Pfeil rechts
6

D
Immer wieder passiert es , dass ich mit jemanden etwas bespreche zb arbeit und mich frage, hat der andere es so verstanden wie ich es gemeint habe.

Aus Mangel an Zeit auf arbeit , will man dann auch nicht Nachfahren und gibt manchmal diese schnell Antworten. Machen die anderen auch Wobei ich sagen muss die Qualität dessen was gesagt wird leidet darunter. Zu 90 Prozent wird Mist geredet , gelästert und das nervt nur noch.



Ich sagte zu meiner Kollegin dass das alles zum kotzen ist momentan.



Daraufhin schaut sie mich schräg an. Frage mich wie sie es hätte noch verstehen können ?

Wenn ich doch aber gesagt habe dass das alles zum kotzen ist, ist das doch eine klare Aussage oder nicht? Wird sie das denn richtig verstanden haben?



Sie wird nicht denken oder es so interpretieren wie wenn ich kotzen müsste oder mir schlecht wäre oder ?

Das Problem auf arbeit sind die Mehrarbeit. Ständig fehlt Personal. Dann ist noch Urlaubszeit.
Und Einige Kollegen, ich bin einer davon dürfen alles auffangen.
Es steht einem bis oben hin.
Da muss man manchmal auch den Frust erzählen. Doch manche Kolleginnen sind die falschen Ansprechpartner. Mit dieser Kollegin versteh ich mich eh nicht da sie die größte lästertante des Betriebes ist und immer über Schwächere herzieht.

18.06.2022 10:01 • 18.06.2022 #1


9 Antworten ↓


Lonesom-er
Die Kollegin könnte Deinen Ausdruck durchaus auf sich selbst beziehen.
Wurde alles zum kotzen ohne Kontext in den Raum gestellt bleiben viele Möglichkeiten zur Spekulation.

18.06.2022 10:10 • x 1 #2


A


Sich fragen hat Gesprächspartner es richtig verstanden

x 3


D
Zitat von Lonesom-er:
Die Kollegin könnte Deinen Ausdruck durchaus auf sich selbst beziehen. Wurde alles zum kotzen ohne Kontext in den Raum gestellt bleiben ...

Okey. Aber meinst du sie könnte es so verstanden haben dass mir schlecht ist und ich kotzen muss?

Meinte ja einfach dass alles zum kotzen sei.

Auf sie hat sie es denke ich nicht bezogen sonst hätte sie was dagegen gesagt da sie schon jemand ist der ein großes Mundwerk hat.

18.06.2022 10:18 • #3


Lonesom-er
Zitat von Lonesom-er:
Die Kollegin könnte Deinen Ausdruck durchaus auf sich selbst beziehen. Wurde alles zum kotzen ohne Kontext in den Raum gestellt bleiben viele Möglichkeiten zur Spekulation.


Mein Kommentar ist meine Meinung, diese habe ich mir auf Grund Deiner geschilderten Situation gebildet!

Zitat von dude:
Okey. Aber meinst du sie könnte es so verstanden haben dass mir schlecht ist und ich kotzen muss?


Warum sollte Sie das so verstehen? Bist Du jemand der sich ständig übergeben muß?
Wenn es Dir so viel bedeutet, was Deine Kollegin denkt, dann frag sie am besten was sie verstanden hat!
Dann brauchst Du nicht weiter zu spekulieren.

18.06.2022 10:25 • x 2 #4


D
Zitat von Lonesom-er:
Mein Kommentar ist meine Meinung, diese habe ich mir auf Grund Deiner geschilderten Situation gebildet!

Ja ist ja ok. Ist wohl viel Raum für Spekulationen wie sie es aufgefasst hat.
Sollte wohl manchmal erst nachdenken bevor ich was schnell rausposaune

18.06.2022 10:30 • #5


D
Ach mir kommt grad. Ich habe gesagt es ist alles zum kotzen. Ich brauche mal längere Zeit frei
Weil ich etwas liegengelassen hatte.
Und sie rief mich an ob ich es nicht mitnehmen möchte.

18.06.2022 10:33 • #6


Abendschein
Solanger sich keiner wehrt, wird es so weiter gehen. Mund aufmachen, an richtiger Stelle.
habe ich gemacht und hat auch gefunzt.

Kollegen sind auch nur Menschen, jeden da lassen, wo er steht. Ihr sitzt alle in einem Boot,
deswegen sollte man sich die Kollegen nicht zum Feind machen, kommt nie gut an.

18.06.2022 10:49 • x 1 #7


D
Zitat von Abendschein:
Solanger sich keiner wehrt, wird es so weiter gehen. Mund aufmachen, an richtiger Stelle. habe ich gemacht und hat auch gefunzt. Kollegen sind auch ...

Ok ja ich muss den Mund aufmachen.
Ich fühle mich nicht mehr wohlauf arbeit wie es momentan ist.
Man wird nur ausgenutzt solange man es mitmacht.

18.06.2022 11:28 • x 1 #8


Abendschein
Zitat von dude:
Ok ja ich muss den Mund aufmachen. Ich fühle mich nicht mehr wohlauf arbeit wie es momentan ist. Man wird nur ausgenutzt solange man es mitmacht.

Dann versuche es zu ändern, ich kann da nur aus eigener Erfahrung reden. Ich glaube überall ist etwas,
es gibt keine Stelle wo nichts ist, kenne ich auf jeden Fall nicht. Darf ich fragen, in welcher Branche Du tätig bist`?


Wo viele Frauen zusammen arbeiten, ist oft Zickenkrieg, egal wie alt die sind.

Ich werde jetzt gehen, dort hin

18.06.2022 11:32 • x 1 #9


D
Zitat von Abendschein:
Dann versuche es zu ändern, ich kann da nur aus eigener Erfahrung reden. Ich glaube überall ist etwas, es gibt keine Stelle wo nichts ist, kenne ...

Ich arbeite in der Pflege.
Ich hab die Schnauze nur noch voll von diesem falschen gerede der Kolleginnen. Man verliert langsam den Glauben an das gute im menschen.
Traurig sowas sagen zu müssen.
Und ich sage zwar auch immer mehr mal wenn ich finde jemanden überschreitet seine grenzen. Doch nicht jeder dem man etwas sagt wird es auch annehmen.

Echt du kommst dorthin. Vielleicht wäre das dann ja die Person die mal den Zickenkrieg und Egoismus aufhält.

18.06.2022 12:28 • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer