Pfeil rechts
28

brumby
Hallo liebe Community,

mei, mir fällt es gerade etwas schwer in der Spur zu bleiben, gefühlsmäßig. das aber nur am Rande, jedenfalls liegt das am mittlerweile stundenlangen Kampf zwischen Kopf und Bauch! (Es geht eigentlich nur gerade um Freizeitgestaltung, von daher jetzt keine lebenswichtigen Entscheidungen )

Aber ich würde die Frage gerne mal an euch stellen: Wie lebt ihr euer Leben, diesen Dialog betreffend?! Lebt ihr eher Kopf- oder doch Bauchentscheidungen? Nach wem richtet ihr euch überwiegend? Und wenn ihr gerade Lust habt, zu schreiben, dann schreibt doch vielleicht noch, warum das Eine oder Andere?!

VG

23.11.2022 14:57 • 26.11.2022 x 1 #1


30 Antworten ↓


Grow
ich stelle mir oft die Frage: Was will ich wirklich?

Dann kommt die Antwort automatisch..

23.11.2022 14:59 • x 1 #2



Innere Stimme und das Unterbewusstsein

x 3


Schlaflose
Zitat von brumby:
Lebt ihr eher Kopf- oder doch Bauchentscheidungen?

Ich lebe immer nur nach Kopfentscheidungen. Mein Bauch sagt mir nie etwas Oder doch, Hunger und Gelüste und da schaltet sich der Kopf leider meistens aus

23.11.2022 15:13 • x 1 #3


Orangia
Zitat von Schlaflose:
Ich lebe immer nur nach Kopfentscheidungen. Mein Bauch sagt mir nie etwas

Meinte @brumby
Warum bist du denn so unentschlossen oder vielleicht sogar ambivalent ?

Zitat Tante Google:
Bauchgefühl und Intuition sind Synonyme. Ähnlich wie Eingebung, innere Stimme, Riecher oder sechster Sinn. Einen echten Unterschied gibt es nicht. Und auch das Bauchgefühl sitzt im Gehirn. Genauer: im limbischen System. Dieser Teil des Gehirns greift auf gespeicherte Erfahrungen, Muster und Gefühle zurück und kann unbewusst und instinktiv reagieren.

23.11.2022 15:23 • x 4 #4


Mariebelle
Auf mein Bauchgefuehl,kann ich mich verlassen.Der Magen /Darm hat hochempfindliche Nerven.

23.11.2022 15:26 • x 4 #5


brumby
Zitat von Orangia:
Meinte @brumby Warum bist du denn so unentschlossen oder vielleicht sogar ambivalent ?

Na ja, eigentlich war ich gar nicht unentschlossen, ich hätte schon gewollt, heute noch einmal etwas Bestimmtes zu tun, aber ich gefalle mir heute nicht (stimmungsmäßig), und hatte zudem einfach keine Lust auf den Aufwand, wie gesagt, zum zweiten Mal heute. Mir sind wahrscheinlich auch zu viele Gegenargumente eingefallen. Daher beschloss ich einfach zu warten, bis quasi die Zeit das regelt, und es gefühlt zu spät und zu kalt ist heute.

23.11.2022 15:39 • #6


brumby
Zitat von Schlaflose:
Ich lebe immer nur nach Kopfentscheidungen. Mein Bauch sagt mir nie etwas

Finde das schade, ja, nahezu tragisch!

23.11.2022 15:42 • x 1 #7


Orangia
Zitat von brumby:
Na ja, eigentlich war ich gar nicht unentschlossen, ich hätte schon gewollt, heute noch einmal etwas Bestimmtes zu tun, aber ich gefalle mir heute nicht (stimmungsmäßig), und hatte zudem einfach keine Lust auf den Aufwand, wie gesagt, zum zweiten Mal heute. Mir sind wahrscheinlich auch zu viele Gegenargumente ...

Dann ist das eben so. Macht doch nichts.
Wenn die Stimmung was anderes erzählt, hat es meistens auch keinen Sinn.
Bestrafst du dich jetzt innerlich, dass du zu faul oder zu bequem gewesen bist ?

23.11.2022 16:02 • #8


brumby
Zitat von Orangia:
Dann ist das eben so. Macht doch nichts. Wenn die Stimmung was anderes erzählt, hat es meistens auch keinen Sinn. Bestrafst du dich jetzt innerlich, dass du zu faul oder zu bequem gewesen bist ?

Ne eigentlich nicht, ... mir geht es jetzt in diesem Thread aber auch gar nicht so sehr um mich, sondern mich interessiert tatsächlich eure Haltung .

23.11.2022 16:30 • x 2 #9


Shelby
Ich habe einen inneren Mediator der die beiden Streithandel immer wieder versöhnt.

23.11.2022 16:47 • #10


brumby
Zitat von Shelby:
Ich habe einen inneren Mediator der die beiden Streithandel immer wieder versöhnt.

23.11.2022 16:48 • #11


Zitat von brumby:
Aber ich würde die Frage gerne mal an euch stellen: Wie lebt ihr euer Leben, diesen Dialog betreffend?! Lebt ihr eher Kopf- oder doch Bauchentscheidungen? Nach wem richtet ihr euch überwiegend? Und wenn ihr gerade Lust habt, zu schreiben, dann schreibt doch vielleicht noch, warum das Eine oder Andere?

Ich bin eher der intuitive Typ, ich liebe es zwar zu denken, aber letztlich siegt die Intuition.
Der Grund ist wohl, dass ich damit halbwegs gute Erfahrungen gemacht habe.

23.11.2022 17:30 • x 3 #12


Schlaflose
Zitat von brumby:
Finde das schade, ja, nahezu tragisch!

Wieso das denn? Ich lebe sehr gut damit. Bin generell kein Gefühlsmensch.

23.11.2022 20:26 • #13


Shelby
Zitat von brumby:
Aber ich würde die Frage gerne mal an euch stellen: Wie lebt ihr euer Leben, diesen Dialog betreffend?!


Ich habe eine gewisse Integration Arbeit geleistet, also ich habe die verschiedenen Anteile integriert und versöhnt. Abspaltung und Verdrängung ist dadurch unnötig geworden.

23.11.2022 20:51 • #14


kSchmiddy
@brumby beides im Mix würde ich sagen. Das eine was ich will und das andere was die Angst will. Und daraufhin dann die Gefühle im Bauch in Diskussion mit den rationalen und irrationalen Gedanken

23.11.2022 21:38 • x 1 #15


moo
Servus brumby,

mein Bauch spricht sofort und mein Kopf ist der Controller. Sollte sich der Kopf vordrängen, übernimmt der Bauch das Controlling. In den meisten Fällen ist das Ergebnis ein Kompromiss. Es war ein langer Weg, Kompromisse zu verstehen, zu verkraften und dauerhaft auszuhalten. Doch sie können auch u. a. Demut erzeugen, die mir oft sehr hilft, mich selber nicht so wichtig zu nehmen.

Vielleicht auch ein paar diesbezüglich interessante Links (und Beiträge): beziehungsaengste-bindungsaengste-f64/kann-ich-mich-auf-mein-bauchgefuehl-verlassen-t113712.html

Zitat von Cbrastreifen:
Ich bin eher der intuitive Typ, ich liebe es zwar zu denken, aber letztlich siegt die Intuition.
Der Grund ist wohl, dass ich damit halbwegs gute Erfahrungen gemacht habe.

Treffender hätte ich mich nicht beschreiben können - merci...

24.11.2022 07:51 • x 1 #16


Shelby
Zitat von moo:
mein Bauch spricht sofort und mein Kopf ist der Controller. Sollte sich der Kopf vordrängen, übernimmt der Bauch das Controlling


Wie jetzt, wer kontrolliert?

24.11.2022 07:55 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Lina60
Ich beschäftige mich sehr mit meiner Intuition , meinem Bauchgefühl, dem oft unbewussten Teil meiner Person. Habe aber auch eine sehr rationale Seiten in mir.

Heisst, wenn ich nicht mehr so Schnellschüsse mache ( wie das in jüngeren Jahren schon immer wieder bei mir vorkam), dann reflektiere ich über die Gründe einer Motivation etwas zu machen oder es sein zu lassen...vielleicht eher zu viel als zu wenig. Hat mich das Leben gelehrt..

24.11.2022 08:01 • x 3 #18


Shelby
Also introvertierter Mensch ist mir mehr oder weniger vorgegeben, wie es in mir arbeitet. Es gibt aber gewisse Sollbruchstellen in diesem System, die auf Traumata zurückzuführen sind und die machen mir oft einen Strich durch die Rechnung.

Generell lebt der Mensch aber im steten Widerspruch mit sich selbst und seiner Umgebung. Das ist nichts schlimmes.

24.11.2022 08:05 • #19


Abendschein
Zitat von Shelby:
Generell lebt der Mensch aber im steten Widerspruch mit sich selbst und seiner Umgebung.

Du vielleicht, ich und andere nicht.

24.11.2022 08:09 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer