» »


201904.02




62
16
Baden-Württemberg
11
Hallo,

Habe eigentlich schon lange schwankschwindel aber in den letzten Wochen ist er dermaßen extrem geworden,sodass ich bald das Haus nicht mehr verlassen kann.

Weiß nicht wie ich den Schwindel beschreiben soll..fühle mich den ganzen Tag wie auf dem schiff,egal ob ich liege sitze oder laufe.grad laufen ist ganz schlimm..da denke ich der Boden dreht sich weg und muss mich festhalten.
Was neu bei mir ist beim laufen hab ich so ein Gefühl als ob was im Kopf mich nach unten drücken würde...als würde ich im Boden versinken..
Was mir am meisten Angst macht sind diese Zuckungen..diese Brain zaps kannte ich nur als ich citalopram angesetzt habe..nehme ich schon lange nicht mehr..
Es kommt oft einfach so in der Wohnung beim laufen..spüre genau es kommt aus dem Kopf..dieses Zucken zieht mich nach unten ..mir wird stark schwindlig und muss mich setzen oder fest halten...mir wird dann übel und bekomme starke Angst..

Beim einschlafen oder wenn ich auf dem Sofa liege hab ich auch oft diese stromschläge im Kopf...hab gehört das kann alles ein Zeichen für Durchblutungsstörungen im Kopf sein...hab so dermaßen Angst vor einem Schlaganfall..oder gar einem Tumor...mein Hinterkopf ist seit Wochen taub ,mein Nacken ist steinhart und kribbelt und brennt...

Mein Mann sagt dieses Zucken im Kopf kommt von der hws ..kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...und wenn doch vom Nacken eine Arterie so zugedrückt ist das ich einen Schlaganfall bekomme?hab auch oft so ein flackern vor den Augen,und Druck auf den Ohren...
War beim hon..hörtest und hat in die Ohren geschaut..sieht gut aus und meinte von den Ohren käme der Schwindel nicht eher von der hws..soll aber noch zum schwindeltest vorbeikommen..

Falls es doch Durchblutungsstörungen im Kopf sind...wie lange überlebt man damit?Seit gut 3 Wochen geht es mir schlecht auch mit den Zuckungen...hab so Angst tot umzufallen...
Woher kommen nur diese Zuckungen im Kopf?hat die jemand schon mal während dem stehen oder laufen gehabt?

Lg

Auf das Thema antworten

4 Antworten ↓



15
12
  04.02.2019 12:05  
Meine Mutter hat (hatte) das auch lange. Schwindel, Sehstörungen. Ein Augenarzt hat sie dann zum MRT/CT geschickt.

Die Symptome " Stromschläge/Zuckungen" kenne ich z. B. aus der Schulter. Das hatte ich vor 30 Jahren das erste mal. Da ist dann auch irgendwo ein Nervenschaden. Da dein Nacken ganz hart ist, denke ich auch, dass da Nerven geklemmt/geschädigt sind und mit der HWS etwas nicht stimmt. Da ich aber kein Arzt bin, würde ich dir empfehlen, am besten zum Orthopäden oder Chiropraktiker zu gehen. Der kann es ja bestätigen oder ausschließen.

Da ich auch eine Angststörung habe und immer gleich an das schlimmste denke, hab ich mir folgende Strategie zurechtgelegt:

Bei Schwindel oder heftigem Kopfschmerz:
Kopfschmerz akut oder schon lange?
Übelkeit oder Erbrechen?
Bewusstseinsstörung?
Habe ich noch mehr Symptome?

Es sollten i d R schon ein paar Symptome zusammenkommen. Ist nur eins da, hat es tausend Gründe, aber bestimmt nicht gleich K....

Mir hilft das immer ein bisschen.
LG

Danke1xDanke


314
32
84
  04.02.2019 23:04  
Andrea86 hat geschrieben:
Beim einschlafen oder wenn ich auf dem Sofa liege hab ich auch oft diese stromschläge im Kopf



Hallo diese Stromschläge die du beschreibst kenne ich nur zu gut hab das schon seit einigen Monaten!
Wurde auch auf alles untersucht wurden MRT & CT vom Kopf gemacht wo nichts gefunden wurde trotzdem ist dieses zucken noch da also denke ich das es auch bei dir keine DurchblutungStörung ist sondern aus dem HWS Bereich kommt.
Liebe grüße

Danke1xDanke




62
16
Baden-Württemberg
11
  05.02.2019 13:20  
Blueblack kennst du dieses Zucken auch während dem laufen oder stehen?
Es macht halt mächtig Angst..und wäre ich nicht so feige hätte ich schon länger das mrt hinter mir...
So erst wieder im März...aber dann mit Beruhigungsmittel bzw,bekomme ne Spritze..das ist schon ausgemacht..

Hab halt angst ein Tumor oder sowas zu haben..oder Durchblutungsstörungen...
Hast den auch Schwindel gehabt?
Meine hws ist auf jeden Fall nicht in Ordnung..alles steinhart im Nacken und knackt bei jeder Bewegung

Lg



314
32
84
  05.02.2019 14:41  
Andrea86 hat geschrieben:
Blueblack kennst du dieses Zucken auch während dem laufen oder stehen?
Es macht halt mächtig Angst..und wäre ich nicht so feige hätte ich schon länger das mrt hinter mir...
So erst wieder im März...aber dann mit Beruhigungsmittel bzw,bekomme ne Spritze..das ist schon ausgemacht..

Hab halt angst ein Tumor oder sowas zu haben..oder Durchblutungsstörungen...
Hast den auch Schwindel gehabt?
Meine hws ist auf jeden Fall nicht in Ordnung..alles steinhart im Nacken und knackt bei jeder Bewegung

Lg



Also ich hab es meistens nur im sitzen aber ist im laufen oder stehen auch schon vorgekommen.

Schwindl hatte ich mittendrin auch das sind die Muskeln an der Kopf innenfläche die dieses zucken auslösen denn unser Kopf könnte von innen das gar nicht regestrieren!


Danke1xDanke


Mira Weyer

« Angst vor dem Wochenende Durchgehende Angst » 

Auf das Thema antworten  5 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Zukunftsangst & generalisierte Angststörung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Das böse Wort: "Durchblutungsstörungen" (vom Augenarzt)

» Agoraphobie & Panikattacken

30

10573

08.08.2013

aufwachen durch Schwindel - beim einschlafen Schwindel

» Angst vor Krankheiten

12

13776

03.04.2018

ALS Anzeichen

» Angst vor Krankheiten

13

21999

09.05.2016

Anzeichen von Lungenembolie ?!

» Angst vor Krankheiten

18

2300

02.08.2015

Thrombose Anzeichen?

» Angst vor Krankheiten

21

1921

04.09.2015


» Mehr ähnliche Fragen