dem Schwindel betroffen, jedoch leidet meine Mutter seit einigen Jahren mit diesem Problem.

Trotz eingehender Untersuchungen beim Arzt konnten keinerlei krankheiten erkannt werden. Nur wenn man stänfig Schwindel hat, stimmt doch was nicht? Meine Mutter war teilweise echt am Ende..Von Arzt zu Arzt und keiner konnte was finden. Der Rat, die Diagnose der Ärzte..Sie bilden sich das nur ein, lernen Sie damit umzugehen, dann ist der Schwindel bald nicht mehr so schlimm. Klasse!

Auch im Internet gabe es kaum anhaltspunkte. Nur jede Menge Literatur, welche versprach zu helfen. Ich gebe zu, auch hier haben wir einiges Lehrgeld bezahlen müssen. Jedoch kann ich den Ratgeber von Eva Menderi Schwindel erfolgreich bekämpfen empfehlen. Dieser hat etwas konnte meiner Mutter Tricks und Kniffe aufzeigen, um mit den Schwindel erträglicher umzugehen....

Hier die Adresse:
www.schwindel.nowag-verlag.de

Letzlich wurde nach Ewigkeiten bei meiner Mutter eine krankhafte Veränderung des Herzmuskels festgestellt, welche ggf. Auslöser Ihrer Schwindelanfälle sein könnte. AUf den Weg bes dahin, war es für meine Mutter aber eine teilweise unmögliche Situation. Mittlerweile geht es ihr auch aufgrund des Ratgeber von Eva Menderi wieder besser.

16.01.2012 19:45 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer