Zitterchen

Zitterchen

296
42
Hallo ihr lieben,

Bin noch nicht lange dabei, hab mich schon ziemlich durchgelesen hier und schon viele antworten erhalten!
Aber da hätte ich noch ne frage,
bei sehr sehr vielen hier hab ich gelesen das die panik abends vor m einschlafen sehr stark ist.
Bei mir geht s immer morgen s los, ich wach auf nach ner minute geht s los, angst panik, starke übelkeit meist durchfall, kann nichts frühstücken und ich arbeite dann so richtig auf den abend hin weil ich dann weiß acht neun ist alles wieder gut,nur sehr sehr selten das ich abends angst bekomme.
Abends bin ich dann meist "total gesund" , nehm mir dann die tollsten sachen vor was ich morgen alles schaffen kann usw
dann wach ich morgens auf und alles ist wieder sch.....

Vielleicht hat jemand ähnliches oder weiss wieso bei mir das so ist??
glg zitterchen

01.11.2009 20:18 • 16.12.2009 #1


12 Antworten ↓


tulpe


22
2
Hallo zitterchen!

Also bei mir ist bzw. war es genauso!
Im Moment geht es mir besser, mal sehen wie lang das anhält....
Aber es war so ... ich wachte morgens auf ... und schon bekam ich die ersten Symptome.... Herzklopfen,...Gedanken... wie z.B. " Was passiert heut wieder", "werd ich den TAg gut rüberbringen? , werd ich all den Anforderungen des Tages gewachsen sein?? Was ist wenn was passiert... oder ich wachte auf und wie auf Knopfdruck war da dieses "komische" Gefühl.... und bei mir durch mein Rheuma gekoppelt mit Schmerzen... beim Auftreten... meine Muskeln schmerzen...

--- wenn ich dann abgelenkt war ,z.B durch meine Kids oder in der Arbeit hatte ich keine Probleme... meine Gedanken konnten dann nicht die Oberhand gewinnen... zumindest empfinde ich das so...

Im Laufe des Tages, wenn es so zum Abend hin ging wurde ich immer ruhiger... wenn dann meine Jungs im Bett waren, alles aufgeräumt war, ich mein wohlverdientest Glaserl Rotwein getrunken hab... dann merkte ich wie ich ruhig wurde... ich "durfte" ja dann ins Bett gehen ... oft sah ich dann bis in die Puppen fern und nahm mir viel für den nächsten Tag vor....

Und....dann war der nächste Morgen da....genau wie immer....

Ich hab eine sehr gute Neurologin ... wie ich finde..... und ich warte nun auf meinen Therapieplatz.... ,ich denke das wird mir noch mehr helfen zu verstehen was mit mir los ist.

ABER mit meinen Medis geht es mir gut....bzw. besser... und ich hoffe daß dies noch lang anhält. meine Symptome sind natürlich nicht vollständig weg,... aber ich denke durch die Tabletten kann ich all die Anforderungen des Tages und des Alltags rational betrachten.

LG und Kopf hoch ..... LG die tulpe

01.11.2009 22:47 • #2


Zitterchen

Zitterchen


296
42
He tulpe,
Danke für deine Antwort,
dann bin ich da also nicht allein,
ja momentan geht s mir eben auch etwas besser, aber momentan
beginnt die Schweinegrippe wieder Überhand bei mir zu übernehmen:-(
Schlimm!
Welche Medikamente nimmst du ein Tulpe?
Ja mein Neurologe hätte mir schon mehrmals eine Kur angeboten,
nur ich hab solch fürchterliche angst vorm allein ein, wochenlang unter
fremden leuten, das krieg ich eh schon wieder so ein kribbeln, wenn ich nur dran denke!
Und mit deinem Rheuma das kann ich sehr sehr gut verstehen, meine Muttr hat seit über 20 Jahen starkes Rheuma, zich OP s hinter sich( neue Schultern etc) und lebt täglich mit Dauerschmerzen, das macht mich auch noch immer sehr traurig, würde ihr so gerne etwas abnehmen!
Und trotz all dem ist mein Mama einer der lebenslustigen Menschen die es gibt und wenns ihr selbst noch so schlecht geht, baut sie mich noch auf das es mir besser geht, davon sollt ich mir ne scheibe abschneiden, wenns nur so einfach mal klappen würde:(

GLG Zitterchen

02.11.2009 11:56 • #3


tulpe


22
2
Hy zitterchen!

Also ich hatte ja eine ewig lange pn geschrieben... doch ich bin blond und irgendwie mach ich da was falsch....

Also nochmal ...
... ich nehme Citalopram 20 mg morgens ein ...
und Abends Aponal 5 mg ... zum schlafen

Und ich bin heilfroh daß ich die Tabletten nehme... denn ohne wäre ich nicht mehr in der Lage gewesen meinen Alltag zu bewältigen.

Was das Rheuma betrifft hab ich den größten Respekt vor deiner Mama... diese Schübe sind manchmal furchtbar ! Ich leide gottseidank NUR unter einer Muskelrheuma Form ... genannt Fibromyalgie .... man kann nix dagegen tun, aber ich werde auch nie steife Gliedmaße bekommen... PUHH


Was die Schweinegrippe betrifft bin ich NOCH erstaunlich ruhig....
Zwar gibt es auf der Schule meines Kleinen diese Grippe Form, allerdings mit normalen Verläufen...

Auf die Nachfrage bei meinem Kinderarzt meinte dieser nicht impfen lassen. Diese Form der Grippe sei nicht schlimmer als die Form der Grippe die es jährlich gibt. und unter dieser "normalen" Grippe sterben auch jährlich einige Menschen. Außerdem sei der Impfstoff nicht getestet worden.... HM... ich hab doch keine Lust mir in ein paar Jahren Sorgen um Nebenwirkungen zu machen !

Auch der Hausarzt meines Papas verneinte die Impfung..... mein Dad hatte vor 6 Monaten eine Lungenembolie und Thrombose .... und vor 3 Wochen einen Schlaganfall .... selbst ihm wurde abgeraten.

Also mein liebes zitterchen .... versuch positiv zu denken, google nicht.... und wenn zuviel Nachrichten im Fernseh kommen, dann besser umschalten.
*grins*

Also dann, eine ruhige Nacht, und vielleicht lesen wir uns ja morgen.

Gute Nacht

02.11.2009 22:21 • #4


Zitterchen

Zitterchen


296
42
He tulpe,
Leider hab ich keine Pn von dir bekommen:(
Nehme auch Citalopram ein helfen eigentlich gut im gegensatz zu vorher!!
Hätte noch Lamitrigin verschrieben bekommen, hab wieder Nebenwirkungen gelesen und nicht genommen

Wegen der Schweinegrippe hab ich nen guten Artikel gelesen, der mich eigentlich ziemlich beruhigt hat!
Nur seit gestern hab ich wieder halsschmerzen bekommen und mein Vater Schnupfen mit Husten, tja natürlich dreht s sich jetz wieder alles um die Schweinegrippe!

Manchmal bin ich wirklich den ganzen tag daran meinen Körper auf irgendwelche "Anzeichen" zu beobachten- schlimm:(
Denk oft ich bin wirklich schon total verrückt!

DANKE Tulpe für deine Antworten, hast mir sehr geholfen

GLG Zitterchen

04.11.2009 15:32 • #5


tulpe


22
2
Hallihallo zitterchen!

Ich stell mit den pn zu doof an! Also poste ich dir so.... *smile*

Schön daß du die Tabletten nimmst, es kann aber bis zu 4 Wochen dauern bis du eine Wirkung bemerkst ... manchmal auch 6 Wochen. Allerdings hab ich mich schneller besser gefühlt. Einbildung ? Keine Ahnung , ist ja aber auch egal denn warum es hilft ,ist eigentlich völlig belanglos.

Die Phase als ich meinen Körper nach irgendwelchen Symptomen untersucht habe hatte ich auch sehr sehr lange. Damals entdeckte ich bein Abtasten meiner schmerzenden Muskeln komische verschiebbare "Knubbel" so ca. 2 cm groß .... einen am Oberschenkel, einen am Arm links oben einen am Arm innen rechts außen...

... HILFE ; ich hab Krebs meine erster Gedanke ... ich hab Geschwulste ... jetzt ist alles vorbei,...

nach 2 Panikattacken ging ich zum Arzt ,und der überwies mich um Chirurgen ... wegen schmerzender subkutaner Raumforderungen .... TOLL... hörte sich irgendwie brutal an....

Der chirurg machte Ultraschall und lächelte... susuuuuuper .... und meinte ja da haben wir ein paar Lipömchen .. da muß man nix machen, wenn man die enfernt kommen mehr wieder ... außerdem sind die nicht groß und ich werde im Laufe meines Lebens noch viele solcher Lipome ( Fettablagerungen geballt auf einen Fleck) finden... nix böses ganz was banales haben eigentlich mehr Männer...

Als ich daheim davon erzählte meinte meine Mama daß mein Dad genausolche dinger hat und u.a. an den gleichen Stellen.... hätte wohl mal eher reden sollen.

Also NICHT immer das schlimmste annehmen.

Schweinegrippe kann ich einfach nicht mehr hören bzw. lesen... im Fernseher kommt nix mehr anderes. Mein kleiner Sohn ( auch schon 11 )ist im moment angeschlagen er hustet und hat ein wenig Halsweh. es ist aber ein ganz einfacher Infekt..

Mach dich nicht verrückt... und wenn es dich zu sehr stresst dann wirst dich wohl inpfen lassen.... ich allerdings hätte vor Nebenwirkungen mehr Angst !

Ich für meinen Teil merke wie sich Angst wieder steigert, denn ich muß nächste Woche mit meinem jüngeren Sohn in die Uniklinik nach Regensburg..., er hat seit April einen etwas verfärbten Zehennagel und keiner weiß was es genau ist.... vor 3 Monaten haben wir es ansehen lassen. Damals bin ich fast gestorben als der ersteDoc meinte könnte ein Muttermal unterm Nagel sein ... vielleicht Biobsi ... dann meinte ein zweiter ach warten wir weil er denkt daß es nix böses ist....

Seitdem bin ich nur am kontrollieren..... *was sonst*, mein Mann ,meine Mama alle die ich fragt meinen ich solle nix machen ... denn es sieht nach Verletzung aus.... ich muß dazu sagen er spielt täglich Fußball und da kann schon mal einer draufsteigen .... HM ??

... am liebsten würd ich net fahren und es auf sich beruhen lassen..
Ach ich weis net..... bin hin und her gerissen.

Also jetzt hab ich dich vollgejammert .... pass auf dich auf...

LG Ciaoi die tulpe

04.11.2009 19:21 • #6


Zitterchen

Zitterchen


296
42
Ich für meinen Teil merke wie sich Angst wieder steigert, denn ich muß nächste Woche mit meinem jüngeren Sohn in die Uniklinik nach Regensburg..., er hat seit April einen etwas verfärbten Zehennagel und keiner weiß was es genau ist.... vor 3 Monaten haben wir es ansehen lassen. Damals bin ich fast gestorben als der ersteDoc meinte könnte ein Muttermal unterm Nagel sein ... vielleicht Biobsi ... dann meinte ein zweiter ach warten wir weil er denkt daß es nix böses ist....

Seitdem bin ich nur am kontrollieren..... *was sonst*, mein Mann ,meine Mama alle die ich fragt meinen ich solle nix machen ... denn es sieht nach Verletzung aus.... ich muß dazu sagen er spielt täglich Fußball und da kann schon mal einer draufsteigen .... HM ??

... am liebsten würd ich net fahren und es auf sich beruhen lassen..
Ach ich weis net..... bin hin und her gerissen.

Also jetzt hab ich dich vollgejammert .... pass auf dich auf...

Hallo Tulpe,
entschuldige das ich mich erst melde,
mir ging s mal wieder nicht so gut, das ich nicht mal die Kraft hatte mich hier im forum umzusehen
Hab dir auch ne pn vor ner zeit geschrieben , weiß nicht ob die angekommen ist bei dir??

Mit deiner Geschichte mit den Lipöpmchen hab ich auch gleich an mich gedacht, weil s mir ganz sicher ganz genauso gegangen wäre wie dir:)

Mit der Schweinegrippe geht s mir auch so das ich eben mehr angst vor der impfung(NW) hab, echt schlimm , vor allem immer angst zu haben
Jetzt bin ich nämlich soweit das mein freund eine richrige influenza hat(abstrich ob es eine schweinegrippe ist wurde nicht gemacht),
und ich ohne sagrotan, desinfektionsmittel und atemmaske keinen schritt mehr in der wohnung gehe

Musste sogar dann los und für ihn medis holen, dann hab ich mit dem apothker gesprochen und der sagte dann schon wieder egal ob schweinegrippe oder influenza ist nur schlimm wenn man immungeschwächt ist.
Aber da kommt ja mein problem wieder, ich könnte ja irgendeine Krankheit haben!!! ein Teufelskreis

Zu deinem Sohn tulpe, versteh ich gut das du aufgeregt bist usw, aber nachdem was du so geschrieben hast, denk ich es könnte wirklich ein blauer fleck, so ne blutung oder sowas vom fußball sein??!
Auf alle Fälle wünsch ich dir viel glück wenn ihr zum arzt müsst und du schaffst das!

Pass gut auf dich auf,
glg Zitterchen ICh drück Die Daumen!

13.11.2009 22:58 • #7


tulpe


22
2
Hallo zitterchen!

Wie geht es Dir ??
Hab schon länger nix von dir gelesen!
DANKE für deine lieben Worte !

Ich bin NICHT gefahren, mein kleiner war krank und der Weg von Landshut nach Regensburg ist mit einem fiebernden Kind einfach zu lang.
Ich hab dann dort angerufen, und die Sprechstundenhilfe meinte ich solle es weiterhin beobachten .... und mich gegebenfalls melden.
Ich für meinen Teil hab beschlossen das Thema etwas ruhiger anzugehen... ich werde immer mal nachsehen.... aber ich denk da hat mir meine ANGST mehr Angst gemacht als es wert ist...

soweit zu meinem Sohnemann, dem geht es gottseidank wieder gut, was die Erkältung betrifft.

Und was micht betrifft..... .... ich fühl mich mal so mal so.... ich fühl mich an manchen Tagen klasse .. ich genieße das Leben, an manchen Tagen bin ich müde und hab zu nix Antrieb!

Mich würde es ehrlich interessieren wie es Dir geht.... BITTE melde dich mal.... Ganz liebe Grüße deine tulpe

19.11.2009 07:58 • #8


Zitterchen

Zitterchen


296
42
Hallo liebe Tulpe,
Wie geht s dir?
Hab momentan wieder keine gute "Zeit",
kämpfe wieder sehr mit starker übelkeit und starker Angst vor allem morgens und vor einschlafen
Hab meine Citalopram statt wie immer von HEXAL diesesmal von neraxpharm, seitdem merke ich diese Beschwerden,
oder ich bild s mir wieder ein??!

Schön das es deinem Sohn wieder besser geht!!
Und wie geht s dir momentan ?
Hoff etwas besser? Meld dich, liebe Tulpe,

würd mich sehr freuen

Ganz lieb gedrückt,
dein Zitterchen

25.11.2009 15:31 • #9


tulpe


22
2
Hallo mein liebes zitterchen!

Mir gehts nach wie vor gleich .... irgendwie bring ich jeden Tag "rum"...

Glücklich und zufrieden bin ich dabei nicht!
Meine Beschwerden sind im moment Herzrasen ohne Vorwarnung, ich muß mich zwingen nicht wegen jedem "Schmarrn" zu googeln.... das hab ich letzten Donnerstag getan... danach steuerte ich in so eine Panikattacke rein, daß ich verzweifelt meine Mama anrief um sie zu bitten mich wieder "zurückzuholen"

SOOO schlimm wars schon lange nicht mehr.

Ich nehme ja im moment 20 mg Citalopram, und hab mit 10 mg damals angefangen. Wie hoch ist Deine Dosis?? Übrigens denke ich nicht, daß du Nebenwirkungen haben kannst, weil es ein anderer Hersteller ist. Ich hatte auch schon mehrere Hersteller und hab nichts gemerkt .... also ich denke deine Gedanken machen dir Nebenwirkungen....

Ich bekomme ja Abends noch Aponal ... das ist ein Mittel gegen meine Panikattacken und hilft beim einschlafen. Bekommst du auch sowas ?

Ich steh jeden Tag mit diesem doofen Gefühl auf.... und geh mit einem im moment unruhigen Gefühl ins Bett. Ich bin froh wenn ich relativ viel um die Ohren hab, dann sind die negativen Gedanken, Gefühle und Ängste mehr oder weniger weg.

Ich hoffe Dir geht es ganz bald besser.

Ich hab nun endlich einen Therapieplatz bekommen, ich beginne am 25 Januar.... bin schon sehr gespannt.

Würde mich freuen, wenn du mir antwortest, denn der Austausch mit Dir zeigt mir,daß ich nicht alleine bin.

Liebe Grüße Deine tulpe

25.11.2009 19:40 • #10


Zitterchen

Zitterchen


296
42
Hallo meine Tulpe
Oh je, das mit dem Herzrasen hatte ich auch ne zeit lang, momentan aber "klopf klopf" ist Ruhe!!

...und mit irgendwelchen dingen googeln bin ich auch ganz gefährlich! und danach hab ich dann auch noch sämtliche andere tödliche erkrankungen die ich zufällig entdeckt hab und das ein oder andere symptom wieder passt
Hoff es wird bald bissl besser bei dir!

Nehme jetzt 20mg citalopram und sollte eigentlich lamotrigin nehmen und risperdon0,5mg(gegen das grübeln) und wenn ich gar nicht schlafen kann eine Opipramol.
Aponal hab ich noch nie gehört, sollt ich mal googeln, helfen sie dir??

So geht s mir auf abends ist mir mulmig und morgen s sowieso
Versuch mich dann auch so gut es geht mit bügeln backen usw abzulenken, gott sei dank geht das momentan, weil es gab ja wochen an denen ich nicht mal aufstehen konnte

Das freut mich sehr für dich das du einen Therapieplatz hast ich hoffe danach geht s dir wieder gut!!Wo musst du dahin??
Ich drück dir sehr die Daumen!

Freu mich sehr über den Kontakt mit dir!
Glg Dein Zitterchen

28.11.2009 19:28 • #11


tulpe


22
2
Hallo mein Zitterchen, tut mir leid, daß ich soooooooo lang nicht da war.. aber ich hatte leider jede Menge um die Ohren...

Mir gehts im MOment eigentlich ganz gut,... ich nehm brav meine Medikamente ... Heißt ich nehm mein citalopram ... die Aponal ( Doxepin) nehme ich nicht regelmäßig, nur wenn ich nicht einschlafen kann... also mir helfen sie ...

seid der letzten Attacke hatte ich keine mehr, gottseidank.... aber diese ungute Gefühl begleitet mich ständig... ich versuch mich damit zu arrangieren...

Ich werd versuchen jetzt wieder öffter hier zu sein, und bitte schreib hier weiter ja...

Ganz liebe Grüße ... Deine tulpe

14.12.2009 21:52 • #12


Zitterchen

Zitterchen


296
42
He meine tulpe

Hab mir scha sorgen um dich gemacht, aber
gottseidank, gehts dir soweit ganz gut,

Bei mir gehts auch bin krank rachenentzündung
Natürlich denk ich nun wieder ich könnte ja kehlkopfkrebs usw
haben(angst vor dem hab ich ja schon 3 Jahre)
Hab meine Citalopram erhöht und denk ich werd mich
doch mal mit dem gedanken einer Therapie anfreunden.

Schön das du wieder öfter da bist.
Freu mich,

glg dein zitterchen

16.12.2009 19:42 • #13



Mira Weyer


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag