Pfeil rechts
1

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe beschlossen mein Problem zu teilen vielleicht finde ich Gleichgesinnte.. ich bin weiblich 18 und komme aus Berlin.

ich habe Panikattacken seit ca. Einem Jahr. Es wurde immer schlimmer und es wurde eine Angst Störung diagnostiziert weswegen ich auch in therapeutischer Behandlung bin. Nehme keine Tabletten. Ich habe oft schmerzen die psychosomatisch sind. Zb spannungskopfschmerzen usw..

Seit einiger Zeit leide ich unter der Angst schwanger zu sein. Ich habe zwar meine Periode immer regelmäßig mache Tests die negativ sind und war beim Arzt der mit einem Ultraschall mich untersuchte. Er meinte ich sei nicht schwanger. Doch nichts beruhigt mich.

Das krasse ist ich hätte nie geschlechtsverkehr mein Freund und ich sind noch nicht so lange zusammen es kam paar mal zu petting aber da ist das Risiko sehr gering aber trotzdem krieg ich diese Gedanken nicht aus meinem Kopf. Ich beruhige mich kurz und dann kommt die Angst wieder hoch ein Kind ist was schönes aber das würde mein Leben einfach zerstören zu dieser Jetzigen Lebenssituation.

Ich habe die ganze Zeit Angst dass eine Schwangerschaft unentdeckt bleibt.

Ich muss ständig auf die Toilette nach dem ich einen Schluck getrunken habe bestimmt 15 mal am Tag wenn nicht mehr ich habe Rückenschmerzen und Magen Darm Beschwerden ich denke die ganze Zeit das sind schwangerschafts Symptome ich finde gar keinen Zusammenhang mehr ich weiß nicht mehr weiter ich will nicht nochmal zum Arzt das wäre mir einfach nur peinlich was soll ich tun habt Ihr Erfahrung mit sowas ? Ich danke euch im Voraus ..

22.08.2018 17:51 • 23.08.2018 #1


2 Antworten ↓


Schneesturm93
Hallo Caro,

deine Angst vor der Schwangerschaft kenne ich zwar von mir nicht, aber bei Ängsten/Angststörungen ist es doch sehr sehr häufig so, dass die Ängste einfach irrational sind. Sich dessen bewusst zu werden ist denke ich ein erster Schritt in die richtige Richtung. Versuch rational zu bleiben und dich nicht in negative-Spiralen rein ziehen zu lassen. Du weißt, dass du ohne Sex nicht schwanger werden kannst und auch deine Test/Periode/Untersuchungen geben dir Recht. Nochmal zum Arzt gehen, wäre in erster Linie nicht peinlich, sondern auch fruchtlos. Du wärst danach auch nicht - oder nur sehr kurz - beruhigt. Fakten können dir hier wenig helfen, fürchte ich. Die sind ja da, aber du musst zulassen sie zu glauben.

Was wäre so extrem schlimm daran ein Kind zu bekommen für dich? Klar du bist zu jung und das verstehe ich, aber die meisten in deinem Alter werden wohl eher verantwortungsbewusst, aber nicht panisch damit umgehen. Kannst du dir erklären wieso es dir soviel Angst bereitet? Und meinst du nicht, dass die Angst viel mehr dein Leben zerstört, als ein Kind es könnte?

Oft geht es ja bei Angst auch um Kontrolle, die würdest du natürlich verlieren, wenn du einfach schwanger wärst, wobei du das ja sehr wohl gut kontrollieren kannst, die wenigsten werden trotz sorgfältiger Verhütung schwanger. Da kann ich dich wirklich beruhigen.

Liebe Grüße

22.08.2018 21:25 • x 1 #2


Verstehe ich das richtig, du bist noch Jungfrau?

Oder meintest du, das du mit deinem jetzigen Freund noch keinen S hattest?
Also ohne S keine Schwangerschaft...
Das ist mal sicher.

Vor einer unentdeckten Schwangerschaft musst du dir bestimmt auch in Zukunft keine Gedanken machen, wir Ängstler neigen ja dazu, meht als alle anderen Menschen , auf kleinste körperliche Veränderungen zu achten und eine Schwangerschaft ist eine so absolut gravierende Veränderung.... keine Sorge, das würdest du ganz schnell merken...

Für den Moment kann ich mich nur Schneesturm93 anschließen, die ganze Sache spielt sich in deinem Kopf ab.
Ablenkung ist jetzt das A und O.
Kognitive Beschäftigung.

23.08.2018 09:51 • #3




Mira Weyer