Pfeil rechts

Ängstchen
Hi,
Wahrscheinlich werdet ihr sagen die Angst ist begründet - weil existenziell.

Aber ich hatte mich eigtl fest dazu entschlossen noch einmal zu studieren. Und das alleinerziehend mit 37.
Weil mein erlernter Beruf einfach nicht zu mir passt und mich seit Jahren eigtl schon immer unglücklich macht.
Es hat nur eben gedauert bis ich es wirklich verstanden und akzeptiert hatte.
Nun habe ich alles in die Wege geleitet für ein Studium im Wintersemester und bekomme plötzlich wahnsinnig Angst in meinem Leben was zu verpassen u für Jahre kein Geld zu haben.
Die Alternative wäre mein Beruf und den hasse ich ;im Büro).
Hat jemand tips wie ich hier vorwärts komme? Die Gründe der Angst kann ich verstehen - aber auch die Angst es nie probiert zu haben und ewig unfrei zu sein in meinem Beruf treibt mich um.

04.05.2019 18:44 • 04.05.2019 #1


4 Antworten ↓


aldia249
Zitat von Ängstchen:
Hi,
Wahrscheinlich werdet ihr sagen die Angst ist begründet - weil existenziell.

Aber ich hatte mich eigtl fest dazu entschlossen noch einmal zu studieren. Und das alleinerziehend mit 37.
Weil mein erlernter Beruf einfach nicht zu mir passt und mich seit Jahren eigtl schon immer unglücklich macht.
Es hat nur eben gedauert bis ich es wirklich verstanden und akzeptiert hatte.
Nun habe ich alles in die Wege geleitet für ein Studium im Wintersemester und bekomme plötzlich wahnsinnig Angst in meinem Leben was zu verpassen u für Jahre kein Geld zu haben.
Die Alternative wäre mein Beruf und den hasse ich ;im Büro).
Hat jemand tips wie ich hier vorwärts komme? Die Gründe der Angst kann ich verstehen - aber auch die Angst es nie probiert zu haben und ewig unfrei zu sein in meinem Beruf treibt mich um.

Hallo liebes Ängstchen,
Ich kann sowohl deinen Wunsch, als auch deine Bedenken für die Zukunft verstehen, weil ich sie sehr gut nachempfinden kann. Ich habe mich auch komplett umorientiert und auch aus dem Büro weg.
Hast du gut durchkalkuliert, dass du ohne Risiko die Zeit deines Studiums überbrücken kannst finanziell? Ich denke, das sollte die Grundvoraussetzung sein, den Schritt überhaupt zu wagen. Wenn du und deine Familie finanziell abgesichert seid, dann sollte dem nichts mehr im Wege stehen. Falls das nicht zu 100% der Fall sein sollte, gibt es eventuell die Möglichkeit,eine andere Studienform zu wählen. Ich habe mich z.b. für einen Abend und Wochenend Studium entschieden an einer privaten FH und das läuft neben dem Beruf wunderbar. Auch finanziell gibt es keinerlei Probleme, weil ich ja voll verdiene.
Für welches Studium hast du dich denn entschieden? Ich drücke dir von ganzem Herzen die Daumen und ich finde es wahnsinnig mutig, dass du diesen Schritt gehst. Echt klasse!
Lieber langfristig glücklich und einen großen Schritt aus der Komfortzone, als immer im Hamsterrad. Alles Liebe!

04.05.2019 18:53 • #2



Nochmal studieren? Angst im Leben was zu verpassen

x 3


Ängstchen
Vielen Dank für deine Antwort aldia!
Ich habe mich für Philosophie entschieden.
Was viele leider garnicht nachvollziehen können. Es ist aber einfach das Fach was mich von allen am meisten ibteressiertY
Ich bin leider kein so materieller Typ der sich immer für das rentablere entscheidet.
Ich tue mich derzeit nur mit dem NF schwer. Weil mich da wiederum soviel interessiert wie Soziologie, Sprache Literatur oder Pädagogik.
Aber im NF kann man ja nicht arbeiten da müsste ich es tauschen.
Aber dann hätte ich weniger mit philosophischen Themen zutun.

04.05.2019 21:25 • #3


Hallo!
Welchen Job strebst du mit diesem Studium an? Könntest du davon leben?
Liebe Grüße

04.05.2019 22:35 • #4


Ängstchen
Ich möchte Bücher schreiben und Projekte bei verschiedenen Vereinen, Firmen realisieren zu bestimmten Themen und in die Beratung gehen.
Inwiefern ich davon leben kann?
Tja ich hoffe gut.
Wenn nicht habe ich ja schon ein Standbein.

04.05.2019 22:52 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer