Pfeil rechts

R
Kann mir jemand sagen, ob die IPV gleich der Betreuung ist?

Wird den Patienten in meiner Praxis: ANS HERZ GELEGT . Ich glaube, da will man dem Patienten in irgend etwas hinein quatschen. So nach dem Motto: Friss und stirb.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Betreuer- den man wohl dann bekommt-zusammen mit dem behandelten Arzt alles regelt. Man wird wohl sozusagen, entmündigt.

Aber was genaues konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Aus diesem Grund frage ich hier mal an.

10.04.2013 18:47 • 11.04.2013 #1


7 Antworten ↓


B
Huhu liebe renate

Ich hatte deinen Thread heute gerade noch lesen können,
konnte aber leider nicht mehr antworten wegen der Technik.

Diese (Buchstaben vergessen hab) ist eine sehr neue Sache.

Es ist eine Art Betreuung die von einem Pharmaunternehmen
übernommen wird.

Man legt dabei sein Leben quasi in die Hände eines Industrie-
unternehmens (Medikamentenherstellerfirma).

Also, es scheint eine sehr gefährliche Sache zu sein, die nur
die Krankenkassen und seriösen Ärzte entlasten soll.

Ganz liebe Grüsse, der Beobachter

10.04.2013 18:55 • #2


A


Integrierte Psychiatrische Versorgung = Betreuung?

x 3


A
Hallo,

bitte hier lesen:

hinweise-news-f91/probleme-mit-der-forensoftware-t48345.html#p461542

Gib uns bitte noch ein paar Minuten. Wir versuchen den Inhalt des Beitrags aus einem Zwischenupdate zu erstellen. Ich melde mich wieder.

Grüße

10.04.2013 18:59 • #3


Psychic-Team
Der Beitrag konnte wieder hergestellt werden. Wir haben diesen verschoben.

10.04.2013 19:15 • #4


B
Huhu, und liebes Danke an das Forenteam

Nachtrag zu intergrierten psychiatrischen Versorgung :

Es scheint sich hierbei um eine Art all inclusive Betreuung-
Therapie-Medikanentenverkostung zu handeln.

Also eine Art Pauschalurlaub in die Recht- und Würdelosigkeit.

10.04.2013 19:23 • #5


Psychic-Team
Hallo,

sehr gerne.

Liebe Grüße

10.04.2013 19:27 • #6


R
Daaannnkkkeeee !

Beo, Medi- Verkostung ? hört sich nach einem neuen Freizeitvergnügen an. LOL.

Ich frage mich gerade: Warum bieten Fachärzte solche Psycho- Spiele an? Wollen die sich Zeit und Nerven sparen?
Wollen die nur daran verdienen wenn sie ihre Patienten in diese IPV reinquatschen?
Wer wird daran verdienen? Zuerst der Arzt. Die KK.
Was hat der Patient davon? NIX!

Es kommt mir vor, als wenn man da für dumm verkauft werden soll.
Für meine Begriffe eine grenzenlose Unverschämtheit.

Unterschreibt jemand die Einwilligung, ist er für den Rest seines Lebens entmündigt.

10.04.2013 22:13 • #7


B
Huhu Renate

Nun ja, für die immer grösser werdenden Masse der psychisch Geschädigten,
braucht man eben im modernen Industriezeitalter neue Abfertigungsmethoden.

Den Ärzten und der Medizinindustrie ausgeliefert sein war übrigens auch die-
se Woche Thema bei Sandra Maischberger im TV.
Das zusammengefasste Ergebnis dieser Sendung war :
Wer heute ohne Rechtsanwalt wegen Magenschmerzen in ein Krankenhaus geht,
der kommt mit einem neuen Knie- und einem neuen Hüftgelenk wieder heraus.
Den Herzschrittmacher gibt es dabei, quasi als Pay-Pal- Bonus, gratis dazu.

Ich denke, im Psychioligischen/Psychiatrischen Bereich wird es bald ähnlich sein.

Ganz liebe Grüsse, Der Beobachter

11.04.2013 10:52 • #8





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer