Pfeil rechts
1

Hallo ich bin 45 Jahre alt und ich leide seit ca. 8 Jahren unter einer nicht generalisierten Angststörung., die verstärkt über den Winter auftritt. Zur Zeit ist es wieder sehr schlimm. Symptome heisser Kopf, leichter Schwindel, Ohrenpfeifen oder Augendrücken und Geräusch Empfindlichkeit. Vom Neurologen habe ich mal wieder Cipramil 20 mg erhalten die mir aber auch nicht so recht weiterhelfen. Habe auch schon ein paar ander Medikamente erhalten Fluspi, Insidon und dergleichen. Das einzige was hilft ist viel an der kalten Luft spazieren gehen und unter Menschen abgelenkt sein. Nur das geht leider auch nicht den ganzen Tag.

Vielen Dank für alle Antworten schon mal im Vorraus

14.12.2008 08:57 • 14.12.2008 #1


2 Antworten ↓


Hallo Schwalbe,

ein herzliches Willkommen...hoffe du fühlst dich hier wohl

Dir wünsche ich auch einen besinnlichen und angstfreien 3. Advent.

Grüße aus dem Schwarzwald von

Claudia

14.12.2008 09:03 • x 1 #2


Hallo,

sei Willkommen hier im Forum. Was du berichtest kenne ich teilweise auch vermehrt im Winter. Mein Kopf glüht regelrecht und wird knall rot. Dabei juckt und spannt die Haut im gesicht, auch wenn ich den ganzen tag nicht draussen war. Deine anderen Sympthome kenne ich persönlich nicht. Bei mir tritt es bei Angst auf und wenn ich mich aufrege.
Komische Sache , weiss nicht was das ist.

14.12.2008 09:52 • #3




Mira Weyer