Schmetterling95

9
3
Hallo Ihr Lieben,
Ich bin 22 Jahre alt und weiblich. Ich habe schon seit ca 6 Jahren verschiedene Ängste. Zurzeit ist es vor allem die Angst, eine schlimme Krankheit zu haben, insbesondere das Herz und die Lunge stehen im Vordergrung, aber auch der Kopf..
Ich bin allgemein häufig erkältet und ständig müde. Ich habe dieses Jahr bestimmt 4 oder 5mal ein EKG geschrieben bekommen, weil ich Angst hatte, dass ich was am Herzen habe. War immer ok, hatte auch ein Langzeit-EKG und zweimal dieses Jahr Herzultraschall. Mein RR ist etwas hoch, ansonsten alles ok. Nun war ich seit dem letzten EKG vor ca 2 Monaten aber auch wieder erkältet und habe Schmerzen im Brustkorb. Es sind andauernde Schhmerzen, mal Stechen, mal einfach nur ein Druck/Engegefühl. Zusätzlich habe ich dann häufig ein flaues Gefühl im Magen, fühle mich schwach und schwindelig.. Und kann nur flach atmen, habe das Gefühl schlecht Luft zu bekommen, dazu kommt gelegentlich ein Druckgefühl im Hals. Allergisches Asthma ist bekannt, sollte ja aber im Moment nicht so stark sein. Kennt das jemand? Ich würde halt am liebsten nochmal zum Arzt und mein Herz komplett durchchecken zu lassen, habe einfach Angst dass es durch die ständigen Erkältungen geschwächt ist oder ich eine Herzmuskel/beutelentzündung habe. Mein Puls ist in den letzten Tagen seltsamerweise niedriger als sonst, bin wie gesagt häufig extrem müde.. Vielleicht kennt ja jemand von euch diese Probleme und wir können uns austauschen oder gegenseitig helfen.
LG

30.12.2017 12:58 • 30.12.2017 #1


6 Antworten ↓


Bauer-Jani

Bauer-Jani


1656
6
557
Hallo Schmetterling!

Ich hatte in der Vergangenheit ähnliche Symptome wie Du, war mehrmals bei meinem Hausarzt der immer den Kopf schüttelte und sagte "die Erkältung wirkt noch nach, das dauert seine Zeit."
Deine Symptome sind eher auf die Angst zurückzuführen
Vielleicht solltest Du viel Obst essen um den Immunsystem wieder aufzubauen

Drück dir die Daumen!

Liebe Grüße
Jani

30.12.2017 13:10 • #2


Schmetterling95


9
3
Das kann ich mir schon auch gut vorstellen, nur machen mich diese Schmerzen und die Müdigkeit echt verrückt.. kontrolliere ständig meinen Puls.. ich kann leider aufgrund der Allergien nur wenig Obst essen. Ich probiere es mal mit Vitamintablette und Zink fürs Immunsystem. Bin auch ziemlich verspannt, vor allem im Nacken.

30.12.2017 13:14 • #3


Bauer-Jani

Bauer-Jani


1656
6
557
Hey Du,

hab das mit den Verspannungen auch..., nehme schon Magnesium, seither ist es leicht besser... Kenn das nur zu gut.
Was macht dir denn Spass, was machst du gerne? Wenn du das machst, ist deine Müdigkeit schnell vergessen

LG

30.12.2017 13:20 • #4


Schmetterling95


9
3
Hm es ist meist besser, wenn ich singe oder etwas mit Freunden unternehme.. aber selbst da sind die Schmerzen im Brustkorb da, manchmal sogar heftiger, als wollten sie mich daran erinnern, dass ich ja sowieso bald sterbe..

LG

30.12.2017 13:23 • #5


Inki1979


24
4
4
Hallo Schmetterling,

kenne das nur zu gut. Bin bei jedem stechen, zwicken etc. alarmiert.
Kann sein das du durch die Ängste verspannt bist. Verspannungen können auch Schmerzen im Brustkorb und auch Atemnot auslösen. Wenn alle Untersuchungen ok waren, kommt es nicht vom Herzen.

Lg

30.12.2017 13:29 • #6


Schmetterling95


9
3
Ja ich hoffe du hast recht. Da sind wir uns sehen ähnlich, ich rechne quasi ständig mit dem schlimmsten. Und das Dumme ist, dass man sich eben nie sicher sein kann, dass nichts körperliches vorliegt. Das macht mich fertig, deswegen denke ich ja die ganze Zeit, dass es schon was mit dem Herz sein kann. Und dann verstärken sich die Symptome, selbst wenn man nicht daran denkt weil es unterbewusst eben doch getriggert wird..

30.12.2017 16:31 • #7



Mira Weyer


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag