Pfeil rechts
4

Honigbiene83

24.04.2019 14:33 • 10.11.2020 #1


17 Antworten ↓


la2la2
Zitat von Honigbiene83:
Kribbeln in den beinen. Schwer zu erklären. Es zuckt gleichzeitig an mehreren stellen an beiden Beinen. Dabei fühlt es sich so an als wären meine beine nass.

Und wie sieht das sonst so mit typischen Symptomen für Durchblutungsstörungen aus?
- schnell kalte Beine/Füße
- schlecht heilende Wunden
- kaum Ausdauer der Beinmuskulatur und bei Training kaum steigerbar
- Schäden an den Fußnägeln (also Nägel nicht glatt, usw. usf.).
- ..........

Zitat von Honigbiene83:
Noch dazu ist mir schwindelig.

Sonst noch irgendwelche Symptome egal ob es die Beine betrifft oder sonst was?

Kann zig mögliche Ursachen haben. Gibt viel mehr als Durchblutungsstörungen. Schonmal Magnesium gegen das Zucken ausprobiert?

24.04.2019 14:50 • #2



Hab ich Durchblutungsstörungen?

x 3


Honigbiene83
Ich hab oft kalte füsse. Hab aber einen leichten Eisenmangel. Er meinte das sei ein Symptom. Aber wenn das zucken da ist hab ich schwitzige füsse. Nägel sind normal wie immer. Magnesium hab ich bekommen aber vertrage es überhaupt nicht. Mir wird schlecht und krieg durchfall

24.04.2019 15:02 • #3


la2la2
Zitat von Honigbiene83:
Hab aber einen leichten Eisenmangel.

Was heißt leichter Eisenmangel konkret nach Laborwerten (inkl. Referenzwerte)?
Und was unternimmst du gegen den Eisenmangel?

24.04.2019 15:04 • #4


Honigbiene83
Der wert war bei 26. hab jetzt 1 monat lang eisentabletten genommen

24.04.2019 15:37 • x 1 #5


Lea2311
Mit dem Wert kann aber was nicht stimmen.. dann hättest du einen viel zu hohen Eisenwert, ab 10 und darunter spricht man von einem eisenmangel soweit ich weiß

24.04.2019 15:50 • #6


la2la2
Zitat von Lea2311:
Mit dem Wert kann aber was nicht stimmen.. dann hättest du einen viel zu hohen Eisenwert, ab 10 und darunter spricht man von einem eisenmangel soweit ich weiß

Gibt verschiedene Werte, die unterschiedlich aussagekräftig sind bzgl. Eisenmangel.
HB (=Hämoglobin) hat 0 Aussagekraft, wenn es im Normbereich liegt, da die Blutbildung höchste Priorität im Körper hat. Wenn der HB Wert (den du wohl meinst) zu niedrig ist, MUSS nach der Ursache dafür gesucht werden.
Ferritin (Speichereisen) ist deutlich aussagekräfitger. ABER nur wenn CRP unauffällig ist und es KEINE Entzündungen gibt - wobei es auch hier Ausnahmen gibt (z.B. zu aktives Immunsystem). Sobald es Entzündungen im Körper gibt (egal welcher Art), hat der Ferritin Wert 0 Aussagekraft (wenn er normal oder erhöht ist), da auch Entzündungen ihn erhöhen. Ist der Ferritin Wert zu niedrig, ist ein Eisenmangel bewiesen (extrem seltene Ausnahmen mal ausgeklammert) und muss behandelt werden. Wobei die Referenzwerte von Laboren eine Lachnummer sind (oft schon alles ab 30 im grünen Bereich). Ziel sollte ein Ferritin Wert von 100-150 sein.
Wenn der Ferritin Wert deutlich zu hoch ist, MUSS eine Hämachromatose (Eisenspeicherkrankheit) ausgeschlossen werden oder ggf. behandelt werden durch Aderlass.

Wenn Entzündungen vorliegen (CRP erhöht ist,....), oder die Symptome für einen Eisenmangel sprechen, obwohl der Ferritin Wert unauffällig ist, kann man den löslichen Transferrinrezeptor bestimmen. Ist der erhöht, liegt ein Eisenmangel vor - egal wie HB und Ferritin sind - und zwar ein schwerer Eisenmangel, den man behandeln muss.

Hier mal weitere Infos dazu:
erfolgserlebnisse-f59/la2la2-s-medizinschrank-diverse-themen-t93207.html#p1535089
@honigbiene83 schau dir das auch mal an. In 1 Monat wirst du wohl kaum 8000mg (=8g) elementares Eisen geschluckt haben.....
Hat die Eiseneinnahme eigentlich schon irgendwas an Symptomen verbessert?

24.04.2019 16:56 • x 2 #7


Honigbiene83
Ja der arzt meinte unter 30 ist es ein Mangel

24.04.2019 17:06 • #8


Honigbiene83
Zitat von la2la2:


Ja nach 1 monat war zumindest der schwindel und die Müdigkeit weg bzw ekaum noch da. Inzwischen ist wieder ein monat vergangen und jetzt kommt es wieder. Hab beim Arzt angerufen deswegen und hat mir jetzt eine 3 monatspakung gegeben. Fang jetzt wieder an

24.04.2019 17:09 • #9


la2la2
Zitat von Honigbiene83:
Ja nach 1 monat war zumindest der schwindel und die Müdigkeit weg bzw ekaum noch da.

Womit ein Eisenmangel als Ursache so gut wie sicher ist.
Verträgst du die Eisentabletten? Falls die Magen-Darm-Symptome verursachen, probier mal Eisenbisglycinat aus. Und vor allem, nimm so lange, bis du auf 8-10g elementares Eisen kommst. Erst dann kann man sagen, ob deine Beinsymptome auch durch den Eisenmangel verursacht wurden oder eine andere Ursache haben müssen......

24.04.2019 17:15 • x 1 #10


Honigbiene83
Das erklärt aber nicht das mit den beinen.

Also sooo super vertrag ich sie nicht. Aber nicht schlimm

24.04.2019 17:31 • #11


la2la2
Zitat von Honigbiene83:
Das erklärt aber nicht das mit den beinen.

Zumindest das Kribbeln könnte der Eisenmangel erklären.....

24.04.2019 17:50 • #12


Honigbiene83
Ich probiers jetzt mal nochmal aus

24.04.2019 18:32 • #13


Lea2311
Okay sorry ich kannte nur den Hämoglobin wert.

24.04.2019 18:52 • #14


Honigbiene83
Das würde auch erklären warum es erst jetzt nach der periode wieder schlimmer wurde. Hmm. Danke. Dann werde ich morgen gleich wieder mit der regelmässigen Einnahme beginnen

24.04.2019 19:47 • #15


10.11.2020 04:05 • #16


Schlaflose
Das ist eben so, wenn die Blutzufuhr über Stunden durch zu enge Strümpfe abgeschnürt wird. In ein paar Stunden hört das wieder auf.

10.11.2020 07:54 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Schlaflose:
Das ist eben so, wenn die Blutzufuhr über Stunden durch zu enge Strümpfe abgeschnürt wird. In ein paar Stunden hört das wieder auf.

Also nichts schlimmes dann oder ?

10.11.2020 11:21 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel