Pfeil rechts

Also heute habe ich einen Arzttermin gehabt und war noch einigermassen ok.
Danach hat alles wieder angefangen , diese Angst macht mich wahnsinnig dieses Gefühl von Hilflosigkeit und Überforderung , ich hab echt keinen Schimmer wieso es mir ein paar Tage besser ging und heute ist alles wieder im Ar..

Ich kann nicht mehr , bitte muntert mich etwas auf das ich Kraft habe zu kämpfen..

Liebe Grüße

08.09.2010 12:32 • 11.09.2010 #1


13 Antworten ↓


hallo,

bei mir ist es auch so einmal ist alles ok und dann wieder alles schei..
du darfst nicht aufgeben an dich zu glauben .

08.09.2010 18:34 • #2



Heute ist es wieder schlimm :(

x 3


Danke dir , nein wie meine zwei Kids kamen wusste ich wieder für was ich kämpfe ...

Trotzdem wir sind echt arme Schweine , ich wusste nicht das sowas so schlimm sein kann....

Hab immer gedacht selbst wie können sich manche nur so anstellen (vom Elternhaus nicht anderst gelernt), naja es versteht eben nur der der es selbst durchmacht...


Also an alle armen Säue hier.... DURCHHALTEN , Wir sind schon ganz unten , weiter nach unten kanns nich mehr gehen...

Liebe Grüsse

08.09.2010 19:44 • #3


hab auch zwei kinder weiss was du meinst.
ja des stimmt das versteht nur jemand dem es genauso geht .
man kann das auch nicht wirklich erklären was das für ein komisches gefühl ist wenn
man solche zustände hat . manchmal dissozier ich auch das ist noch schlimmer .
aber irgenwann gehts nimmer schlimmer

08.09.2010 20:05 • #4


Ja man kann es nicht erklären , was ich besonders doof finde ist dann die Frage
Wovor hast du denn Angst?

Ich weiss es doch selber nicht , wenn ich wüsste dann würde es mir nich so beschissen gehen.......


Ach ich hab einfach keine Lust mehr , wenn ich mir vorstelle das Jahrelang zu haben wie manche hier , ich glaub ich würd mich vom Balkon stürzen (nicht ernst nehmen) is so ne Redensart...


Neee ich hab keine Lust mehr , naja brauche Geduld nehme am Freitag erst 2 Wochen Citalopram .......


Kopf hoch Kuschelmaus wir werden wieder

08.09.2010 20:24 • #5


wie gehts dir heut so?
hab heute morgen die augen aufgemacht und da war so wieder diese angst aber ich weiss ja nicht mal wovor ich angst habe .
man denkt das es aus der kindheit kommen soll ich wüsste aber nicht warum ich hatte eine schöne kindheit .
ach wenn man wenigstens das wüsste wovor das ist dann könnte man wenigstens dagegen angehen aber so?
werde wohl den rest meines lebens den schei. haben.
hatte auch schon schlechte gedanken brauchst dir nix bei denken.
gruss

09.09.2010 13:13 • #6


Hallo Kuschelmaus,

schei. das es dir heute wieder so geht , aber auch mir geht es so , und das macht mich fertig , nein ich weiss auch nicht so genau wovor ich angst habe.
Das schlimme an der Sache ist das die Ärzte bei mir nicht richtig diagnostizieren können.

GAS oder doch nur Depression mit leichter Angst oder eben doch diese Zukunftsangst , Angststörung an sich ach weiss auch nicht mehr....


WIR SCHAFFEN DAS !!

DENK DRAN DU BIST NICHT ALLEIN!!

LG

09.09.2010 14:38 • #7


Hallo ihr zwei.....
ich habe gerade eure Einträge gelesen und finde mich in euren Äußerungen wieder.
Ich werde wach und bin gleich nervös.
Dann sitze ich auf meinen Bett und denke mir,warum ist das nur so.
An sich mag man schon gar nicht mehr aufstehen,denn wer weiß,was der Tag so bringt.
Denn ganzen Tag über bin ich angespannt und bei jeden merkwürdigen Geräusch schrecke ich zusammen.
Manchmal denke ich mir auch ich will das alles nicht mehr.
Aber dann denke ich an meine Kinder,auch wenn sie schon groß sind,brauchen sie mich ja doch noch.

Aber diese ewige Angst macht ein einfach fertig!

Ich wünsche euch einen guten Tag und das die Angst nicht zu sehr an euch zehrt.

09.09.2010 14:54 • #8


Hallo Feder

Das ist wirklich schei. , ehrlich es tut mir leid das auch Du sowas hast ...

So etwas wünscht man keiner Menschenseele.

Was mich aber jetzt mal für die Allgemeinheit interessieren würde , ist das Problem mit den Beinen das ich habe.

Sie sind schwach und wenn ich viel mache laufe arbeite etc. dann wird das schlimmer und ist auch kurzweilig mit Schmerzen verbunden.

Aber ab und an ist es auch fast nicht da , es ist immer da nur ab und an fast nicht.

KENNT das noch jemand??

Weil das zermürbt mich irgendwie.

Ich hab das noch nie gehört in Verbindung mit Dpression oder Angst.

Liebe Grüße

10.09.2010 09:43 • #9


Hallo Venus

das mit den Beinen kenne ich auch.
Man hat das Gefühl sie knicken unter einen weg....so ist es bei mir.
Oder sie sind ganz Stein hart und ich hab das Gefühl sie brechen ab.
Um so mehr man mit läuft oder geht um so mehr fängt es an zu schmerzen.
Da hilft es auch nicht alles langsamer zu machen.
Man ist schon nach kurzer Zeit kaputt und man möchte nur noch sitzen.

Das sind Anzeichen einer Panikattacke

10.09.2010 14:21 • #10


mh kenne das auch. bei mir fühlt es sich an als ob ich grippe bekomme. sie sind schwach und tun irgendwie weh, wie gliederschmerzen halt. war gestern wieder schlimm und heut ist es weg, wie immer !
lg lotti

11.09.2010 09:16 • #11


Hallo

wenn das doch bei mir auch mal so wäre.

Ich habs seit Monaten jeden Tag mal mehr mal weniger schlimm aber es ist immer da.

Gestern hab ich für meine Kids gebacken und hab 2 Stunden in der Küche gestanden (frag mich jetzt noch wie ich das gepackt habe) und mir taten die Beine dann so weh und mein Rücken , dadurch bekam ich gleich wieder solche Angst und Unruhe das ich zu einer Tavor griff , und siehe da nach ca. 35 Minuten ware fast alles weg.
Nur eine kleine Schwäche in den Beinen ist geblieben aber das war im Gegensatz zu sonst GAR NICHTS...

Aber das kann doch nicht die Lösung sein , das Zeug macht abhängig , und das will ich auf keinen Fall.

Doch ich habe Kinder was nutzt denen ne Mutter die den ganzen Tag umheläuft und zittert und Angst vor allem hat.

Nun ja vielleicht brauch das Citalopram länger als 2 Wochen und ich bin zu ungeduldig...

Drücke euch alle WIR SCHAFFEN DAS (irgendwann).


LG

11.09.2010 11:35 • #12


hallo venus,
ich weiß jetzt nicht ob du es irgendwo schonmal geschrieben hast deswegen frag ich nochmal. warst du schon mal beim ortophäden wegen deinem rücken ? das strahlt sehr sehr oft auch in die beine wenn du z.b. ne muskelschwäche hast im rücken dann könnten dir ganz einfache übungen super helfen.
man kann ja nicht alles einfach so auf die psyche schieben
lg lotti

11.09.2010 13:47 • #13


Zitat von Lottikarotti:
man kann ja nicht alles einfach so auf die psyche schieben
Nein, hat sogar meine Psychologin neulich gesagt. Aber was soll man machen? Ich war bei 3 Orthopäden, der Dritte war ganz ok, trotzdem sagte er, alles ok. Ich hab seit Monaten kribbeln in den Beinen, auch Ermüdungserscheinungen. Das ist manchmal richtig übel, ich liege auf der Couch und die Beine ziehen, kribbeln, brennen. MRT LWS Befund = 2 Bandscheibenvorfälle, Nervenkanal eingeengt. Der Neurologe stellte stark verminderte Reflexe in den Beinen fest und sagte, liegt an der LWS, der Befund ist eindeutig. Danach der Orthopäde sagt wieder, ist nichts. Soll ich jetzt zum 4. Orthopäden? Neee, bringt sicher nichts.

11.09.2010 14:15 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer