Pfeil rechts

Lucky08
Hi,
Ist noch jemand wach? Meine innere Unruhe lässt mich mal wieder nicht schlafen. Heute war es wieder ganz schlimm. Es ging heute morgen gleich mit einem zittrigen Schwächegefühl im ganzen Körper einher. Und gegen Abend kam so ein komisches Stechen im Oberbauch dazu.
Jetzt liege ich im Bett bekomme wie jede Nacht Herzrasen, ist schon Standard bei mir.... Ich kann langsam nicht mehr...Meine Kinder sind auch seit zwei Wochen schon krank, vorhin fing meine eine Tochter dann an zu spucken....Ja da steht mir wieder eine schlaflose, Bettlaken wechselnde Nacht bevor. Ich kann eh schon schlechter einschlafen wegen Angst und Panik, aber durch meine kranken Kinder wird das nochmal getoppt....
Ich geh echt am Stock...Schlafmangel und Angst sind ne schlechte Kombination...
Sorry fürs rumgejammere, aber die Krankheits Angst schiebt sich bei so doll in den Vordergrund und ich weiß nicht was die Seele mir sagen will? Vielleicht bringt mir nächste Woche ja der Termin bei meiner Psychotherapeutin was.
Wen geht's mit der Symptomatik auch sooooo schlecht? Und was macht ihr dagegen?

06.02.2017 01:50 • 06.02.2017 #1


5 Antworten ↓


Hallo,
als meine Kinder noch klein waren, konnte ich nichts dagegen machen. Ich war für alles allein zuständig und da ging es nicht, daß ich womöglich Schlafmittel nehme.
Jetzt sind meine Kinder groß und die Schlafstörung blieb und die Reiztoleranz zum Alltag sank noch weiter, so daß ich häufiger am Tag Unruhe habe, bei schon geringen Umgebungsänderungen. Dagegen habe ich Tabletten. Manchmal bin ich abends so aufgekratzt unruhig, daß ich trotz Schlaftabletten nicht zur Ruhe komme, dann muß ich leider mit einem anderen Mittel die Wirkung noch mehr verstärken.

Ich habe leider keinen wirklichen Tipp, wie du besser zur Ruhe kommst. Vielleicht hilft Sport die innere Anspannung zu verringern? Ein Garant ist es nicht, denn ich habe früher viele Jahre Sport gemacht und das hatte bei mir keinen Einfluß auf Besserung.

Psychotherapie machst du ja schon und ich hoffe, daß sie bei dir auch nachhaltig etwas bringen wird. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht.

Grüße

06.02.2017 09:04 • #2



Ständige innere Unruhe, Angst vor Krankheiten

x 3


waage
Hallo Lucky,

ja, daß kenne ich auch Kind krank und dann der Schlafmangel... und Ängste..versuche so oft wie du kannst dir "Ruheinseln" zu schaffen.
Mit Entspannungs- CD...viel an die Luft ...und immer wenn es geht...vll mal hinlegen..Kopfhörer auf ...Musik hören.
Bewegung und Sport ist sicher auch gut...um die Anspannung aus dem Körper zu nehmen.

L.G. Waage

06.02.2017 09:13 • #3


Hallo,
ich hab in letzter Zeit auch enorme Krankheitsängste. Ich muss allerdings dazusagen, dass ich meistens gut einschlafen kann und das auch das Einzige ist, was mir wirklich weiterhilft.
Ich kann mir vorstellen, dass es mit Schlafentzug dreifach so schlimm ist.. Ich drück dich. Hoffe es wird bald besser.

06.02.2017 09:24 • #4


Angstmaus29
Ich kenne es leider auch mit dieser Krankheitsangst ist bei mir genau das gleiche
Ich hoffe das es bei dir bald besser wird und deine Kids schnell wieder auf die Beine kommen

06.02.2017 09:39 • #5


Lucky08
Guten Morgen,
Danke euch. Der kleinen geht's zum Glück besser. Ich war heute morgen noch zur Physiotherapie, das hilft mir gerade auch sehr weiter (inzwischen hat meine Mama auf die Kinder aufgepasst, aber leider geht das auch kaum), ich will nach der Physiotherapie noch Osteopathie machen, meine Therapeutin macht das dann auch...
In letzter Zeit bin ich nur noch am zittern innerlich und so leicht erregbar, das mich die kleinste Aufregung in Herzrasen versetzt....Mit dem Sport ist das schwierig, ich bin über die Woche allein mit den Kindern, vormittags arbeiten und ab 14 Uhr Kinder hüten.
Ich hatte vor ein paar Wochen mit joggen angefangen, aber es kam immer wieder was dazwischen. Ich wollte immer Yoga machen, aber da ist natürlich auch noch der innere Schweinehund...
Medikamente bin ich auch abgneigt und da ich Epilepsie habe und deswegen schon Medikamente nehme darf ich gar keine antidepressiva und sonst was in der Art nehmen...
Wie geht ihr mit euren Kindern um, fällt es euch auch oft schwer die Angst beiseite zu schieben?
LG an alle und einen super schönen Montag

06.02.2017 11:44 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer