Pfeil rechts

Ich bin gerade dabei eine Liste aufzustellen über Tricks die gegen generalisierte Unruhe/Angst helfen.

Grundlage: generalisierte Unruhe/Angst funktioniert folgendermaßen: Unruhe/Angst -- Bewertung (negativ oder postivi) -- körperliche Reaktion (Stress, weniger Stress oder kein Stress)

Der Schlüssel ist daher die Bewertung. Gelingt es Angst oder Unruhe neutral zu bewerten geht die körperliche Reaktion zurück.
Hier einige Tipps zum Abbau generalisierter Angst/Unruhe:

Viele der hier genannten Tipps gegen Panikstörungen lassen sich auch gegen generalisierte Unruhe/Angst einsetzen:
Hier sind noch zwei Tricks von mir: Ein weiterer Trick: Angst/Unruhe annehmen, als ungefährlich betrachten.

Das Ändern der Bewertung klappt leider häufig nicht sofort. Es ist ein gewisser Übungseffekt damit verbunden.
Die ersten Male sagt man sich zwar, dass die Angst/Unruhe ungefährlich ist, aber der Körper reagiert dennoch mit Stress. Um so länger man diese Übung jedoch durchführt um so mehr passt sich die körperliche Reaktion der gedachten Bewertung an und reagiert mit immer weniger Stress.

Wichtig:
Bei diesen Tricks darf man sich nicht davon irritieren lassen, dass sie anfangs eher weniger stark funktionieren, oder nur zeitweise klappen. Es ist eine Frage der Übung. Nach einiger Zeit lernt der Körper der gedachten Bewertung (keine Gefahr) zu folgen, wodurch ein Schrittweiser Abbau der generalisierten Angst/Unruhe zustande kommt.

11.11.2010 08:46 • 11.11.2010 #1


2 Antworten ↓


warum eröffnest du gleich 4 threads mit nahezu ähnlichen inhalt ? ist sehr anstrengend da zu folgen
lg lotti

11.11.2010 17:23 • #2


Hat sich irgendwie nach und nach so ergeben.

Ich werde am besten von einem Thread auf die anderen drei verlinken.

11.11.2010 18:59 • #3




Mira Weyer