Pfeil rechts
7

L
Hallo Leute,

Erst mal ein Hallo!. Bin neu hier und ich hab mir gedacht ich besuche dieses Forum, weil ich mal eure Meinung lesen wollte. Ich bin Anfang 30, weiblich und verzweifelt. Ich hab einige körperliche Probleme und die machen mich psychisch fertig: Akne (da versuche ich es mit einer speziellen Pflege), schiefe Zähne (brauch ne Zahnspange), skoliose mit beckenschiefstand (treibe Sport und hab eine Schuheinlage), Gichtanfall vor drei Jahren, hashimoto thyreoditis (nimm Tabletten), Regelschmerzen, Migräne, im Winter neige ich zu Frostbeulen, die mit höllischen Juckreiz einhergehen, möglicherweise einen Leistenbruch, der operiert werden muss. Ich habe die Beschwerden allesamt, bis auf die Gicht, schon länger. Aber angefangen hat meine Angst vor Krankheiten eigentlich seit mein Vater vor vier Jahren an Krebs gestorben ist. Und dieses Jahr war richtig sch*. Ich wurde heuer immer wieder mit meinen Beschwerden konfrontiert. Mal wochenlang Migräne, dann Knoten auf der Schilddrüse... eine bekannte sagt es mal richtig:du hast ja immer etwas!. Ich schaffe es nicht glücklich und unbeschwert zu sein, wenn immer etwas ist. Jetzt hab ich natürlich das Problem mit der Leiste und ich hab eine Riesenangst vor einer op. Ich hab Angst aus dieser Spirale meiner körperlichen Beschwerden nicht mehr raus zu kommen. Was ist wenn sie mehr werden? Wenn was dazu kommt und und und. Ich beschäftige mich täglich mit meinen Körper, vertraue ihm nicht mehr da er sich gegen mich wendet. Ich bin grundsätzlich ein sehr pessimistischer und ängstlicher Mensch und ich möchte doch so gerne wieder unbeschwert und glücklich sein. Schaffe es nicht weil mein Körper mir da in die Quere kommt. Nebenbei bemerkt hab ich einen Kinderwunsch. Wie soll das denn gehen wenn ich immer was habe?
Ich versuche mein Beschwerden zu beseitigen, aber ich kann es nicht akzeptieren, dass ich einige Beschwerden nicht ändern kann, wie Migräne Gicht und Schilddrüsenleiden. Das macht mich fertig. Ich lebe gesund, rauche nicht und trinke keinen Alk. und treibe Sport. Leider vergleiche ich mich mit anderen Menschen aus meinem Bekannten- und Familienkreis und die haben nicht soviel Probleme wie ich. Das finde ich auch so unfair! Es ist nicht dass ich nur ein Problem habe, mich nervt es dass es so viele sein müssen. Nur Migräne zu haben damit käme ich klar. Aber...
Wie schaffe ich es wieder positiv zu denken?

Lg

27.09.2017 12:10 • 27.09.2017 #1


6 Antworten ↓


la2la2
Hey,
hast du einen guten Hausarzt, der nicht nur mit irgendwelchen Mittelchen die Symptome unterdrückt, sondern hinterher ist die Ursachen herauszufinden und die Probleme an den Wurzeln zu packen?

Zitat von Lily8:
Akne (da versuche ich es mit einer speziellen Pflege)

Wieviel trinkst du pro Tag und was? Hast du mal probiert über mind. 3-4 Monate täglich mind. 2-3 Liter Wasser zu trinken?
Besteht die Akne schon seit sehr vielen Jahren oder ist die neu? Warst du mal beim Hautarzt damit? Gibt heutzutage diverse Salben dagegen....

Zitat von Lily8:
schiefe Zähne (brauch ne Zahnspange)

Nur damit es optisch etwas besser aussieht oder sind die Zähne so schief, dass es Probleme macht oder der Zahnarzt es auf Dauer für problematisch hält?

Zitat von Lily8:
skoliose mit beckenschiefstand (treibe Sport und hab eine Schuheinlage)

Hast du es mal beim Osteopathen oder Schulmediziner mit der Weiterbildung Chirotherapie/Manuelle Medizin versucht? Bei Schiefständen kann ein erfahrener Arzt mit wenigen Handgriffen die Wirbelsäule wieder Einrenken und dadurch auch den Beckenschiefstand mit etwas Glück beheben.
Hattest du schonmal Physiotherapie wegen dem Rücken verordnet bekommen?
Ein Versuch wäre es wert über längere Zeit (6-12 Monate) mal mit Vitamin D3 hochdosiert (10.000-20.000IE täglich) +400-800mg Magnesium tägl. +100-300mcg Vitamin K2 tägl. +400-600mg Kalzium oder Kalziumreiche Ernährung auszuprobieren. Bei manchen wirkt es Wunder, im schlimmsten Fall sind es 30-50 ohne Wirkung.

Zitat von Lily8:
hashimoto thyreoditis (nimm Tabletten)

Regelmäßige Kontrolle von TSH, FT3 und FT4?
Hier kann es nicht schaden mal Selen auszuprobieren: Jeden 3. Tage 300-400mcg - das für viele Monate zum Versuch. Verbessert die Leistung der Schilddrüse und hilft beim Abbau der Antikörper -- die Zerstörung der Schilddrüse wird verlangsamt.

Wie hoch ist dein Ferritinwert (Speichereisen)?

Zitat von Lily8:
Regelschmerzen, Migräne

Magnesium wäre ein Versuch wert. Auf 2-3 Einnahmen verteilt pro Tag 400-800mg (bei zuviel gleichzeitig gibts Durchfall)

Zitat von Lily8:
möglicherweise einen Leistenbruch, der operiert werden muss

Wird heutzutage mit zwei kleinen Löchern mal eben zack-zack gemacht. Am nächsten Tag kannst du wieder nach Hause gehen.

Zitat von Lily8:
Aber angefangen hat meine Angst vor Krankheiten eigentlich seit mein Vater vor vier Jahren an Krebs gestorben ist.

Das ist keine Angst vor Krankheiten, du hast wirklich sehr viele Baustellen.....



Jetzt erstmal systematisch und intensiv hinterher sein, dass alle deine Probleme gelöst werden - dann wirst du auch von selbst das Leben genießen können.

27.09.2017 12:58 • x 2 #2


A


Soviele Beschwerden

x 3


Schlaflose
Hmm, also ich denke, im Alter von 100 Jahren sind solche Beschwerden noch harmlos

27.09.2017 13:40 • x 3 #3


L
also ich muss leider eine Zahnstange tragen da meine Zähne abgewetzt sind und ich obendrein zähbeknirsche. Hab auch kieferknacksen also leider höchste Zeit mir eine zuzulegen. Und meine schilddrüsenwerte passen. Ferritin hab ich nicht gecheckt. War beim Orthopäden, der hat mich eingerenkt. Hat nicht viel geholfen. Und ich nehme täglich 400 mg Magnesium. Also Verspannungen hab ich gsd keine. Jep, endlich erkennst wer das ich genug Baustellen hab. Was meinst du mit deinem letzten Satz? Danke für deine Antwort

27.09.2017 13:48 • #4


Schlaflose
Wenn du ernsthafte Antworten möchtest, solltest du dein Altersangabe in deinem Profil korrigieren, denn so fühlt man sich verarscht.

27.09.2017 14:27 • x 1 #5


la2la2
Zitat von Lily8:
meine Zähne abgewetzt sind und ich obendrein zähbeknirsche.

Dann meinst du hoffentlich eine Kunststoff Aufbissschiene und keine Zahnspange im klassischen Sinne oder?
Das zahlt die Krankenkasse ohne Probleme - zumal man es schon an den Zähnen sieht.

Schiefstellung der Hüfte hängt oft mit den Zahnproblemen (Aufbiss, Knirschen, etc.) zusammen. Gute Zahnärzte stellen auch Überweisungen für Physiotherapie aus.

Der letzte Satz ist so gemeint, dass du jeden Tag im Spiegel deine Akne, Zähne etc. siehst und es dich stört. Die Skoliose verursacht (vermutlich) Schmerzen und kann auch mit den Kopfschmerzen zusammenhängen.
Und da alle deine Probleme echte gesundheitliche Probleme sind, die sogar eindeutig bewiesen sind, hast du ein recht darauf, dass diese behandelt/beseitigt werden.
Wenn du morgens im Spiegel keine Akne mehr siehst und der Rest weg ist, fühlst du dich sicher viel wohler und es gibt keinen Grund mehr sich über die Gesundheit Gedanken zu machen...

27.09.2017 14:43 • x 1 #6


L
Zitat von la2la2:
Dann meinst du hoffentlich eine Kunststoff Aufbissschiene und keine Zahnspange im klassischen Sinne oder?
Das zahlt die Krankenkasse ohne Probleme - zumal man es schon an den Zähnen sieht.

Schiefstellung der Hüfte hängt oft mit den Zahnproblemen (Aufbiss, Knirschen, etc.) zusammen. Gute Zahnärzte stellen auch Überweisungen für Physiotherapie aus.

Der letzte Satz ist so gemeint, dass du jeden Tag im Spiegel deine Akne, Zähne etc. siehst und es dich stört. Die Skoliose verursacht (vermutlich) Schmerzen und kann auch mit den Kopfschmerzen zusammenhängen.
Und da alle deine Probleme echte gesundheitliche Probleme sind, die sogar eindeutig bewiesen sind, hast du ein recht darauf, dass diese behandelt/beseitigt werden.
Wenn du morgens im Spiegel keine Akne mehr siehst und der Rest weg ist, fühlst du dich sicher viel wohler und es gibt keinen Grund mehr sich über die Gesundheit Gedanken zu machen...


Danke für deine hilfreiche Antwort! Ich brauch ne richtige Zahnspange UND eine aufbissschiene. Ja die skoliose ist sicher mit schuld an meiner Migräne. Ich Versuch ja die Dinge die ich verändern kann zu beseitigen aber die Dinge die ich nicht verändern kann frustrieren mich um so mehr.

27.09.2017 14:50 • #7





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer