Pfeil rechts
1

anni91
Guten Abend ihr lieben,

Ich hab momentan solche Ängste. Mir ging es die letzten Monate und vorallem Wochen immer besser und ich konnte immer wieder mehrere Dinge machen, die ich vorher (leider) gemieden habe.
Seit drei Tagen hab ich nun das Gefühl, als würde Alles wieder von vorne beginnen.
Ich bekam gestsrn ne PA am Bankautomat o_o einfach so.
Habe es zwar danach nicht vermieden, war heute spazieren und nochmal bei der Bank, aber ich spürte wie ich total unruhig war und die Ängste so stark. Hätte am liebsten nach paar Minuten wieder umgedreht.
Ich habe solche Angst wieder in dem Loch zu sitzen wie vor ein paar Monaten.
Ist solch ein starker Rückfall noch normal? Ich zitter wieder den ganzen Tag, bin innerlich total unruhig und nervös, habe zeitweise Herzrasen, Kopfschmerzen und Schwindel.
Die Ängste vor Hirntumor, Schlaganfall ect. Sind alle wieder da:(
bin gerade echt am Boden:(

14.01.2014 22:30 • 20.01.2014 #1


10 Antworten ↓


Hallo..diese Gedanken und fragen stelle ich mir auch gerade..hatte am 21.01.am bahnhof eine PA und seither gehts mir auch so wie dir..ich weiss nicht mal warum..

momentan denke ich von tag zu tag..ein tag schaffe ich es zur bank und blitzeinkauf..ein anderen tag (vorgestern)schaffe ich nicht mal mir essen beim imbiss zu holen..statt schon fast davor hatte symptome und hab mich umgedreht und schnell nach hause!

ich weiss nicht warum?!

15.01.2014 00:07 • #2



Beginnt das Hamsterrad von vorne?

x 3


Gargamel
Hi anni91,

machst du Sport?
Mir hilft das Fahrradfahren. Da kommt man auf andere Gedanken ich fahre oft in Berlin Zentrum im Schwerverkehr das ist sehr nervenaufreibend und lässt mich alle Ängste vergessen bis auf die überfahren zu werden. Nach 20 Kilometern bin ich den meisten Sorgen davongefahren.

15.01.2014 00:17 • #3


anni91
Vielen Dank euch für die Antworten!:)

Littlefee: Das ist es ja, die PA kam von jetzt auf gleich (Wie die meisten^^) aber ich könnte dir wirklich keinen Grund nennen. Vorallem nicht am Bankautomat.
Mich nervt es einfach nur , dass ich nun schon wieder die Angst vor der Angst bei aufkommen lasse und bin langsam echt ratlos. Hast du schon einmal eine Therapie gemacht?

Gargamel: ezuerst einmal muss ich sagen , spitzen Nick hast du dir ausgesucht; )
Ich mache leider! ! Keinen Sport. Möchte die Ängste nicht vorschiebem, aber sie hindern mich schon daran. Zumindest hab ich das Gefühl. Ich war mal ne Zeit lang walken, weil ich ietwas tun wollte aber die Ängste überkamen mich immer mehr. Wobei es natürlich nicht schlecht für geist und vorallem Körper wäre. Ich möchte es allerdings wieder versuchen und weiter daran arbeiten und etwas mehr tun.
Die Idee mit dem Fahrrad fahren ist definitiv gut und ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass das funktioniert.

Lg

15.01.2014 00:57 • #4


Gargamel
Hi anni,

ich stecke ja nicht in dir drin und kann nicht einschätzen wie stark deine Panik ist,
bei mir ist es nicht sehr schlimm Panikattacken hab ich nicht, nur die Angst vor Krankheiten und das auch nur im Abstand von Monaten zuletzt am Wochenende und da bin ich auch kein Fahrrad gefahren obwohl ich wusste das es hilft auf andere Gedanken zu kommen. Jetzt wo es besser ist fahre ich wieder, vielleicht kannst du das Fahrradfahren im Hinterkopf behalten und ne Tour machen wenn es dir etwas besser geht.

Und denk dran nach Regen folgt Sonnenschein.

LG

15.01.2014 01:32 • #5


anni91
Du hast so recht.
Ich werde das definitiv im.Hinterkopf behalten, denn ich weiß ja eigentlich selbst , dass es gut sein soll.
Ich Danke dir für deinen Rat und wünsche dir natürlich auch alles gute:-)

Erst wer stolpert achtet auf den Weg und hat die chance den richtigen zu finden:-)

lg

15.01.2014 12:45 • x 1 #6


hallo anni, laß dich von deinen Ängsten nicht wieder runterziehen. Versuch viel rauszugehen, auch wenn du z.Z.keinen Sport machst. Geh raus an die Luft das macht den Kopf frei, am besten mehrmals am Tag ( mache ich auch).
Man ist abgelenkt und bewegt sich. Ich gehe oft auf den Heimtrainer, versuche es damit. Du schreibst dir ging es besser, dann wird es auch wieder so, es gibt immer wieder Rückfälle, laß der Angst keinen Raum. Du schaffst das, alles Gute.

L.g. Waage

15.01.2014 13:10 • #7


anni91
Huhu Waage,

Vielen Dank für deine Worte.
Mit Rückfällen hab ich schon gerechnet, aber dass sie mich tatsächliTrägtch sooo aus der Bahn werfen hätte ich nicht gedacht.
Meine mum beginnt heute mit ihrer Chemo und in meinen Job stellt sich auch die Frage wie es weiter geht, vllt. Trägt das ja alles dazu bei.
Raus gehe ich sowieso mehrmals am Tag, sonst hätte ich ein Problem mit meiner Fellnase;)
lg Anni

15.01.2014 14:55 • #8


Anni; kann ich gut verstehen in belastenden Situationen kommt die Angst gerne wieder. Aber denk an dich und versuch dir auch was Gutes zu tun. Denn das ist sicher für die Seele wichtig. Viel Kraft!

l.g. Waage

15.01.2014 18:26 • #9


hallo any.

befinde mich auch in der gleichen Situation. es geht mir wieder schlechter und ich weiß nicht wie ich raus komme. die angst vor der angst ist wieder so stark. versuche nichts zu vermeiden, aber es ist immer mit qual verbunden. kein normales leben. ich hoffe es wird wieder besser

17.01.2014 21:16 • #10


Ihr Lieben ich hab mich total im Datum vertan es war der 07.01.mit meiner PA..sorry

20.01.2014 11:57 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer