1

UnfinishedStory

80
6
5
Hallo Leute,

kennt das vielleicht jemand von euch, wenn man einen ständigen Gruebelzwang hat? Bei mir dreht es sich oft um das Universum, das Leben an sich , den Tod etc. und ich komm da nur schwer raus.
Fragen ueber die ich dann stundenlang nachdenke wären dann zum Beispiel:

- Warum gibt es das Universum?
- Ist es ein "Zufall" das es uns gibt oder steckt ein Plan dahinter?
- Was passiert nach dem Tod?
- Was ist Unendlichkeit?
- Was bedeuted es ueberhaupt zu existieren?
- Wieso denkt kaum jemand ueber sowas nach?
- Gibt es eine Seele?
usw.

Geht es euch auch manchmal so?
Mich macht die Unwissenheit und die Ungewissheit platt.

18.10.2013 22:21 • 22.10.2013 #1


9 Antworten ↓


kalina

kalina


5418
6
5406
Ich vermute, dass die meisten Menschen ab und zu darüber nachdenken.

Das Problem dabei: es gibt keine sichere Antwort.

Du kannst nur selbst für Dich an etwas glauben oder auch nicht.

Man muss lernen, die Ungewissheit auszuhalten und zu akzeptieren.

Oder eben zu glauben.

18.10.2013 22:27 • x 1 #2


kalina

kalina


5418
6
5406
Ach, und ich glaube an eine "Seele".

Kann aber auch die Unsicherheit akzeptieren.

18.10.2013 22:28 • #3


Idefix13

Idefix13


360
4
252
Hallo UnfinishedStory

Also für jemanden mit so einem Nickname, stellst du aber recht seltsame Fragen (nicht Bös gemeint)

Warum denkst du, dass kaum jemand darüber nachdenkt. Da DU ja vom "denken" sprichst und nicht vom aufschreiben.

Aber kalina hat da aus meiner Sicht schon sehr viel Wahres gesagt.

Sichere Antworten kann dir keiner gaben.
Nur eine kann ich dir geben, wir werden alle sterben.
Da auch ich glaube und ein Grundsatz daraus ist, dass meine Seele unsterblich ist, werd ich all das noch erleben, bzw. erfahren dürfen.


Auch könnte ich dir jetzt ein Sprichwort von Buddha anbieten: "Das Ereignis erscheint erst, wenn du bereit dafür bist."
Ob dir das hilft, kannst nur du für dich allein herausfinden.

LG Idefix13

18.10.2013 23:09 • #4


lunamini


590
3
56
Ich denke auch immer viel nach!
Bin rk-das hilft mir -wenn ich grosse Angst habe zu beten!
Ich habe Angst vom Tod-aber hoffe auch das wir nach dem Tod weiter leben-ergendwo-und das ich mein ( im Januar)verstorbene Vater wieder sehen würde!
Das ist mein Trost!
LG

18.10.2013 23:20 • #5


Mietzekatz

Mietzekatz


16
1
1
Was erwartest du für dich, wenn du Antworten auf diese Fragen bekämst ?
Was würdest du an deinem Leben ändern ?

18.10.2013 23:40 • #6


GastB


Zitat von Mietzekatz:
Was erwartest du für dich, wenn du Antworten auf diese Fragen bekämst ?
Was würdest du an deinem Leben ändern ?

Das sind wichtige Fragen, finde ich.

Im übrigen gibt es sehr viele Menschen, die über diese Fragen nachdenken. Die meisten nur mal zwischendurch, andere machen das zu ihrem Beruf: als Philosophen oder als Theologen, aber auch als Physiker, Astronomen und viele andere.

Schau z.B. mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Leben_nach_dem_Tod : "Die Frage nach einem Leben nach dem Tod ist ein philosophisches Problem, das die Menschheit schon seit dem Altertum beschäftigt."
Oder z.B. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Philosophi ... isziplinen

Du bist also nicht alleine.

Aber eindeutige, sichere Antworten gibt es dazu nicht, es gehört offenbar immer ein Schuss "Glauben" dazu, "Glauben" im Sinne von "Annehmen, dass es so ist". Damit müssen wir alle leben.

19.10.2013 23:31 • #7


UnfinishedStory


80
6
5
Danke fuer die Antworten.
@kalina
Ich glaube auch an eine Seele und ich glaube sogar das es nach dem Tod noch weiter geht, trotzdem habe ich Angst vor dem Tod und Angst das ich zu zeitig sterbe.

@idefix
Ja du hast vermutlich recht,vielleicht denken doch mehr Menschen darueber nach als man annehmen koennte. Aber ich denke viele sind so verstrickt in ihren Alltag, dass sie sich gar kein Zeit dafuer nehmen darueber nachzudenken.
Das Sprichtwort gefaellt mir sehr gut und hilft mir irgendwie. DAnke dafuer!

@lunamini
Freut mich das ich nicht alleine bin mit meinen Gedanken ich weiss nur nicht was RK ist?

@Mietzkatz
Nunja, wenn ich erfahren wuerde das es danach doch irgendwie "weiter" geht und ich oder meine Seele noch irgendiwe "existiere" in welcher Form auch immer wuerde mich das irgendwie beruhigen. Ich haette keine Angst mehr vorm Tod und koennte dann wahrscheinlich auch berhigter leben ohne Aengste weil dann diese Grundangst einfach we ist. Ich glaube ich koennte mein Leben mehr geniessen.Wahrscheinlich wuerde ich auch nicht mehr so oft gruebeln.

@Gast B
Ja sicher hast du Recht das sich die Menschheit schon immer damit auseinandersetzt. Aber ich meine so im normalen Alltag gibt es so viele Menschen die das ueberhaupt nicht interessiert. Wenn ich Freunde von mir darauf anspreche kommt immer nur "worueber du dir schon wieder Gedanken machst..." Vielleicht bin ich auch einbisschen neidisch auf sie, das sie im Hier und Jetzt leben koennen. Wahhrscheinlich hast du Recht,das ich es einfach annehmen muss. Das fällt mir schwer,aber vielleicht komme ich noch irgendwann dort hin.

22.10.2013 11:59 • #8


Juris

Juris


392
18
26
Zitat von UnfinishedStory:
@lunamini
Freut mich das ich nicht alleine bin mit meinen Gedanken ich weiss nur nicht was RK ist?


Ich glaube das ist römisch-katholisch

22.10.2013 12:05 • #9


UnfinishedStory


80
6
5
Zitat von Juris:
Zitat von UnfinishedStory:
@lunamini
Freut mich das ich nicht alleine bin mit meinen Gedanken ich weiss nur nicht was RK ist?


Ich glaube das ist römisch-katholisch



Ahhhhh ok danke

22.10.2013 14:09 • #10



Mira Weyer


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag