Pfeil rechts

Hallo ich wollte mal fragen ob es hier auch Leute gibt die erwachen mit erstickungsangst? Also wenn ich erwach habe ich das Gefühl zu ersticken und ringe nach Luft. Nach 2 mal einatmen ist es weider vorbei und ich kann weiterschlafen.
Könnte das was ernstes sein oder ist es die Angst?
Gruss Sherwood

25.12.2009 15:37 • 28.12.2009 #1


4 Antworten ↓


Es könnte sein sherwood, dass Du was Schlechtes geträumt hast.
Du hast Dich doch schon ganz untersuchen lassen oder?

25.12.2009 17:52 • #2



Erstickungsangst beim Aufwachen.

x 3


Hallo Sherwood,
guck mal da nach - ob das nich dein Problem ist? Ich würde auf jeden Fall den Arzt aufsuchen.

Zitat:
Wenn eine Person regelmäßig von obstruktivem Schnarchen betroffen ist und darunter leidet oder im Alltag beeinträchtigt ist, wird nach der International Classification of Sleep Disorders (ICSD-2) eine schlafbezogene Atmungsstörung diagnostiziert. Man spricht dann auch von einer Rhonchopathie oder vom Upper Airway Resistance Syndrom (UARS), bei dem im Gegensatz zum obstruktiven Schlafapnoesyndrom (OSAS) nur ein zeitweiliger Verschluss der oberen Atemwege vorliegt, der aber ebenso zu Hypoxie (Sauerstoffmangel), Arousals (Aufweckreaktionen) und in deren Folge zu Tagesmüdigkeit und Konzentrationsstörungen führen kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schnarchen

Liebe Grüße Vent

25.12.2009 18:58 • #3


Hallo,

ich glaube, ich weiß, was du meinst und ich kenne das. Passiert bei mir, wenn ich zu viele Gedanken um Krankheiten machen bzw. wenn ich ne Panickattacke habe.
Denke es hat auch nur mit der Panik was zu tun, also mach dir keine Sorgen, denke nicht dran und es wird auch einfach weggehn. Probiers aus ;D

28.12.2009 19:02 • #4


Hallo Sherwood!
Leidest du denn an Panikattacken oder sonstigen Ängsten in deinem Alltag? Wie lange hast du denn diese Beschwerden schon? Ansonsten ist es schwer einschätzbar, warum du dieses Gefühl beim Aufwachen hast. Also wenn du sowieso aus irgendwelchen Gründen bereits unter Angst leidest, dann würde ich es so einschätzen, dass du wirklich durch deine Gedanken diese Atemnot steuerst. Ganz unbewusst natürlich...
Aber wenn du nicht so jemand bist, der jedes kleine Ziepen und Stechen und mal schwer luft kriegen überbewertest im Alltag, dann solltest du ganz dringend einen Arzt konsultieren.

Ganz liebe Grüße

28.12.2009 22:56 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier