» »


201731.08




8
2
Niederösterreich
Hey.
Bei uns ist am Montag (4.9) Schulanfang. Ich wiederhole die 9 Klasse (aber an einer anderen Schule, mit einer neuen Klasse) da ich großteils des letzten Jahres zuhause oder in der Klinik war.
Jetzt habe ich verdammt Angst. Ich habe zwar mit meiner Therapeutin und meiner Mutter darüber gesprochen und ich könnte meine Mutter jederzeit anrufen damit sie mich abholt.

Allerdings will ich das nicht mehr. Ich will das Jahr schaffen und nicht wieder das arme kleine Mädchen mit Sozialphobie und Depression sein. Ich will normal sein und meinen Abschluss machen.

Hat wer Tipps und Tricks für die Schule? Kennt das wer?

Auf das Thema antworten

8 Antworten ↓



  31.08.2017 11:37  
Yana hat geschrieben:
Hey.
Bei uns ist am Montag (4.9) Schulanfang. Ich wiederhole die 9 Klasse (aber an einer anderen Schule, mit einer neuen Klasse) da ich großteils des letzten Jahres zuhause oder in der Klinik war.
Jetzt habe ich verdammt Angst. Ich habe zwar mit meiner Therapeutin und meiner Mutter darüber gesprochen und ich könnte meine Mutter jederzeit anrufen damit sie mich abholt.

Allerdings will ich das nicht mehr. Ich will das Jahr schaffen und nicht wieder das arme kleine Mädchen mit Sozialphobie und Depression sein. Ich will normal sein und meinen Abschluss machen.

Hat wer Tipps und Tricks für die Schule? Kennt das wer?


Vor was hast du denn Angst in der Schule? Gibt es da was bestimmtes?





8
2
Niederösterreich
  31.08.2017 11:40  
Vor den Menschen und der neuen Situation.



  31.08.2017 11:43  
Yana hat geschrieben:
Vor den Menschen und der neuen Situation.


Bin auch mal in der 9. sitzengeblieben....

War blöd, neue Klasse usw...von der alten Klasse schnell vergessen....

Aber ich fand schnell neue Freundinnen.

Gibt es noch andere,die sitzengeblieben sind? oft tut man sich ja dann zusammen.

Augen zu und durch..der erste Tag wird blöd...ab dem zweiten wird es besser!





8
2
Niederösterreich
  31.08.2017 11:49  
Ich bin nicht sitzen geblieben. Ich hätte in der 10 weiter machen können, aber ich habe zu viel verpasst. Ich war an 97% der Tage nicht in der Schule. Ich war/bin krank.

Ausserdem hat sich meine alte Klasse sowieso aufgelöst.

Aber für mich ist neue Menschen kennen lernen nicht leicht. Ich habe einfach total Panik. Das ist trotz Medikamente nicht so leicht für mich.



  31.08.2017 11:54  
Fast jeder, auch wenn nicht krank, findet es es nicht so toll irgendwo neu anzufangen, in eine bestehende Gruppe neu reinzukommen.

Egal aus welchem Grund..ob sitzengeblieben oder aus anderen Gründen.

Hattest du denn in der alten Klasse Freunde?





8
2
Niederösterreich
  31.08.2017 11:55  
Ja, 2. Meine beste und meine längst Freundin.



  31.08.2017 12:36  
Was machst du denn da genau für eine Therapie? Lernst du da auch Verhaltensregeln? Bei mir war es damals so, dass ich vor schwierigen Situationen aufgeschrieben hab, was ich befürchte. Dann durchlebt man die Situation und schreibt sich danach auf, was wirklich passiert ist. In den seltensten Fällen werden die Befürchtungen war und selbst wenn, stellt man schnell fest, dass sie gar nicht so schlimm waren, wie man sich das ausgemalt hat.
Das wichtigste ist eigentlich Selbstvertrauen. Ich hab mit mir innerlich immer eine Art Selbstgspräch geführt und mir gesagt, dass schaffst du, es gibt nichts, was ernsthaft bedrohlich ist, du kannst dir selbst vertrauen, dass du die Situation gut meisterst. Warum solltest du das auch nicht schaffen? Wenn eine vertraute Person dabei wäre, wäre die Situation bestimmt leichter oder? Aber warum kannst du dir nicht so viel vertrauen, warum solltest nicht einfach du selbst dein Ruhepol sein?
Man lernt ja auch in der Therapie, hinzusehen. Sich die Situationen bewusst zu machen. Also immer mehr mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, um zu sehen, dass da ncihts ist, wovor man Angst haben muss bzw. dass es oft gar keine Abwertung gibt der Mitmenschen.

Danke2xDanke


4
1
  20.10.2017 18:52  
Hallo yana! Wie ist der Schulstart für dich gewesen? Bist du mittlerweile gut angekommen? Kann mir vorstellen, dass es nicht ganz einfach ist, sich in eine bestehende Klasse zu integrieren, in der sich schon alle kennen. Aber glaub mir, dass sowas auch für "gesunde" Menschen nicht so leicht ist.
Hattest du in der Klinik die Möglichkeit zur Schule zu gehen? Manchmal haben sie da so Möglichkeiten.
Gut, dass deine Mutter voll hinter dir steht! Das ist echt viel Wert!
Lg



Dr. Reinhard Pichler

« Tipp um auf Leute zuzugehen Soziale Phobie mit Escitalopram behandeln? » 

Auf das Thema antworten  9 Beiträge 

Foren-Übersicht »Phobien Forum »Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Paniksymptome ohne Panik bringt Panik?

» Agoraphobie & Panikattacken

3

355

05.04.2018

Panik einfach nur Panik?

» Agoraphobie & Panikattacken

186

4799

06.04.2017

Ich bin am Ende-Panik, Panik

» Agoraphobie & Panikattacken

4

1303

26.02.2011

Freund weg-keine panik Freund da-panik

» Beziehungsängste & Bindungsängste

4

1005

03.02.2017

panik !

» Agoraphobie & Panikattacken

34

2897

12.07.2008


» Mehr ähnliche Fragen