Pfeil rechts

Nika1975
Hallo zusammen...
Ich weiss nicht was ich noch machen soll....seit über einem Jahr Habe ich täglich verspannungen....bin schon bei vielen Ärzten gewesen aber ich höre immer Nur das ist die Psyche....Habe jeden Tag Beschwerden Nacken total verspannt was dann auch bis in den Kopf zieht schultern bws Alles verspannt:-((((
Letztes Jahr war ich in einer tagesklinik für 10wochen...die sagten mir ich Habe eine generalisierte angststörung....mache zwei bis dreimal die Woche Sport...muskelaufbau rehasport ....aber es geht einfach nicht weg....kennt das jemand?



Ganz liebe grüße.....nika

14.05.2013 19:00 • 16.07.2013 #1


6 Antworten ↓


Hallo nika!
Ich kenne das auch zu gut.
Bei mir hilft dann Entspannungstraining. Meditation, Atemübungen, Yoga und Stretching. Alles was mit Ruhe zu tun hat und zum inneren Frieden beiträgt.
Hast du es schon mit Mass. probiert ?
Hilft zwar alles auch nicht immer und sofort schon gar nicht ,aber meist. ; )
Generell hilft aber nur das angstauslösende zu enttarnen und daran zu arbeiten glaube ich. So empfinde ich es zumindest bei mir Kann aber ein langer und schwerer Weg werden.
Ich wünsche dir das du eine Lösung für dich findest. LG sem

23.05.2013 17:28 • #2



Bei generalisierte angststörung ständig verspannungen?

x 3


Hallo nika,

verspannungen sind auch bei mir ein ziemlich grosses Problem dass ich seit Jahren habe Entspannungund Ruhe hilft zwar schon kurzfristig, hält aber dann nicht lange. Wie sem sagte man muss glaube ich an den Ängsten arbeiten Verhaltenstherapie soll ja gut tun werde ich demnächst anfangen.

grüsse

20.06.2013 22:26 • #3


Probiers mal damit Nika wenn du magst.. PMR hilft mir sehr gut.. Leide selbst unter einer generalisierten Angststörung..
Am besten jeden Tag üben wenn du es annehmen kannst.. Später dann auch ohne Anleitung sobald du den Ablauf verinnerlicht hast.. ..Du musst aber auch im gewissen Maße loslassen können.. also keine Angst vor Symptomen die wärend der Übung auftreten könnten.. Das sind zum grössten teil Entspannungssymptome.. MfG

20.06.2013 22:41 • #4


Ich habe auch diese Verspannungen an den Schultern und im Nacken. Mir hilft es immer wenn mir ein Arzt sagt es wäre nur die Psyche (allerdings ist für meine Hausärztin alles nur noch Psyche, ohne große Untersuchung.!) Ich habe eine Salbe gegen diese Verspannungen. Da gibt's ja mehrere in der Apotheke.

14.07.2013 08:48 • #5


hallo,

habe heute das erste mal verspannungen bekommen.
konnte gar nicht durchatmen im stehen, der ganze rücken tat
weh.

im sitzen und liegen ging es.

wollte einkaufen, aber hatte probleme rauszugehn,
auch wegen der sonne.

lg
rose

16.07.2013 17:10 • #6


Hallo

Ich habe auch eine Generalisierte Angststörung. Ich war auch mal 4 Wochen zur Kur deswegen und dort war nicht einer, der keine Verspannungen hätte.
Ich habe noch nie gehört, das jemand tierische Angst hat und dabei völlig entspannt wäre.
Verspannungen und Angst, gehören für mich zusammen.
Ich habe eine Art Daueranspannung entwickelt. Ich weiß gar nicht mehr wie das ist, entspannt zusein.
Nacken und Schultern sind auch meine Hauptprobleme, weil ich die vermutlich am dollsten spüre.
Dabei ist mir mal aufgefallen, das ich irgendwie den Zwang habe, unbewußt die Schultern hoch zuziehen und den Drang habe, den Kopf eher nach hinten kippen zulassen. Auch das viele sitzen am PC, ist nicht förderlich, glaube ich. Zumal ich eh nicht gerade sitze dabei. Das macht sich dann auch im unteren Rücken sehr oft bemerkbar.
So grob würde ich von mir behaupten, ich habe einen Haltungsfehler entwickelt, den ich mir selbst zuzuschreiben habe.
Was mir oft hilft ist Schulterkreisen. Ich mache das einfach 100mal und dann gehts wieder ne weile. Auch den Kopf mal kreisen lassen. Dabei knackt es bei mir oft und auch leichter Schwindel kommt dann.
Vor 1 Jahr haben mich diese Symptome noch in Angst und Panik gebracht. Nun zum Glück nicht mehr. Eine Phobie weniger. Meine Liste wird kürzer.

Viele Grüße

16.07.2013 17:32 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer