Pfeil rechts
4

Hallo,
Ich bin neu hier und leide glaube ich seit mehreren Jahren an Depressionen. Bei mir zeigt es sich nicht unbedingt in der klassischen Weise, sondern oft auch in aggressivem bzw konfrontativem Verhalten. Ich fühle mich oft nicht verstanden und reagiere dann darauf mit Gegenwehr.

Kurz zu meinem Leben: ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und liebe alle über alles. Ich bin berufstätig als Ingenieur und uns geht es wirtschaftlich einigermaßen.

Leider kann ich kein Glück mehr in meinem Leben erkennen.

Manchmal wird mir alles zu viel (z.b. wenn Ungerechtigkeiten geschehen oder ich zu Unrecht kritisiert werde) und dann kann ich auch schon mal ausrasten. Das bleibt natürlich immer gewaltfrei, ist manchmal aber etwas laut. Dann bekomme ich immer die Schuld von allen zugeschoben, anstatt, dass sich kritisch mit den Verursachern auseinandergesetzt wird. Obwohl zumindest meine Familie weiß, dass es bei mir psychische Probleme gibt, kommt bei mir keine Spur des Verständnisses an. Es heißt nur: "das kannst du doch nicht sagen/machen". Leider kann ich den Situationen nicht anders handeln, auch wenn ich es wollte.

Ich habe bald das Erstgespräch bei einem Therapeuten. Die psychologische Sprechstunde haben ich schon hinter mir, aber da bin ich heulend rausgelaufen, da der Therapeut mich 10 Minuten hat reden lassen und mir dann den Wisch in die Hand gedrückt hat. Der hat wohl nur das Honorar in Kopf gehabt.

Ich würde mich mit Leuten austauschen, denen es ähnlich geht und vielleicht können wir uns ja gegenseitig hilfreich sein.

Allen ein frohes (so gut es geht) neues Jahr
Sybot

01.01.2021 04:28 • 01.01.2021 x 1 #1


4 Antworten ↓


Hallo Sybot, dir auch ein frohes Neues Jahr. Ja, das klingt schon Richtung Depression, was du beschreibst. Kein Glück mehr fühlen, weinen und auch Gereiztheit sind zumindest Symptome dafür. Gut, dass du bald einen Termin bei einem Therapeuten hast. Zur Not gibt es auch unterstützende Medikamente, dazu müsstest du mit einem Psychiater sprechen. Oder du probierst mal Johanniskraut für den Anfang.
Der Weg, den du gehen werden musst, ist allerdings ein Weg, der dich wieder zu dir führt: der Schlüssel zu mentaler Stabilität ist ein erfülltes, selbst bestimmtes Leben. Was macht dich glücklich? Wo findest du Zeit für dich? Magst du deinen Job? Wo brauchst du Entlastung?
Mit dieser Reise zu dir selbst kannst du schonmal beginnen.

01.01.2021 10:01 • #2



Ich fühle mich von niemandem verstanden

x 3


Abendschein
Zitat von Pauline333:
Mit dieser Reise zu dir selbst kannst du schonmal beginnen.


Diese Reise zu Dir selbst, wird nicht immer leicht sein, auch da werden Tränen fließen und manches Mal wirst Du Dich unverstanden fühlen. Die Reise zu Dir selbst, ist immer ein guter Weg. ich wünsche Dir gutes Gelingen.

01.01.2021 10:18 • x 1 #3


Herzlich willkommen hier im Forum,

lass dir mit der Wahl des Therapeuten Zeit.
Nutz die Probestunden,achte darauf ob die Chemie stimmt.
Manchmal sind es die kleinen Dinge die entscheiden.
Wenn alles passt,kannst du von der Therapie immens profitieren.
Ich wünsche dir alles Gute.

01.01.2021 10:23 • x 1 #4


Calima
Die Verantwortung für deine Reaktionen liegt immer bei dir. Egal, was andere sagen oder tun.

Du wirst herausfinden müssen, warum du so reagierst, denn auch das hat mit dir zu tun und nicht mit den anderen.

01.01.2021 12:57 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser