Pfeil rechts

Hallo zusammen

Ich habe eine generalisierte Angststörung und Hyperchondrie. Irgendwie fühle ich mich ständig innerlich unruhig. Wenn ich z.B. ein spannendes Buch lese, dann kommen immer wieder die Gedanken und Sorgen auf. Ich kann mich schlecht konzentireren, weil ich ständig über alles nachgrüble und nachdenke. Es fällt mir schwer, mich einfach nur mit dem Inhalt des Buches zu beschäftigen! Dies schränkt mich auch beruflich ein!

Kennt ihr das? Was tut ihr dagegen?

15.03.2013 17:14 • 15.03.2013 #1


5 Antworten ↓


Ich habe auch diese Unruhe...nur wenn ich wirklich abgekenkt bin geht das weg.
Es funktioniert aber leider noch nicht immer,habe das auch wenn ich tv schaue.

15.03.2013 18:26 • #2



Ständige innere Unruhe :(

x 3


Was mir hilft ist PMR. Hab eine CD von meiner Therapeutin bekommen.
Mach ich sogar manchmal auf der Arbeit auf Toilette...
Oder ich geh auf der Arbeit für ne Runde um Block und sage mir
immer wieder innerlich "loslassen" und atme tief durch.

15.03.2013 19:09 • #3


Mir gehts da wie dir! Ich bin die ganze Zeit so nervös, das ich mich nicht mal zum Lesen hinsetzen kann, sonder irgendwas grobmotorisches tun muss, putzen usw.! :/

15.03.2013 19:21 • #4


Ich bin eben auch ständig nervös! Ich probie mich ständig abzulenken durch Fernsehen oder Computer. Selbst dann klappt es nicht immer. Musikhören tut auch gut. Aber wenn ich lese, dann reicht die Ablenkung meist nicht und ich kann nicht ruhig sein.

15.03.2013 20:11 • #5


Mir geht es auch so. Besonders, wenn ich lese.
Leider habe ich auch noch keinen Ausweg gefunden. Nur, dass ich halt nicht lese. Dabei liebe ich es.

15.03.2013 21:15 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer