Pfeil rechts
2

Mrmcm
Hallo alle zusammen!

ich habe Angst vor einem Praktikum, dass erst im September beginnt.
Ich mache ein Jahrespraktikum als KfZ-Mechatroniker - Nutzfahrzeugtechnik, da ich meine FOR nachmache in der Fachrichtung
Fahrzeugtechnik an einem Berufskolleg.
Ich hatte beim Betrieb schon ein Vorstellungsgespräch und da habe ich keine Nervösität verspürt der Chef hat mich auch sehr viel gelobt wegen meiner vielen Praktikas bei der DB, ÖPNV-Betrieb und im Computergeschäft, aber ich hab halt Angst, nicht so die Fachkenntnisse zu haben wie die ganzen Mitarbeiter da und irgendetwas kaputt zu machen.
Es ist eine Servicewerkstatt von einem LKW-Hersteller und auch relativ klein (16 Mitarbeiter insgesamt).
Der Chef möchte mich halt noch einmal in seine Werkstatt ,,bestellen'' da er mir alle Mitarbeiter vorstellen möchte.
Vor den treffen habe ich ja keine Angst oder bin ja nicht nervös. Ich verspüre irgendwie keine Nervösität mehr seit einem Vorstellungsgespräch bei der DB, was ich von mir eigentlich nicht kenne.

Naja ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen ^^

MfG

27.06.2018 07:49 • 28.06.2018 #1


5 Antworten ↓


YesItsMe0
Ist doch klar dass du wenig Ahnung davon hast, deswegen ist es auch ein Praktikum. Ich denke dir wird eher etwas erklärt und du machst deswegen eher Hilfstätigkeiten. Ein Praktikum ist eher zum kennenlernen des Berufs und ob man sich eventuell in der Zukunft vorstellen kann dort zu arbeiten.

27.06.2018 12:03 • x 1 #2



Angst vor zukünftigen Praktikum

x 3


Mrmcm
Zitat von YesItsMe0:
Ist doch klar dass du wenig Ahnung davon hast, deswegen ist es auch ein Praktikum. Ich denke dir wird eher etwas erklärt und du machst deswegen eher Hilfstätigkeiten. Ein Praktikum ist eher zum kennenlernen des Berufs und ob man sich eventuell in der Zukunft vorstellen kann dort zu arbeiten.


Hallo,

erstmal danke für deine Antwort!.
Ich habe halt Angst, dass mich Mitarbeiter auslachen o.Ä. wenn ich etwas nicht verstehe, etwas nicht hinkriege oder etwas nicht weiß.
Das war halt bei meinem letzten Praktikum, der Fall, dass ich von einem Azubi ausgelacht wurde...

27.06.2018 21:11 • #3


Mrmcm
Der Chef von der KfZ Werkstatt meinte halt auch, falls etwas sein sollte, dass er immer ein offenes Ohr hat und ich mit Ihm jederzeit reden kann.
Was beim letzten Praktikum nicht der Fall war, da war halt mein Ansprechpartner bzw. Chef im Urlaub, also hatte ich keinen richtigen Ansprechpartner.

27.06.2018 21:30 • #4


Veritas
Ach, mach' dich nicht bekloppt. Eigne dir ein paar Fachkenntnisse an, Zeit hast Du ja noch. Es ist doch lediglich ein Praktikum. Wo biste denn da, Fix & flott?

28.06.2018 00:41 • x 1 #5


YesItsMe0
Zitat von Mrmcm:


erstmal danke für deine Antwort!.
Ich habe halt Angst, dass mich Mitarbeiter auslachen o.Ä. wenn ich etwas nicht verstehe, etwas nicht hinkriege oder etwas nicht weiß.
Das war halt bei meinem letzten Praktikum, der Fall, dass ich von einem Azubi ausgelacht wurde...


Ist die raue Art nicht normal in technischen Berufen und besonders in einer Werkstatt?

Normalerweise würd ich mich sofort wehren wenn Kollegen sich so verhalten denn wehret den Anfängen! Andererseits ist es nur ein Praktikum da würd ich es einfach runterschlucken oder sagen dass du es nicht lustig fandest aber mehr auch nicht. Ich meine du bist da eh nur ein paar Wochen dann siehst du die nie wieder.

28.06.2018 12:22 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer